flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezension

am 20. Februar 2014
Vorwort:
Nachdem mein alter Asus 24" mit TN Panel nach 4 Jahren nicht mehr anbleiben wollte, habe ich mich nach ausgiebiger Recherche für den Dell U2414H entschieden. Meine Anforderungen waren 24", IPS, 16:9 und eine Pivotfunktion und das ganze für weniger als 300€. Außerdem sollte er noch gut zum gelegentlichen Spielen geeignet sein.

Die Anforderungen sind auf den ersten Blick recht simpel, allerdings stellte sich schnell heraus, dass es im Bereich 24" + IPS sogut wie keine Monitore im Format 16:9 (1080p) gibt, sondern fast ausschließlich 16:10 (1200p). Dies mag für den Arbeitsrechner (Office / Bildbearbeitung) zwar von Vorteil sein, allerdings verträgt sich ein Großteil der Computerspiele (zB. League of Legends) nicht mit dieser Auflösung. Meist wird lediglich das 1080p Bild auf 1200p vergrößert und die dann "überstehenden" Seiten abgeschnitten. Das Resultat ist im Endeffeckt ein kleineres Bild. Natürlich könnte man die Spiele auch in 1080p (mit schwarzen Balken oben und unten) betreiben, allerdings spielt dort die Interpolation nicht immer mit und es kommt zu verzerrten Bildern.
Wem die Größe des Displays nicht so wichtig ist kann alternativ zu diversen 23" Monitoren greifen.

Kommen wir zum Monitor an sich:

+Design: Ein Rand von 1mm + 4mm im Bild ist einfach unschlagbar. Der Standfuß wirkt sehr hochwertig und ist auch sehr standfest.
+Ergonomie: Höhenverstellbar, Neigbar, Drehbar, Pivot - was will man mehr?
+Farben: Kein Vergleich zu meinem alten TN-Panel. Es wirkte zwar zu Beginn seltsam, da ich nur TN gewohnt war, aber nach ein paar Stunden bin ich restlos begeistert.
+Ausleuchtung: Absolut keine Lichthöfe bei dunklen Bildern und nur minimale dunkle Ränder bei weißem Hintergrund. Kann natürlich auch nur Glück sein. ;-)
+Pixelfehler: Kein Einziger.
+IPS-Glow: Ich kenne das Phänomen lediglich aus der Theorie, kann dies allerdings subjektiv nicht feststellen.
+OSD-Menü: Im Gegensatz zu vielen anderen finde ich das OSD-Menü sehr übersichtlich und intuitiv. Die Sensortasten funktionieren sehr gut, sind allerdings ohne ausreichende Beleuchtung im Raum nicht zu erkennen. Das ist aber nicht weiter schlimm, da es nicht wichtig ist, welche Taste man zum öffnen berührt. Wenn es dann einmal geöffnet ist, kann man sich an den Symbolen auf dem Display orientieren und trifft somit in nahezu 100% der Fälle den richtigen Sensor. Außerdem richten die meisten Benutzer ihren Monitor sowieso nur einmal ein und lassen die Sensortasten ab dann Sensortasten sein.
+Kein Surren, kein Fiepen, kein Flimmern.
+Kein spürbarer Inputlag.
+DP -MiniDP-Kabel liegt bei.

+/- Pivotfunktion relativ schwergängig. Dies verhindert natürlich ein Wackeln bei Stößen gegen den Schreibtisch, allerdings ist das Umstellen auf Pivot nur beidhändig machbar.
+/- USB-Ports schwer zu erreichen, für mich allerdings uninteressant.
+/- Kein DVI / VGA. Wusste ich allerdings vorher schon und HDMI tuts ja auch.
+/- Schnelle Bewegungen in Shootern werden nicht optimal angezeigt. Allerdings kann ich nicht sagen, ob es bei meinem TN nicht aucht so war und es evtl an den lediglich 60hz liegt. Ich spiele schon länger keine Shooter mehr, daher bin ich mir nicht sicher. Für alle Spiele mit mäßiger Geschwindigkeit allerdings kein Problem. Zudem werden andere IPS-Monitore hier nicht bzw. kaum besser Abschneiden.
+/- Perfekt für Multi-Monitor Setups, dank extrem schmalem Rand.

- Bisher nichts! :-)

Fazit:

In der Kategorie 24" + IPS + 1080p momentan sicherlich der oder zumindest einer der besten Monitore auf dem Markt und das mit einem absolut fairen Preis von etwa 230€. Absolute Kaufempfehlung.
17 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|44 Kommentare|Missbrauch melden| Permalink

Produktdetails

4,1 von 5 Sternen
374
217,50 €+ Versandkostenfrei