Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive wint17

Kundenrezension

am 15. Oktober 2011
Erwartungen haben es ja so in sich, weil nicht jeder die gleichen hat. Meine war extrem hoch, mir ging jetzt schon seit Wochen diese eine Zitat des kleinen Bruders durch den Kopf, der immer wieder mal schimpfte in den letzten 10 Jahren, dass Noel seine besten Songs zurückhält. Bei diesem Satz dachte ich immer an die gar nicht mal so grossen Hits wie 'Champagne Supernova', 'Cast no shadow' oder 'The Masterplan', die für mich immernoch zu den Perlen des Oasis Repertoires gehören. Noel war immer ein Songwriter der selber viele Platten hört. Ein enthusiastischer Musikfanatiker, der heute in einem guten alten Plattenladen arbeiten und die Kunden volltexten würde, wenn es anders gelaufen wäre. Solchen Songwritern fällt es häufig schwierig den eigenen Output nicht zu kritisch zu betrachten. Im Rückblick auf fast 20 Jahre habe ich genau diesen Eindruck. Nach den ersten drei Oasis Alben verwässterte alles etwas, Noel trat als Songwriter in den Hintergrund, nahm sich zurück. Jetzt steht er wieder vor uns, mit vollen Selbstvertrauen und mit einer Autorität, die vielleicht etwas stiller und ruhiger geworden ist, aber jede Sekunde dieses Album durchzieht. Und er rammt direkt mit dem ersten Track den Pflog rein, der dies deutlich macht.

EVERYBODY'S ON THE RUN heisst der Opener der sofort klar macht, wo wir uns befinden. Episch und majestätisch entwickelt sich der Song. Schmachtende Backgroundvocals und herzzerreisende Streicher die in einen wunderbaren ersten Refrain münden. Im Mittelteil dann endlich ein Gitarrensolo, sein Gitarrensolo. ..... Highlight 1 des Albums

DREAM ON nimmt dann etwas den Fuss vom Gas, ein feines Britpop Stück mit sich abwechselnden akustischen und E-Gitarren. Spätestens ab diesem zweiten Song habe ich nicht mehr an andere potentielle Sänger für diesen Song gedacht. Im Schlussteil bekommt der Song mit fröhlichen Trompeten noch einen New Orleans Touch.

IF I HAD A GUN hat natürlich eine grosse Referenz, kann jeder mal checken, was ihm bei den ersten Takten sofort einfällt ;-). Schon ab dem ersten Refrain setzen die elektrischen Gitarren ein und verlassen den Song auch nicht mehr. Exzellent! Beady Eye sind okay und ganz gut, aber spätestens hier wird klar wer Championsleague ist ... Highlight 2

THE DEATH OF YOU ME ist die schon bekannte Single, die zumindest bei mir den Appetit schon mehr als geweckt hat.

(I WANNA LIVE IN A DREAM IN MY) RECORD MACHINE. Gross gross gross, die nächste Rock Hyme mit Spectormässigen Streichern, schmachtenden Geigern und himmlichen Chören im Hintergrund. Das Gitarrensolo ist eines der besten der Platte .... Highlight 3

AKA ... WHAT A LIFE. Ein vorsichtiger Schritt in Richtung Disco wird hier gemacht, Mando Diao lassen grüssen. Natürlich nicht Disco, sondern Rock Disco, so weit verlässt Noel seine Wohlfühlzone auch wieder nicht.

SOLDIER BOYS AND JESUS FREAKS. Vielleicht einer der schwächeren Songs der Platte, mir ist er eine Nummer zu schlicht, obwohl Cymbals und Trompeten allgegenwärtig im Hintergrund sind und die Texte hier ausserordnentlich politisch für Noel werden.

AKA ... BROKEN ARROW. Wieder klassischer Britpop. Noel liefert einfach geschmackvoll und zielsicher. Die Melodie bleibt sofort hängen. .... Highlight 4

STRANDED ON THE WRONG BEACH ist ein schöner kleiner knackiger Rocker, das simpelste Stück der Platte, ohne viel Schnickschnack aber sehr effektiv.

STOP THE CLOCKS .... Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah, der Song geistert ja schon seit vielen Jahren in verschiedenen Versionen durchs Internet und hier erblüht er dann in voller Pracht. Sehr gefühlvoll, sehr emotional baut sich der Song bis zum zweiten Refrain auf und dann beginnt der wundervollste Gitarrenpart des Album. Zum niederknien. .... Highlight 5

ALONE ON THE ROPE. Das einzig negative an diesem Track, einer wunderbaren Ballade mit Gitarre und Piano, ist, dass das Album nicht mit STOP THE CLOCKS ausklingt. Aber dafür gibt es ja eine Tracklist oder andere Funktionen ;-) ... Achtung ist ein Bonus Track und nur auf der Amazon MP3 Version enthalten.

Wahrscheinlich hat der kleine paranoide Bruder mit seinen Statement recht gehabt. Eine ganze Menge Songs, die sofort in einer Reihe mit Klassiker aus dem Repertoir gehören und kein einziger wirklich schlechter Song. Natürlich könnte man in jedem Song nach Referenzen suchen, sich vorstellen, wie das alles mit dem kleinen Bruder geklungen hätte. Darum geht es aber nicht. Was auf diesem Solodebüt deutlich wird, ist das Noel Musik liebt, er genau weiss, welche Art von Musik er mag und sich einfach die Souveränität und Autorität nimmt, sich um nichts anderes scheren zu müssen.

Ich sags mal mit Track 5: Wenn ich die Wahl hätte, würde ich gerne in derselben Schallplatten Machine leben.
88 Kommentare| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.