Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Händchen für Pop..., 10. Mai 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Early Morning Wake Up Call (UK Import) (Audio CD)
....hatten Harry Vanda und George Young (älterer Bruder der AC/DC Youngs) ja schon in den 60er Jahren als Köpfe der Easybeats und in den 70ern als songwriter für u.a. John Paul Young (Standing In The Rain, Love Is In The Air). Dass Sie nach ihrer Produzententätigkeit für AC/DC unter dem Namen Flash & The Pan mit Hits wie ,Down Among The Dead Man' u. ,Hey, St. Peter' ab 1977 auch selbst wieder ins Rampenlicht rückten war nicht nur gerecht sondern auch wohlverdient.

6 Alben sollten Sie zwischen 1978 und 1992 unter diesem Namen veröffentlichen, von denen einige international, fast alle in ihrer Wahlheimat Australien erfolgreich waren. Ab Album Nr. 3 steigerte sich der elektronische Anteil in ihrer Musik zusehends bis Sie mit ,Early Morning Wake Up Call' 1984 dann klangmäßig voll auf der Höhe der Zeit waren. Ein New Wave Sound der trotz aller synthies und electronics aber auch immer noch rocken konnte kennzeichnet dieses Album und uptempo Nummern wie der titelsong, ,Communication Breakdown' (das eigentlich ein Rock'n'Roll im New Wave Gewand ist) ,Opera Singers' oder ,Fat Night' stehen den coolen atmosphärischen, leicht düsteren songs wie ,Barking At The Moon', ,On The Road' oder das schon den späteren Hit ,Yesterday's Gone' vorwegnehmende ,Look At That Woman'.

Gerade die schnellen songs rocken aber, wie gesagt auch recht ordentlich und geben den Gitarren immer genügend Raum um diese poppig anmutenden Lieder nie zu zahnlos werden zu lassen.

Höhepunkt des Albums ist dann ganz eindeutig das sich so herrlich steigernde, und mit einem durchgehenden sturen Rhythmus versehene, ,Midnight Man', das auch eine herrlich Dramaturgie aufweist.

Waren die ersten beiden Alben arrangementmäßig noch oft von opulenten Streichern (siehe ,Dead Man') gekennzeichnet, sind es hier die genial-einfachen synthie riffs, mithilfe derer sich diese Lieder unaufhaltsam in die Gehörgänge bohren. Das leicht zynische, immer fordernd klingende und ungeheuer präsente timbre des ausgewisenen nicht-Sängers Harry Young ist so unverwechselbar und eigen, dass man ihm selbst bei unsinnigen oder kryptischen Texten immer an den Lippen hängt - allerdings muss man mal so nicht-singen können wie dieser Mann! Kompositorisch gibt's hier sowieso nichts zu meckern.

Auf jeden Fall waren Flash And The Pan mit diesem Album nicht nur eine Bereicherung, sondern wahrscheinlich eine der besten New Wave Pop Bands der 80er überhaupt und selbst heute macht diese Platte immer noch ungeheuer viel Spass. Lief oft und wird auch zukünftig noch oft bei mir laufen und ganz klar 5 Sterne für dieses Pop Juwel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 13 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.05.2010 15:03:02 GMT+02:00
Child in time meint:
Erster! :-)

Flash & The Pan kenne ich auch noch.
Und genau, Vanda & Young stecken dahinter.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.05.2010 15:58:03 GMT+02:00
V-Lee meint:
danke; bin seit 1985 ein fan der band bzw. des duos. die haben so viele gut songs rausgebracht...

Veröffentlicht am 10.05.2010 16:10:49 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.05.2010 16:16:12 GMT+02:00
Rocker meint:
Man vergisst so viel. Danke, dass du Flash & The Pan wieder in unser Gedächtnis zurück gerufen hast.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.05.2010 16:48:48 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.05.2010 16:48:56 GMT+02:00
V-Lee meint:
gerne; unbedingt wieder mal hören solltet ihr in 'yesterday's gone' - ein großartiger song, der perfekt zeigt wie man mit minimalistischem arrangement eine unglaublich atmosphärische dichte aufbauen kann.

Veröffentlicht am 10.05.2010 19:51:17 GMT+02:00
Uwe Smala meint:
Und auch mal wieder "Waiting for a train" hören.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.05.2010 23:31:00 GMT+02:00
V-Lee meint:
genau; oder 'walking in the rain' oder 'money don't lie'....

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.05.2010 11:29:13 GMT+02:00
Andreas S. meint:
Klasse! - Schätze ich bin auch so etwa seit 1985 dabei.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.05.2010 12:32:31 GMT+02:00
V-Lee meint:
das freut mich sehr, denn flash & the pan kennt ja heute kaum einer mehr.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.05.2010 12:54:43 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 11.05.2010 12:56:02 GMT+02:00
Andreas S. meint:
Stimmt, kennen viele nicht oder nur ganz flüchtig. Ich mochte die vom ersten Takt an, ich glaube das war Midnight Man, das ist wahnsinnig cool, aber auch so luftig und leicht.
Komischerweise fällt mir der Bandname nie gleich ein, wenn ich spontan irgendwie darauf komme oder ein Lied höre.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.05.2010 13:44:04 GMT+02:00
V-Lee meint:
ich dachte mir bei manchen nummern von denen, das klingt jetzt so, als würden sie sich ein wenig lustig machen über die einfachheit der new wave und synthie pop musik - bsp. 'waiting for a train'...aber ich mochte eigentlich alle ihre songs.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

V-Lee
(TOP 500 REZENSENT)   

Ort: Wien

Top-Rezensenten Rang: 418