Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Summer Sale 16
Kundenrezension

226 von 242 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein Most Wanted mit aufgebesserter Grafik hätte ich mir gewünscht, 1. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Need for Speed: Most Wanted - Limited Edition - [PC] (Computerspiel)
Nachdem ich nun ca 4 Stunden gespielt habe dachte ich, dass es Zeit ist eine Bewertung abzugeben

POSITIV:
- Grafik: In meinen Augen sehr gelungen (leider musste ich mit meiner Nvidia GTX 460 die Details an manchen Stellen etwas zurück schrauben). Die Umgebung hat viele Details und die Fahrzeuge sind fast so schön wie in FORZA 4.
- Sound: Als stolzer Besitzer einer 6.1 Anlage von Teufel und einem AV Receiver (nutze Dolby Digital Live) kann ich nur sagen WOW. WOW, WOW, WOW und nochmal WOW. DAS übertrifft alles was ich bisher in einem Rennspiel vernommen habe. Vom tiefen Röhren eines Lambos, bei dem man meinen könnte es stamme direkt aus der Hölle, bis hin zum hohen Pfeifen des Kompressormotors beim Ariel Atom, alles hört sich an wie man es vom Original erwarten würde (am schönsten ist es natürlich im Tunnel). Die Musik aus dem Radio kann sich meines Erachtens auch sehen lassen, wobei man über Musikgeschmack ja bekanntlich streiten kann.

NEUTRAL:
- Keine Story: Man wird am Anfang, kurz bevor man ins Auto geworfen wird, in einer ca 3 min langen Introsequenz über die Black List informiert und dass es ab sofort unser einziges Ziel ist, an die Spitze zu kommen PUNKT (ich muss mich an dieser Stelle entschuldigen, weil ich soeben den gesamten Storyverlauf gespoilert habe).
- Rennmodi: Rundenrennen, A nach B Fahrten, schnellste Durchschnittsgeschwindigkeit, etc. Das Rad wird nicht neu erfunden, trotzdem solider Umfang.

So und jetzt leider die Ernüchterung:

NEGATIV (vom schwächsten zum stärksten Kritikpunkt):

Kein Tuning:
Dieser Aspekt war es, der mich oft bis spät in die Nacht vor die Kiste gefesselt hat. Vielleicht kennt ihr das: "Ok das eine Rennen machst du jetzt noch, damit du dir den neuen Motor/Heckspoiler leisten kannst" -> Rennen gewonnen -> "Ok aber nur noch zum Händler und einbauen" -> eingebaut -> "Kurz noch ausprobieren" -> es gefällt einem so gut, dass man wieder ein neues Rennen startet (diesmal ist es aber WIRKLICH das Letzte). Das alleine wäre für mich noch kein Grund das neue NFS als schlechtes Spiel abzustempeln, aber es geht weiter.

Gegner KI:
UNFAIR! Nagelbänder bei Straßensperren haben keine Wirkung auf die KI-Begleiter. Zusätzlich wollte der Entwickler mit dem sog. "Gummiband Effekt" wohl erreichen, dass sich der Spieler mehr "mittendrin" als "nur dabei" fühlt. Soll heißen, egal wie perfekt man fährt (zum eigentlichen Fahren später mehr) der Gegner holt einen gnadenlos ein und zwar IMMER. Warum man auf dieses Konzept und nicht auf einen einstellbaren Schwierigkeitsgrad setzt, ist und bleibt mir ein Rätsel.

Verfolgungsjagden:
Die Verfolgungsstopper aus dem Vorgänger sind passé. Stattdessen muss man versuchen eine Polizei-KI, die ebenfalls mit der Gummiband Funktion ausgestattet wurde, abzuhängen. Ich bin sicherlich kein absoluter Profi, dennoch denke ich, dass mein fahrerisches Können über dem Durchschnitt liegt und trotzdem grenzt es fast an eine Unmöglichkeit die Ordnungshüter abzuhängen. Wenn man es dann doch einmal schafft aus dem Verfolgungsradius heraus zu kommen spawnt (erscheint) meist direkt vor einem ein neues Polizeiauto und die Hatz geht von vorne los.
Aber keine Angst es gibt eine einfache Lösung: Man kann sich einfach fangen lassen -> Es gibt kein Geld und das Auto wird einem auch nicht entzogen. Somit bleibt die gesamte Verfolgungsjagd ohne Konsequenz für den Spieler, was in meinen Augen ein Designfehler ist.

