Fashion Sale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ungewohnt, aber interessant!, 31. März 2009
Rezension bezieht sich auf: The Human Condition (Audio CD)
Betrachtet man "Human Condition" mal zunächst losgelöst vom neuen Sänger (Rob Moratti ersetzte Saga-Urgestein Michael Sadler), so wird deutlich, dass man den bereits auf "Trust" und "10000 Days" eingeschlagenen Weg konsequent weiterverfolgt, soll heißen: der Saga-Sound bleibt stets präsent, wird aber durch verschiedene Stilmittel modernisiert - sei es der leicht modern rockende Ansatz in "Avalon" oder die neo-progressiven Zutaten im starken "Step inside". Wie schon auf den gutklassigen, oben namentlich genannten Vorgängeralben gelingt dies perfekt, denn der typische Saga-Soundkosmos bleibt dank der prägnanten Gitarre Crichtons und des virtuosen Keyboardspiels von Jim Gilmour stets präsent und weist "HC" trotz des neuen Sängers als Werk der kanadischen Urgesteine aus. So wirkt der Opener und Album-Namensgeber "The Human Condition" gleichermaßen wie eine moderne Fassung von "Conversations" und eine Weiterentwicklung des "10000 Days"-Instrumentals "Corkentellis". Wie auch schon "10000 Days" benötigt auch der aktuelle Output der Melodic-Progger einige Durchläufe, um wirklich zu zünden, aber das Entdecken macht einmal mehr einen Riesenspaß und haben sich Perlen wie "Crown of Thorns" oder "Now is now" erst einmal in den Gehörgängen eingenistet, so verweilen sie dort; selbst die eingangs eher unspektakuläre und irgendwie AOR-lastig wirkende Ballade "Hands of Time" findet peu à peu Anklang, vermag aber leider keine Gänsehaut hervorzurufen - da hat man mit dem "Trust"-Knaller "I'm ok" allerdings die eigene Messlatte auch verdammt hoch gelegt. Saga beweisen mit ihrem aktuellen Werk einmal mehr, dass alte Haudegen sich nicht der Neuzeit verschließen müssen, gleichermaßen aber auch keine Kopfstände vollführen brauchen, um ihre Herkunft und ihre Trademarks zu verleugnen - und bieten hierfür einmal mehr ein Referenzwerk auf. Hier wird noch mit Spaß an der Musik und ohne Blick auf die Charts oder die "goldenen, alten Zeiten" musiziert - und das spürt man, zumal der progressiv anmutende Teil in den einzelnen Songs nochmals ein wenig nach oben gepusht wurde. Es bleibt allerdings ein Wehrmutstropfen, welcher die Vergabe der Höchstpunktzahl zumindest meiner subjektiven Beurteilung nach verhindert: der Gesang! Leider wirkt Herr Moratti eher, als erledige er einen Job, es fehlt das Herz, mit dem Michael Sadler jedem Saga-Stück immer seinen ureigenen Stempel aufzudrücken vermochte, ein John Payne (Ex-Asia) beispielsweise wäre für den tiefgründigen Sound Sagas sicher geeigneter gewesen. Wer darüber aber hinwegsehen kann, der findet mit "HC" definitiv eine weitere Perle moderner (!) und packender Rockmusik.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 01.04.2009 08:47:18 GMT+02:00
Cyprinus meint:
Klasse geschrieben, Dein Kommentar. Kann ich deswegen sagen, weil ich vom neuen Album eben noch nichts - bis auf step inside - kenne aber mir aufgrund Deiner Rezession ein gutes Bild machen kann.
‹ Zurück 1 Weiter ›