Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longSSs17

Kundenrezension

Format: Taschenbuch|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Vorweg: Dieses kleine (und recht schwere), günstige Büchlein zur Flora und Fauna in ganz Europa strotzt nur so vor Informationen, das Konzept ist wohldurchdacht und zeugt von vielen Jahren der Vertiefung des Verlages in solche Nachschlagewerke, die kompakte Form und der durchsichtige Plastikumschlag machen es zu einem idealen Reisebegleiter, aber auch zur spannenden Unterhaltung beim Durchblättern auf der Couch, wo hoffentlich, infolge angemessener Wohnungshygiene, wenig bis keine Arten zu bestimmen sind. Sollte doch mal eine Zitterspinne hereinschauen, wäre auch sie in diesem nur zu empfehlenden Naturführer zu finden.
Das Buch ist logisch gegliedert, so gibt es z.B. einen Farbcode, der alles, was da kreucht oder rankt, in acht Kategorien unterteilt. Als da wären: Säugetiere, Vögel, Reptilien und Amphibien, Fische, Insekten und sonstige Wirbellose, Bäume und Sträucher, Blumen und Gräser - und, zu guter Letzt: Farne, Moose, Algen, Flechten, Pilze (es gibt nur eine vergleichsweise kurze Übersicht über die wichtigsten Pilze, sonst würde der Rahmen dieses Nachschlagewerkes sicher gesprengt werden).
Um dies zu realisieren, sind die Seitenzahlen, die mit dem jeweils farbigen Streifen plus kleinem individuellem Piktogramm zur Kategorie unterlegt sind, in die Mitte der Seiten gerückt. So gibt es eine Zweiereinteilung auf jeder Seite, für je zwei Tiere oder Pflanzen. Auf jeden Fall wird dadurch die Übersichtlichkeit erhöht.
Beim ersten Aufschlagen ist man allerdings ein wenig irritiert, dass auf jeder Doppelseite gleich vier Tiere respektive Pflanzen präsentiert werden. Somit ist alles ein wenig klein geraten, mancher wird zur Entzifferung der recht kleinen Schrift eine Lesebrille oder eine Lupe benötigen. Hierzu noch ein kleiner ein Kritikpunkt: Bei giftigen Pilzen prangt ein Totenkopfsymbol in unübersehbarer Größe, doch gerade bei den Pflanzen, wo mancher argloser als bei den oft etwas "verdächtigen" Pilzen ist, ist der Totenkopf so mikroskopisch geraten, dass er erst auf den zweiten Blick erkennbar ist. Lobend ist aber zu erwähnen, dass Giftigkeit immer auch im Text erwähnt wird.
Aber: Irgendwie musste der Verlag diese Artenvielfalt und den Anspruch, kein Buch in Telefonbuchstärke herauszubringen, unter einen Hut bringen - da ist die kleine Schrift und die eine oder andere etwas klein geratene Abbildung der sinnvolle Kompromiss.
Eine besondere Angelegenheit, die sicherlich vor allem Kindern Spaß machen dürfte und prinzipiell den Lerneffekt erhöht, ist der TING-Stift. Dieser Stift, der nicht beiliegt, sondern zusätzlich erworben werden muss (um die 40€ müssen investiert werden), ermöglicht, bei entsprechend gekennzeichneten Stellen im Buch, durch Antippen Geräusche, Sprache oder Musik zum Thema zu hören. In diesem Falle sind es sicher Tierlaute, Vogelgesänge usw. (ich nenne noch keinen solchen Stift mein Eigen). Doch auch ohne Stift ist dieser Naturführer beindruckend!
Die Abbildungen sind mehr als zahlreich und variantenreich, die Erläuterungen zu den Tieren und Pflanzen sind erwartungsgemäß kurz und prägnant gehalten, dabei gibt es jeweils eine Unterteilung in Haupt- und Randtext.
Im Haupttext wird Interessantes über die Lebensweise der Tiere erzählt. - Zum Beispiel erfährt man, dass die Jungen des Feuersalamanders noch im Bauch der Mutter aus den Eiern schlüpfen und dann lebend geboren werden; oder bei einigen Pflanzen wird auf ihre frühere Verwendung als Heilkraut hingewiesen, auf ihre Inhaltsstoffe und andere Besonderheiten. - So fällt es leichter, einen Bezug herzustellen, das Vorgestellte wird einprägsamer.
Der Randtext fasst stichpunktartig wichtige Fakten zusammen. Bei den Tieren z.B: Vorkommen, Nacht-/ Tagaktivität, Brutzeit, Informationen zu Giftigkeit, Nahrung. Bei den Pflanzen: Vorkommen und Typisches/ Charakteristisches, wie Erscheinung, Unterscheidung, Geruch, etc. Die Blühpflanzen sind nach Blütenfarben; Sträucher und Bäume nach Blattformen sortiert. Dadurch kommt man schneller zu Ergebnissen bei der Bestimmung.
Zudem gibt es unter dem Namen und der dazugehörigen Familie stets Angaben zur Größe (gerade bei Insekten hilfreich) und weiteres Relevantes, wie z.B. Angaben zu Zugzeiten bei Zugvögeln, Blütezeiten der Pflanzen und so fort.
Eine kleine Landkarte zeigt Verbreitungsgebiete, weitere Zeichnungen/ Fotos zeigen charakteristische Unterscheidungs- oder Abgrenzungsmerkmale (hier gibt es oft kleine Erklärungstexte mit Pfeilen); so sird etwa auf die weiße Kehle des Steinmarders und die gelbliche des Baummarders hingewiesen (die sich sonst optisch nicht unterscheiden), oder eine Hilfe zur Differenzierung der verschiedenen Rabenvögel gegeben.
Manchmal werden Objekte, die im Stichwortverzeichnis auftauchen, als "Randnotiz" bei einer anderen Art erwähnt, so z.B. die Gnitze. Aber auch das ist in Ordnung (und was gibt es zu diesen absolut entbehrlichen Viechern auch schon anzumerken...).
Resümee: Siehe erste Zeilen.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.