Gameplay/Fahrverhalten:
Ich habs versucht. Ich habs wirklich versucht und anfangs die Schuld auf mich geschoben "du musst dich halt noch dran gewöhnen". Aber nach knapp 2 Stunden Spielzeit musste ich feststellen, dass das Handling der Fahrzeuge, um es milde auszudrücken, bescheiden ist. Die Autos fahren sich allesamt schwammig und unpräzise. Es muss durch fast jede Kurve gedriftet werden, weil der normale Lenkradius meines Sportwagens vergleichbar mit dem eines LKW ist. Mit der Zeit gewöhnt man sich dran und lernt damit umzugehen (wer Burnout gespielt hat sollte sich sofort zurecht finden).
Und wo wir doch gerade bei Burnout sind kommen wir doch gleich zu meinem größten Kritikpunkt: Der Tatsache, dass euer Auto kaputt gehen kann (gefolgt von einer ca 5 sekündigen Kamerafahrt, welche sich im Menü nicht ausschalten lässt). Dieser Kritikpunkt hebt alle anderen negativen Aspekte erst besonders hervor:
- Gummiband Gegner + schlechtes Handling der Autos: Da hat man es endlich geschafft und ist in Führung ZACK hat man einen MINIMALEN Fahrfehler, der auf die schwammige Steuerung zurückzuführen ist und alle Gegner sind wieder an einem vorbei gezogen. -> FRUST PUR!
- Verfolgungsjagd speziell SUV Straßensperre: Hat man im ersten Most Wanted die SUVs der Straßensperre noch mit einer gezielten Rammung ins Heck durch die Luft geschleudert, geht nun das eigene Auto sofort kaputt (natürlich wieder gefolgt von dieser nervigen Zwischensequenz).

FAZIT:
Es ist um Himmels willen nicht alles schlecht in Most Wanted 2. Wer Burnout liebt, wird auch hier denke ich seinen Spaß haben. Wer aber wie ich ein Most Wanted 1 mit besserer Grafik sucht wird enttäuscht.
Abschließend will ich noch folgendes anmerken: Ich habe heut Nachmittag nochmal das alte Most Wanted installiert und mir ist sofort durch den Kopf gegangen "so muss es sein". Bei Most Wanted 2 muss ich mich zwingen es durchzuspielen. Bei Most Wanted 1 musste ich mich zwingen aufzuhören.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 5 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
11-20 von 25 Diskussionsbeiträgen
Veröffentlicht am 07.11.2012 14:23:39 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 07.11.2012 15:01:42 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 09.11.2012 22:05:51 GMT+01:00
Ich kann der Rezension (leider) nur zustimmen. Ich hatte 2 Wochen vor Release Teil 1 ausgepackt und war umso gespannter auf Teil 2! Am schlimmsten finde ich den fehlenden Anspruch im Single Player (ich kann mit einem Ford Pickup gegen einen Most Wanted Fahrer antreten und gewinne im besten Falle dank der "spannenden" Gummiband KI). Vor den Most Wanted Fahrern bei Teil 1 hatte ich einen riesigen Respekt (etwas "gesündere" Gummiband KI)! Zum einen musste man die erstmal freischalten (keine lächerlichen Speedpoints...) und dann in mehreren teils kniffligen Rennen besiegen!
Bei den Verfolgungen fehlen ganz klar die Pursuit Breaker - Unterhaltung kommt einfach nicht auf. Ich sehne mich ja besonders an den Herausforderungsmodus zurück - eine halbe Stunde Corvettes, Helikopter und Nagelbänder aushalten - der kleinste Fehler und alles ist vorbei! Spannung pur!!

Aber vielleicht werde auch ich langsam nur zu alt und die heutige Jugend fährt voll drauf ab...Jeder muss sich bitte seine eigene Meinung bilden, aber einen Ehrenplatz erhält der zweite Platz bei mir nicht...

