Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen McCartney wieder in Topform, 20. März 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tug of War (Audio CD)
Sicher eines der besseren McCartney-Solo-Alben. Dabei ist er gar nicht Solo, sondern wird von guten Studiomusikern, u.a. vom treuen Denny Laine und von Ringo begleitet. Stevie Wonder, klar. "Take it away" ist fetzig, mit Bläsern und sehr dynamisch, ebenso "Ballroom Dancing" und "The Pound is sinking" (wo Paul seiner Angst Ausdruck verleiht, das Pfund könnte an Wert verlieren und Paul Dagobert Ducks Geldspeicherpegel würde sinken) mit rockiger Gitarre, das sind die besten Songs auf dieser CD, "Wanderlust" als Folkliedchen dazwischen ist recht nett, die Ballade "Ebony and Ivory" kennt wohl jeder, sie ist zwar schnulzig und etwas peinlich, wenn man sich den doofen Text mal ansieht, aber na ja, auch das sind wir ja von Paul gewohnt. "Dress me up as a robber" ist etwas dem Zeitgeist der 80er geschuldet, das Titellied ist der schwächste Track, finde ich.
"Here today", die zur akustische Gitarre vorgetragne Erinnerung an John, halte ich für total verlogen. Als Lennon erschossen wurde und man es McCartney mitteilte, war sein einziger Kommentar "Schlimm, oder?". Das Lied hätte auch für seinen Hund sein können. Und wieso dauerte es so lange? "Tug of War" wurde übrigens bereits im Oktober 1980 begonnen und McCartney brauchte dann fast zwei Jahre bis zur Veröffentlichung. "Get it" ist seinem Jugendidol Carl Perkins gewidmet, der hier auch mitspielt. "What's that you're doing", ein Stück funk, ist die zweite Zusammenarbeit mit Stevie Wonder auf dieser Platte und man merkt, dass Paul hier, zu Beginn der achtziger, versucht mit zu der Zeit extrem erfolgreichen schwarzen Musikern auch was vom Kuchen abzubekommen, kurz darauf folgte ja die Zusammenarbeit mit Michael Jackson. Die "link tracks", seit "London Town" immer wieder dabei, sind unnötiges Füllmaterial und Spielerei, auf die man verzichten kann.
Insgesamt mit Ballroom dancing, Take it away, The Pound is sinking und meinetwegen "Get it" und "Ebony und Ivory" ein sehr gutes Album.
Bleibt zum Schluss mir nur noch die Frage, weshalb man hier, anders als bei den anderen remasters von 1993, nicht auch die Single-B-Seiten "I'll give you a ring" und "Rainclouds" als Bonustracks beigefügt hat. Und wieso wurden die McCartney-CDs alle so um 2006 ohne Bonus-Tracks wiederveröffentlicht? Seltsame Verkaufspolitik.
Nachtrag zur Archive Collection-Ausgabe von 2015: jetzt sind die beiden Single B-Seiten "Rainclouds" und "I'll give you a ring" zwar dabei, ansonsten ist die zweite CD absolut verzichtbar. "Der Song "Something that didn't happen" entpuppt sich als bridge von The pound is sinking - sollte wohl mal ein eigens Lied werden. Überraschend ist daher nur nopch "Stop, you don't know...."
Die 2015-Version ist übrigens ein remix - und wie fast bei jedem remix verliert das Album. Es klingt jetzt wesentlich wattiger, bestimmte Instrumente und background vocals wurden im mix vergraben, sehr ärgerlich. Wären nicht Rainclouds und I'll give you a ring nur hier zu haben, ich hätte die 2015-CD nicht gekauft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]