Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo Summer Sale 16
Kundenrezension

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine neue Facette..., 3. Januar 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Unsung Heroes (MP3-Download)
Ich bin noch nicht all zu lange schon Ensiferum-Fan, habe mich aber über die alten Alben "Ensiferum" und "Iron" rangetastet, um dann von "Victory Songs" und "From Afar" bestätigt zu werden. Demnach hab' ich "Unsung Heroes" lange entgegengefiebert und sah' es eigentlich schon als Pflichtkauf an, nachdem mir bereits die vorab präsentierten Lieder "Burning Leaves" und "In My Sword I Trust" schon sehr gut gefallen hatten. Vor der Erscheinung gesagt, nach der Erscheinung getan (sehr lange nach der Erscheinung eine Rezension geschrieben) und so präsentierte sich mir "Unsung Heroes":
Das Album wird von dem - im Grunde schon obligatorischen - instrumentalen "Symbols" eingeleitet. Dieses Intro ist etwas kürzer als beispielsweise "By The Dividing Streams", schafft es jedoch trotzdem, bereits Stimmung aufzubauen.
Das erste "richtige" Lied ist das bereits gelobte "In My Sword I Trust", das ein gutes Tempo vorlegt und auch einen Refrain vorweisen kann, den man nicht sofort wieder vergisst. Auf halber Strecke zieht das Stück nochmal an, um dann in gewohnten Bahnen auszuklingen.
Das nächste Lied ist das Titellied "Unsung Heroes", welches sich prinzipiel etwas ruhiger gibt, den Refrain aber auch einbrennt, sodass man ohne Probleme nach kurzer Zeit mitsingen kann.
"Burning Leaves" ist man von Ensiferum nicht gewohnt, da geb' ich den kritischen Stimmen wohl Recht, aber dennoch fügt es sich gut in das Gesamtwerk ein.
Seit "Iron" mit seinen "Tears" verschollen, nun wieder aufgetaucht, ist das Ensiferum-Liedgut, welches ausschließlich von einer lieblichen Maid gesungen wird. Bei "Celestial Bonds" handelt es sich um ein solches, sehr ruhiges Werk, das dem Hörer eine Verschnaufpause bietet, bevor es mit "Restribution Shall Be Mine" weitergeht.
"Restribution Shall Be Mine" legt das wohl schärfste Tempo vom Anfang bis zum Ende vor, durch Gitarren-Riffs sowie eine Mischung aus Growls und reinem Gesang präsentiert, und erinnert am stärksten an das vorige Lebenswert der Finnen.
Danach wird es wieder ruhiger, wenn "Star Queen" erklingt. Von der Melodie her ist dieses Lied an "Celestial Bond" angelehnt und ist auch als dessen zweiter Teil etikettiert. Nach dem sehr melodiösen Intro beginnt der wechselseitige, aber durchweg reine, Gesang und berichtet dem Hörer von der "Sternenkönigin".
Mit sehr viel Elan beginnt "Pohjola" an achter Stelle und hält diesen auch bis zum Ende vor. Zum Schmunzeln: Der Refrain wird von einem Chor gesungen, den man glatt aus der Vertonung eines russischen Volksliedes entwendet haben könnte.
Bevor es im Mammut-Werk der CD zum Ende der selbigen kommt, wird es nochmal ruhig mit "Last Breath", das die letzten Worte eines Kriegers besingt, der langsam sein Leben aushaucht. Das Lied wird von einigen Instrumenten, wie z.B. einer Flöte, und einer abschließenden Chor-Passage begleitet und geht nachtlos zum letzten Stück über,
das da "Passion, Proof, Power" genannt wird.
Um mit diesem Lied klarzukommen, brauchte ich am längsten, da mir noch die alten Giganten wie "Victory Song" oder "Heathen Throne" im Kopf bzw. Ohr herumspukten. Waren diese noch geradlinig und so konstruiert, dass man sie an jeder Stelle an der Melodie erkennen konnte, wenn man lediglich die ersten paar Minuten gehört hatte, entpuppte sich "Passion, Proof, Power" als vielschichtig gebautes Werk, das mehrere "Melodie-Spuren" in sich vereint. Desweiteren schafft es Ensiferum wirklich, alles in diese 16:59 zu füllen, was man sich vorstellen kann. Es gibt Growls, reinen Männer- sowie hohen Frauengesang. Es gibt mannigfaltige Instrumente, Gitarren-Riffs, Folk-Passagen, aber auch Klavier- und "Symphonic-Metal"-Gitarren-Soli. Hat man sich jedoch erstmal daran gewöhnt, kann man es durchaus mögen lernen.
Alles in allem schafft Ensiferum es wieder, ein Album zu kreieren, das es schafft, seinen Hörer von der ersten bis zur letzten Minute in seinen Bann zu ziehen. Natürlich ist es was Neues, meiner Meinung nach sind z.B. viel mehr Chor-Passagen enthalten, das ganze Werk wirkt im Allgemeinen ... epischer im Symphonic-Metal-Sinne. Aber ich persönlich finde das überhaupt nicht schlimm, da es mir gefällt und desweiteren eine weitere Facette auf dem Ensiferum-Juwel offenbart. Das wird spätestens deutlich, wenn man sie mit diesem Album live erlebt hat. Von daher kriegt das Album von mir eine klare Kauf-Empfehlung!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]


Details