VG

Veröffentlicht am 11.11.2012 21:55:41 GMT+01:00
J.G. 1983 meint:
Ich habe die tuninglastigen spiele der Need for speed reihe wesentlich lieber gespielt als die Rennspiele die keine Möglichkeiten zur Individualisierung bieten. Aber in Sachen Neuinterpretation kann ich es noch gut verstehen wenn der Entwickler ihren Stempel im Sinne von Fahrphysik drauf drücken möchte, dass kann man jetzt gut oder schlecht finden, aber die Möglichkeit den eigenen Wagen gestalten zu können hätten bestehen bleiben müssen. Und wenn ich dann höre das ein Spiel wie most wanted was für illegale Straßenrennen steht auf einmal seiner zuvor erwähnten Möglichkeiten beraubt wird muss ich für meine Ansprüche sagen, das mir da etwas wichtiges fehlt und ich finde es kratzt auch an der "Glaubwürdigkeit" des Konzeptes. Mir hat es immer sehr viel Spaß gemacht zu tunen schon allein weil man, wenn man mal 2 Stunden spielt auch nicht immer Lust hat Rennen zu fahren oder man wird mit der Zeit beim gleichen rennen immer hektischer. Da hat es einfach für mich Sinn gemacht in die Garage zu Fahren und zu tunen. (Zudem, auch wenn ich den Onlinemodus nie genutzt habe, so ist doch ein individuell gestalteter Wagen, ein sehr viel besseres Wiedererkennungsmerkmal [je nachdem ob man ab einem bestimmten Punkt seinen perfekten Wagen kreiert hat] oder Man kann sich anschauen wie andere ihren Wagen tunen, wodurch auch wieder zum Teil Optische Monotonie aus dem Spiel genommen wird. Und da muss ich für meinen Teil, "Weinberger Michael" recht geben: Ich Tune auch lieber an unscheinbaren Autos (und habe mit etwas Glück noch die Möglichkeit es bei Sportwagen ebenso zu tun) als das ich einen Fuhrpark an Autos habe die für mich keinen besonderen Reiz Ausstarahlen. Das ist natürlich alles rein subjektiv und habe auch kein Problem mit Leuten die eine andere Meinung vertreten.

Veröffentlicht am 13.11.2012 08:35:11 GMT+01:00
SD meint:
Ich möchte mich mal dafür bedanken, dass hier in breiter Masse konstruktiv das Spiel kritisiert wird.
Ich hatte aus Zeitmangel von einer Vorbestellung dieses Spiels abgesehen und mich ständig geärgert, dass ich ohne MW potentiellen Rennspielspaß verpasse.
Nun bin ich froh es nicht gekauft zu haben und spreche allen "betrogenen" Käufern mein Beleid aus, dass EA sich für ein offensichtlich mieses Produkt so viel Geld geben lässt.

Veröffentlicht am 28.11.2012 22:45:22 GMT+01:00
Strahle meint:
Danke für deine Rezension Michael hat mir sehr geholfen das Spiel nicht zu kaufen.

Veröffentlicht am 09.12.2012 17:36:14 GMT+01:00
Also, der Beitrag war meines Erachtens relativ hilfreich, dennoch stimme ich hawkseye bei allen Punkten zu.
Was das Tuning betrifft, tappen hier die meisten im Dunkeln, denn man kann zwar keinen neuen Motor oder sonstiges KAUFEN aber man kann sie freischalten und einbauen. Daher kann man die Wagen doch tunen, auch wenn ma kein Geld braucht, so braucht man doch Geduld um diese Teile freizuschalten.

Veröffentlicht am 09.12.2012 19:25:26 GMT+01:00
J.G. 1983 meint:
Nun ja, ich finde es ziemlich vermessen, zu behauten man würde im dunkeln tappen, zumal zumindest das Fehlen des optischen Tunings nicht von der Hand zu weisen ist. Es wäre sinnvoll gewesen wenn sie sich differenzierter ausgedrückt hätten.

Überdies hinaus, sollte man sich vieleicht mal über "Need for Speed: World" informieren und könnte sich seine Gedanken dazu machen.

Veröffentlicht am 09.12.2012 20:54:36 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.12.2012 12:42:52 GMT+01:00
-GM- meint:
Ich finde deine Rezension sehr Interessant und sehr Informativ und ich danke dir dafür, Du hast mich geholfen 40€ zu sparen.
Ich wollte eigentlich das Spiel für den PC bestellen aber, nachdem ich deiner Kritik gelesen habe, habe ich in meiner Schrank mit den alten PC-Spiele gesucht und der original NFS/MW gefunden und installiert.
-Danke-

Veröffentlicht am 27.12.2012 17:13:37 GMT+01:00
Manu.Be98 meint:
Ich geb dir voll recht,bei der Demo von NFS MW das handling ganz anderst.Ich überleg mir es wieder zu Amazon zu schicken.

Veröffentlicht am 04.01.2013 18:19:54 GMT+01:00
F. Piechotka meint:
schönes schlusswort

ich teile deine meinung