Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt festival 16
Kundenrezension

33 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Natürlich..., 21. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Queensryche (Limited Mediabook Edition) (Audio CD)
...hätte es mir auch besser gefallen, wenn Geoff Tate dieses Album eingesungen hätte. Aber offensichtlich ist dies in dieser Konstellation ja nicht mehr möglich und von beiden Seiten auch nicht mehr gewollt. Wenn ich jetzt die beiden Scheiben von den Versionen von Queensryche vergleiche, weiß ich nun wer die "Bremse" war. Während die Version von Geoff Tate meiner Meinung nach ein Album veröffentlicht hat, wo ich nur den Kopf schütteln kann (erbärmlicher Gesang, mieser Sound, bis auf wenige Ausnahmen (Cold, In The Hands of God)schwaches Songwriting und zu allem Überfluss die Selbstdemontage der Neuinterpretationen der alten Klassiker (nie eine schlechtere Version von Silent Lucidity gehört), haben sich die anderen Queensryche an die alten Stärken erinnert und ein Album veröffentlicht, welches den Namen auch verdient. Bei so vielen Schrott-Veröffentlichungen, die in der letzten Zeit so herauskommen, finde ich es schon frech und gewagt hier nur einen oder zwei Stern(e) zu vergeben. Das ist aber meine exklusive Meinung. Mich lässt das Album auf alle Fälle nicht kalt. Hier stimmen Sound und Songs.
In this Light, Redemption, Vindictiv, A World Without, Don't Look Back zünden bei mir sofort. Eigentlich alle, aber diese ganz besonders. Tolle Refrains und endlich können sich die Instrumentalisten wieder austoben, was in der Vergangenheit nicht mehr der Fall war.Besonders Scott Rockenfield trommelt sich den Arsch ab. Ich bin jeweils begeistert.
Ein Wort zu Todd La Torre.Der macht einen richtig guten Job. Sehr nahe an einem Geoff Tate (als er noch singen konnte), dafür aber nicht so außergewöhnlich wie Geoff Tate (als er noch singen konnte). Er trifft den Spirit der alten Queensryche aber wirklich sehr sehr gut. 35min sind in der Tat ein wenig kurz, dafür werde ich in den 35min. allerdings wirklich gut unterhalten.
Würde auf der CD nicht Queensryche stehen und würden nicht die Klassiker The Warning, Rage for Order, Operation Mindcrime, Empire und Promised Land im Raum stehen, hätte ich vielleicht 5 Punkte gegeben. Da ist Latte aber doch zu hoch. Ich freue mich einfach nur wieder über ein durchgehend sehr gut hörbares Queensryche-Album und vergebe gute 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 07.02.2014 20:18:37 GMT+01:00
Arabikum meint:
Tja - so unterschiedlicher Meinung kann man sein. Für mich ist das Grabbeltisch-Metal der schlimmsten Sorte: mittelmäßig, rückwärtsgewandt und eindimensional. Nein - ich ziehe die jüngsten Veröffentlichungen von Geoff Tate vor.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.03.2014 14:37:41 GMT+01:00
Clark Kent meint:
Ich nicht ! Die neue CD ist endlich wieder echtes wirkliches Queensyrche ich finde die Scheibe frisch und sehr gut.
‹ Zurück 1 Weiter ›