flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive

Kundenrezension

am 13. Mai 2012
Nur widerwillig stimmt die Literaturstudentin Anastasia Steele zu, für ihre kranke Freundin und Mitbewohnerin Kate einzuspringen und ein Interview mit dem erfolgreichen Jungunternehmer Christian Grey zu führen. Anfangs schlägt sich Ana wacker, aber im Verlauf des Gesprächs kann sie immer weniger verbergen, daß nicht sie sich um diesen Termin bemüht hatte. Zunächst scheint sie bei dem glatten und smarten Mr. Grey keinen guten Eindruck hinterlassen zu haben - bis er unangekündigt an ihrer Arbeitsstelle auftaucht...

Seit Wochen führt die FIFTY SHADES-Trilogie die englischsprachigen Romance-Bestsellerlisten an, wobei die Reaktionen darauf recht unterschiedlich ausfallen. Manche stören sich an dem erotischen Unterton der Geschichte mit BDSM-Anspielungen und an der oberflächlich betrachtet recht einfachen Charakterisierung der beiden Hauptfiguren, die meisten Leser jedoch lassen sich von der Story regelrecht in ihren Bann ziehen, und darin liegt auch ihr besonderer Reiz.

Zunächst treten Ana und Christian in einer Form in den Mittelpunkt, die sehr schnell durchschaubar wirkt: Ana naiv und unschuldig, keine Erfahrungen mit körperlicher Liebe, auch äußerlich eher etwas unscheinbar, belesen und verträumt - eigentlich leichte Beute für den weltgewandten, aalglatten, reichen und versnobt wirkenden Mr Grey, dem nicht nur seine Untergebenen aufs Wort gehorchen und hinter dessen polierter Fassade sich die Abgründe auftun. Diese sind im Gegensatz zu "Twilight", an dessen Grundkonstellation die Geschichte zunächst erinnert, nicht paranormaler Natur; ganz normal wirken sie auf die ahnungslose Ana allerdings auch nicht, und am besten und gesündesten wäre es wohl für sie, Christians eigene Warnung vor einer Beziehung mit ihm zu beherzigen und schnell Abstand zwischen sich und ihn zu bringen. Dafür ist es aber nach der ersten Begegnung schon zu spät, und so nimmt das Schicksal seinen Lauf.

Die Handlung konzentriert sich wie mit einem Brennglas auf die beiden Hauptcharaktere und wie sie sich in ihrer gegenseitigen Anziehung immer wieder aufeinander zu - und wieder voneinander wegbewegen. Alle anderen Figuren, Anas Ausbildung, ihre Freunde, Familie und Interessen - alles tritt in den Hintergrund angesichts dieser fast magischen Anziehung, aus der es kein Entkommen zu geben scheint und die immer tiefere Abgründe und Graustufen in Christians Charakter offenbart. Eiskalt, traumatisiert, fürsorglich, besitzergreifend, dominant, verstörend - 50 Attribute scheinen gar nicht auszureichen, um all seine Facetten zu erfassen und beschreiben. Entsprechend schwer tut sich Ana immer wieder damit, all seinen verstörenden Seiten zu begegnen, unerfahren wie sie ist. Genau darin liegt aber auch ihre Stärke und Überlegenheit: ihr innerer Kompass und ihre eigene Sicherheit über ihre Gefühle, die sich trotz einiger Verunsicherung immer wieder einstellt, lassen sie in der Beziehung trotz Christians anfangs überragend zu scheinender Überlegenheit am Ende doch als die Stärkere wirken - bis die nächste erschütternde Erkenntnis auftaucht und die atemberaubende emotionale Achterbahnfahrt, in der es keine Verschnaufpause gibt, in eine neue Runde eintaucht.

Wer sich mit intensiv-leidenschaftlichen Romanzen mit einigen nicht ganz alltäglichen Szenen schwertut oder wer eine verträumt-romantische Liebesgeschichte sucht, sollte vielleicht einen Bogen um Ana und Christian machen. Wer dagegen eine fatale Leidenschaft mit allen Höhen und Tiefen erleben möchte, sollte am besten alle 3 Folgen der Trilogie erstehen, da Folge 1 mit einem geradezu nervenzerfetzenden Cliffhanger endet und man nach Folge 2 auch nur den Wunsch verspürt, so schnell wie möglich weiter zu lesen.
45 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|44 Kommentare|Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

3,4 von 5 Sternen
703