flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicApp AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezension

am 21. November 2011
Meine Rezension für Kinect Sports 2 ließ etwas auf sich warten, weil mich das Spiel irgendwie zwigespalten zurücklässt.

Teil 1 fand ich vor ziemlich genau 12 Monaten zur Kinect Einführung wirklich grandios, weil es wirklich was neues war. Natürlich lag es auch an den damals ausgelieferten Sportarten, die wirklich jeder gerne spielt.

Mit Kinect Sports 2 traut man sich nun dieses Jahr an 6 neue Disziplinen der Sportwelt heran.

Bei allen Sportarten gilt, dass die Erkennung im großen und ganzen gut funktioniert. Da man bei der Hälfte der Spiele doch sehr aktiv zu Werke geht, kommt es vor dass man den Sensorradius gerne mal verlässt. Erstaunlicherweise ist die Erkennung der eigenen Sillouhette aber wirklich wieder schnell vom Sensor erledigt. Beim Vorgängerspiel dauerte das wesentlich länger.

Nun kurz etwas zu den Sportarten

Golf
====
Golf ist eines meiner Favoriten. Man glaubt gar nicht wie differenziert man hier den Ball übers Grün schlagen kann. Kleinste Drehungen, Schlagstärke, Winkel, etc. haben Einfluss auf den Ballflug. Ich wollte es nicht glauben, man bekommt tatsächlich ein Gefühl für die Beherrschung des Balles. Die Gesten zur Betrachtung des Grüns, der Analyse des Golfloches usw. sind nette Spielereien, genauso wie die Sprachsteuerung zum Schlägerwechseln.
Ob der Schläger allerdings wirklich Auswirkungen auf das Spiel bzw. Ball-Abschlaggefühl hat, glaube ich nicht.

Baseball
Macht gelegentlich auch mal Spass, auch wenn hier die Schlagerkennung nicht wirklich gut funktioniert. Auch wenn ich mich wie in den Tutorial Videos positioniere und richtig time um den Ball zu schlagen, wird meine Bewegung oft nicht als Schlagbewegung erkannt. Ansonsten wirklich gute Umsetzung bei der man zwischen Schlagen und zur nächsten Base rennen wirklich ins schwitzen geraten kann.

Tennis
Auch sehr spassig, sich die Filzbälle um die Ohren zu schlagen. Dabei hat man die Möglichkeit den Winkel und die Geschwindigkeit des Balles zu beeinflussen. So sind spannende Ballwechsel möglich, die aber körperlich sehr ermüdend sein können.

Darts
Das wohl entspannteste Spiel bei dieser Compilation.
Hier zeigt Kinect seine Stärken, wie genau es die mit der Zeit wackelnde Handbewegung haargenau umsetzt wenn man versucht auf eine bestimmte Zone zu zielen.
Schade finde ich jedoch, dass ich gezwungen bin 501 abwärts zu spielen und ich nicht auch 901 spielen kann. die als kostenloser Download nachgereichten Minispiele bei denen es auf Tempo ankommt, fordern so richtig.

Skifahren
Hier hätte ich mir etwas mehr Differenzierung gewünscht. Für mich geht das irgendwie doch etwas zu schnell und die Tore sind oft fies angebracht, sodass man oft Zeitstrafen kassiert... das hätte man ruhig etwas entspannter gestalten können

American Football
Auch dies ist wieder ein sehr aktives Spiel. Man rennt und wirft und ist doch recht schnell aus der Puste, an sich aber gut umgesetzt. Spielzüge sagt man per Sprache an.

Generell funktioniert die Spracheingabe auf deutsch recht gut. Probleme macht diese offenbar nur, wenn zu laute Musik aus dem Spiel läuft. Zumindest habe ich diese Erfahrung gemacht. Vielleicht sollte Microsoft das Spiel so anpassen, dass wenn man "xbox" gesagt hat, die Spielmusik etwas gedämpft wird, damit die Spracheingabe besser verstanden werden kann. Es kommt nämlich oft vor, dass man deutlich die Kommandos gibt, aber die Konsole einfach nicht reagiert.

Die Herausforderungen die man als soziale Komponente des Spieles sehen kann, ist an sich auch ne gute Idee, wobei mir nicht wirklich gefällt, dass ich nur im Spiel selbst mitbekomme, dass mich jemand herausfordert.

Ansonsten gibt es leider etwas wenig Minispiele für die einzelnen Disziplinen, aber hier wird wohl noch per Download nachgebessert. Das erste DLC Paket ist übrigens bereits kostenlos auf dem Marktplatz zu haben.

Natürlich ist Kinect Sports 2 wieder ein Vorzeigetitel für die controller-freie Art des Spielens mit Kinect geworden, keine Frage.
Aber irgendwie bleibt bei mir der Wow Effekt aus, ich weiß auch nicht. Ist es die Gewohnheit? die gewählten Sportarten?

Im lokalen Multiplayer macht das Spiel jedoch sehr viel Spass und die Minispiele sind abwechslungsreich.

Für Kinect Besitzer eigentlich ein Pflichtkauf
36 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|55 Kommentare|Missbrauch melden| Permalink

Produktdetails

3,9 von 5 Sternen
112
42,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime