flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited Fußball wint17

Kundenrezension

am 20. Oktober 2012
Marnie hat mich positiv überrascht und war gar nicht mal schlecht. Frenzy hat mich auch überrascht und mir sogar ein bisschen besser gefallen als Marnie.

Der Krawattenmörder tötet in London junge Frauen, nachdem er sie vergewaltigt hat. Die Polizei sucht den Mörder, verdächtigt aber die ganze Zeit den Falschen.

Ich hatte mir ja nur eine Alfred Hitchcock Collection mit Marnie und Frenzy ausgeliehen, um mal zu sehen, wie der Altmeister des Suspense seine Filme gemacht hat. Marnie war gar nicht schlecht und hat auch heute noch durchaus seinen Reiz. Frenzy hat mir sogar noch ein bisschen besser gefallen und ist zeitloser als Marnie.
Alfred Hitchcock (Psycho,Die Vögel) drehte diesen Film, nicht wie Marnie, in London, seiner Heimat. Und das merkt man. Der Film hat nicht nur rein atmosphärisch einen anderen Ton. London ist ein schöner Hintergrund, den Hitchcock ohne viel Aufwand inszenierte, aber dennoch einige stimmungsvolle Bilder schuf. Er hat einige schöne Kameraeinstellungen eingebaut, die selbst heute, 40 Jahre später, immer noch ihre Wirkung haben.
Auch rein inhaltlich hat Hitchcock einiges geändert, im Vergleich zu Marnie. Der Film ist durchaus ernst, vor allem die Ermordungsszenen haben es immer noch in sich und haben mich in ihrer Konsequenz überrascht. Trotz der Ernsthaftigkeit hat es Hitchcock aber geschafft, den typisch trockenen, britischen Humor einzubauen, ohne das er befremdlich wirkt. Was mir aber aufgefallen ist, womit ich gar nicht gerechnet hätte, war, dass Hitchcock etwas geschafft hat, was viele Filmemacher, meiner Meinung nach, heute nicht schaffen. Er hat es geschafft, 3 verschiedene Erzählstränge flüssig miteinander zu verbinden. Der Erzählstrang des Unschuldigen geht flüssig in den des Mörders über und von dem geht es weiter zum Polizisten. Eine Meisterleistung des Altmeisters.
Die Geschichte, mit den 3 Erzählsträngen, ist spannend gehalten und wird auch mit stetigem Voranschreiten immer interessanter. Einen großen Appeal des Films macht auch aus, wie gekonnt Herr Hitchcock den Mörder immer wieder geradeso aus der Affäre zieht, und der Verdacht auf den Unschuldigen fällt. Man hofft die ganze Zeit, dass der Mörder mal nicht davon und endlich seine gerechte Strafe bekommt.

Fazit:
Frenzy ist auch heute noch ein spannender Thriller, der vor allem mit einer interessanten Geschichte punkten kann und einige schöne Kameraeinstellungen bietet. Ein Film an dem der Zahn der Zeit sehr großzügig vorbeigegangen ist.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,6 von 5 Sternen
38
4,6 von 5 Sternen
5,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime