flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive

Customer Review

on April 18, 2012
Das Schicksal, alias Sergio Deliucci, hat die Schnauze voll.
Ständig muss er einfach nur daneben stehen und zuschauen, wie Leute sich ihm ergeben und damit ihr Leben ruinieren. Wie gut hat es dagegen "Bestimmung"! Die Menschen, die auf ihrem Pfad wandern, haben ein Ziel in ihrem Leben, wissen, wieso sie auf der Welt sind. Sergio hat es dagegen hauptsächlich mit Losern zu tun. Seit über 250.000 Jahren geht das schon so, das kann doch eigentlich nicht alles sein. Auch die Barabende mit "Karma", "Völlerei" und "Faulheit" machen nach so vielen Jahren nicht mehr ganz so viel Spaß.

Doch eines Tages begegnet Sergio Sara - seiner Nachbarin - und plötzlich ist alles anders. Er fühlt sich anders, er denkt anders, er macht Sachen, die er noch nie getan hat, kurz: er ist verliebt! Das Schicksal ist verliebt! Und das auch noch in eine normale Menschenfrau.... Jerry, auch bekannt als der liebe Gott, wird das gar nicht gefallen, denn so lieb ist der gar nicht. Also versucht das Schicksal alles, um diese Verbindung vor Jerry geheim zu halten, denn es dauert nicht lange, da ist auch Sara schwer erliebt.

Von der jungen Liebe inspiriert, vergisst Sergio nur leider, dass er nicht in das Leben der Menschen eingreifen darf. Er selbst ist so glücklich, dass er auch andere glücklich machen will. Und so fängt er an, den Menschen um sich herum zu helfen, sie in die richtige Richtung zu schubsen und sie leider auch auf den Pfad der "Bestimmung" zu bringen. Keine gute Idee, denn plötzlich fangen diese Menschen an, Teddy, alias den "Tod", sehr zu beschäftigen - kurz - sie sterben wie die Fliegen und eines Tages bricht alles um Sergio zusammen und er muss vor seinem Chef erscheinen, denn Gott ist sauer, sehr sauer.
Was aus Sergio und Sara wird, welches Schicksal das Schicksal selbst erwartet, ob er vielleicht gar nicht schuld ist an dem ganzen Schlamassel und was Gott für die Menschen plant, das alles müsst ihr dann schon selber lesen ... ;)

Als ich das erste Mal von diesem Buch gehört habe, musste ich es einfach haben. Begriffe, Sünden, Eigenschaften zu Personen zu machen und diese auf der Erde wandeln zu lassen, die Idee fand ich großartig. Und so startet das Buch auch voller Witz und Überraschungen. "Lust" ist eine Schlampe, die "Feindseligkeit" lacht sich tot, wenn sich Menschen in die Haare bekommen, "Vorurteil" hat das Tourette Syndrom, auf "Verschwiegenheit" kann man sich verlassen (es sei denn, Gott nimmt sie in die Mangel), "Integrität" und "Vertrauen" sind die größten Arschkriecher des Universums (Zitat Sergio), "Bestimmung" ist eine kleine Nymphomanin und "Karma" war immer Klassenbester. Alle diese Wesen haben im Buch ihren ganz eigenen Charakter und jeder sorgt dafür, dass die Menschen sich so verhalten, wie sie es tun. Nur der Tod bildet eigentlich eine Ausnahme, denn er wird meist missverstanden.

"Es ist ja nicht so, dass er die Menschen dazu zwingen würde, ihre Ernährung auf herzverklumpende Fett umzustellen. Oder auf das Heck von Motorbooten zu klettern, während der Motor läuft. Bis auf Altersschwäche, Flugzeugabstürze und gelegentliche Naturkatastrophen sterben die meisten Menschen heutzutage daran, dass sie schlechte Entscheidungen treffen.
Rauchen.
Koma saufen.
Kugelfisch essen
Andere Menschen sind einfach von Natur aus dämlich.
Sie trinken und fahren dann Auto.
Sie stecken sich selbst in Brand.
Sie versuchen, eine Kettensäge mit ihrer Femoralarterie zu stoppen.
Und all diese Menschen geben ausgerechnet Teddy die Schuld? Ganz ehrlich: niemand will heutzutage die Schuld an seinem eigenen Tod übernehmen."

Wenn man sich nun fragt, woher diese Gestalten alle kommen...auch das erklärt Sergio:

"An meiner Herkunft ist nichts Besonderes. Jerry erschuf mich und die anderen vor ungefähr einer viertel Million Jahren aus dem kosmischen Schleim. Zum Glück hatte er zu der Zeit endlich herausgefunden, was dabei zu beachten war.
Der Urknall, wie er von den Menschen genannt wird, war eigentlich ein Ur-Unfall. Vor fast vierzehn Milliarden Jahren stümperte Jerry in seinem Labor herum. Er vermischte Wissenschaft, Theologie, Philosophie, Reinigungsalkohol und Abflussfrei mit ein bisschen Backpulver und - puff!- schon war das Universum entstanden"

Das Buch ist lustig, schrullig, leicht zu lesen und mal etwas ganz anderes. Sergio ist mir richtig ans Herz gewachsen und ich habe mich herrlich über alle seine Kollegen amüsiert. Leider bleibt die Story an sich etwas flach und das Ende hat mir nicht wirklich gefallen. Die Auflösung der Geschichte ist einfach ganz anders als man es sich vorstellt.
Trotzdem kann ich das Buch empfehlen. Eine locker, leichte Unterhaltung mit kreativen Ideen und viel Humor - prima für Frühlingstage auf der Terrasse oder dem Balkon.

Drei schicksalhafte Sterne.
0Comment| One person found this helpful. Was this review helpful to you? Report abuse| Permalink
What's this?

What are product links?

In the text of your review, you can link directly to any product offered on Amazon.com. To insert a product link, follow these steps:
1. Find the product you want to reference on Amazon.com
2. Copy the web address of the product
3. Click Insert product link
4. Paste the web address in the box
5. Click Select
6. Selecting the item displayed will insert text that looks like this: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. When your review is displayed on Amazon.com, this text will be transformed into a hyperlink, like so:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

You are limited to 10 product links in your review, and your link text may not be longer than 256 characters.


Product Details

3.8 out of 5 stars
61
€1.99+ €3.00 shipping