find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 30. September 2013
Nun man musste nicht ganz neun Jahre warten, so veröffentlichte die Besetzung von Fates Warning
jenseits ihres offiziellen Namens und Sängers Ray Alder 2011 in Kombination mit Gründungsvokalist John Arch
das Album "Sympathetic Resonance" unter dem Namen "Arch & Matheos".
Diese Scheibe ist auch nicht unwichtig um den musikalischen Werdegang zwischen Fates Warnings letztem
Studioalbum "FWX" (2004) und dem nun aktuellen elften Silberling "Darkness in a Different Light" nachzuvollziehen.

Die musikalische Härte, welche schon auf "Arch & Matheos" deutlich zu Tage kam, wurde beim Opener
"One Thousand Fires" gleich mal mitübernommen, dennoch gehört dieser, neben darauffolgendem,
an "Inside Out" Zeiten erinnernde Song "Firefly" noch zu den eingängisten Songs auf der Platte.
"Firefly" wurde nicht umsonst als Single vorab veröffentlicht, da dieser wohl am zugänglichsten ist.
Auf "O Chloroform" gibt sich kein geringerer als Kevin Moore (ehemals Dream Theater) die Ehre,
welcher sehr an die musikalische Richtung auf "Disconnected" (2000) erinnert.
Während auf dem letzten Album "FWX" noch einige Songs alleinstehend und kompakt arangiert wurden,
sind die Nummern, ähnlich wie auf "Sympathetic Resonance" komplexer strukturiert.
Dies deutet "Lighthouse" und "into the Black" schon an, bis das musikalische Feuerwerk, welches
sich auf dem Album verbirgt, beim 14-Minuten-Epos "And Yet It Moves" abbrennt.
Welches musikalisch und atmosphärisch einen würdigen Abschluss des Albums darstellt.

Wer in den Genuss der special edition kommen möchte, der erhält auf einer zusätzlichen Disk
neben einer extended Version von "Firefly" auch den eigentlich kurzen balladesken
Albumtrack "Falling" als ausgewachsene Rock Nummer der Marke "Inside Out",
welcher meines Erachtens durchaus aufs reguläre Album hätte gepackt werden können.
Die beiden live Songs sind allerdings gesanglich weniger eindrucksvoll.

Schöne Weiterentwicklung des musikalischen Horizonts von Fates Warning - die Herren haben längst nicht alles gesagt.
Kaufempfehlung an jeden Fates Warning Fan der "Ray Alder-Era" und für jeden Anhänger progressiver-atmosphärischer Musik ein Pflichtkauf.
11 Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.


Produktdetails

4,7 von 5 Sternen
17
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
12
4 Sterne
5
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime