flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive

Kundenrezension

am 30. Mai 2014
Jimmy Page, selbsternannter Konservator des Werkes der britischen Band unterzog die ersten drei Alben von Led Zeppelin einer gründlichen Neuabmischung, dem Pressetext folgend finden je Album auch unveröffentliche Varianten und Alternativaufnahmen Eingang und um das Paket vernünftig zu vermarkten geizt man nicht mit dem Zusatz "Deluxe".

Page ist seit dem Tod von John Bonham und der damit verbundenen Zwangsauflösung der Urformation umtriebig, neben bekannten Soloprojekten erfolgte vor einigen Jahren eine sehr medienwirksame (einmalige) Reunion. Noch zögern Sänger und Bassist noch einmal mit Page und Bonhams Sohn gemeinsam die Bühne zu entern, aber vielleicht ist dies nur eine Frage der Zeit.

Um die Anhängerschaft seit Jahren bei (Kauf)laune zu halten liefert Page in regelmäßigen Abständen immer wieder Archivschätze ("How the west was won") und Remasters.

Was Page bisher zu Tage gefördert hat überzeugte zumindestens mich zu 100%. Es waren nicht die berühmten Dachbodenfunde in unterirdischer Aufnahme- und Wiedergabequalität sondern Produkte intensiver Recherche mit zielgerichtetem Einsatz moderner aber nicht übertriebener Klangbearbeitung.

Eine Rezension des Werkes Led Zeppelin "II" spare ich mir an der Stelle. Interessenten, die diese Repertoirelücke in der Musiksammlung haben und das Album nicht kennen verweise ich auf die zahlreichen Besprechungen und Abhandlungen.

Was bietet 2014 das Album und welche Neuigkeiten rechtfertigen den Preis von knapp 17.00? Überzeugt das Werk auch den Fan, der bereits die Urversion" besitzt und den einen oder anderen Titel aus den eingangs erwähnten überarbeiteten Kompilations ( best of.../ remasters etc.)?

* Wir bekommen eine Doppel CD präsentiert. Das Urwerk in unveränderte Titelabfolge.
* Ein kleines Booklet mit Fotoaufnahmen der Musiker aus dieser Zeit
* Die zweite CD greift Roh(ab)mischungen auf, teilweise ohne Gesang als Backingtrack und ein Outtake mit dem Titel la la"

Um für mich neue Remastersversionen zu überprüfen höre ich die Wiedergabe gerne auf verschiedenen Systemen an, dies oftmals mehrfach. Dies führt in meiner Wahrnehmung schlüssig zum Fazit ob der neue Wein in alten Schläuchen lediglich in Punkto Loundness" frisiert wurde oder ob der Produzent sich wirklich Mühe gemacht hat, die verschiedenen Audiospuren der Instrumente und des Gesanges SINNVOLL zu bearbeiten.

Led Zeppelin "II" weisst einige Stücke auf, welche in der Komposition hohe Dynamikunterschiede präsentieren, auch begründet durch den Einsatz von Akustikgitarre und Orgel, die sich dann abrupt mit verzerrter E-Gitarren und brachialem Schlagzeug abwechseln. Somit waren "Thank you", der akustische Part von "Ramble on" und "What is and what never should be" für das erste Abhören fest gesetzt.

Auch von Interesse sind für mich der Übertitel "Whole lotta love", der bei der bisherigen Version immer einen Ritt auf der der Dynamikklinge darstellt und das leider etwas dumpfe "Bring it on home"

(Kurz)Fazit sofern es möglich ist, es "kurz" zu halten: Jimmy Page hat alles richtig gemacht. Alle Instrumente sind klarer in Lautsprecher wie Kopfhörer zu identifizieren als meine bisherigen Versionen. Durch eine Idee mehr Höhen in der neuen Mischung wirken die Aufnahmen frischer". Mehr Dynamik, Loudness oder Pegelanhebung erhören wir nur marginal. Dieses Fazit hat für alle Titel bis auf bring in on home" Gültigkeit. Hier (er)höre ich keinen nennenswerten Unterschied. Fairerweise sollten wir erwähnen, dass Page den Klang optimieren kann, aber die (Audio)Physik einer nicht ganz optimalen Aufnahme nicht überlisten kann. Diese kleine Randnotiz trübt jedoch nicht den Gesamteindruck, sondern soll auch unterstreichen, daß wir bei einer Besprechung nicht das komplette Werk über den Klee loben sollen.

Die zweite CD dient als Ergänzung und Vertiefung für Fans und Anhänger von Led Zeppelin. Da im Vorfeld keine wirklich neue Titel vollmundig ankündigt wurden soll bitte jeder Interessent für sich überprüfen, ob diese Ergänzung für ihn sinnvoll ist. Ich persönlich erachte die "Erforschung" von Teilabschnitten bis zur finalen Fertigstellung eines Liedes bzw. Albums als bei weilen spannend, da diese Schritte Aufschlüsse über Aufnahmeverfahren und auch handwerkliches Können der Musiker liefern.

Meine bisherige CD Led Zeppelin "II" werde ich meinem jungen Nachbarn schenken, der gerade erst 20 geworden ist, somit hat jetzt er die Urgene des Rocks zu Hand. Page hat mich sehr mit diesem neuen Paket erfreut.

Auf die Aussagen von Liebhaber und Anhänger von Vinyl Versionen (darunter zähle ich auch) über diese neu abgemischten Werke (I,II,III) freue ich mich sehr, denn erfreulicherweise sollen die Vinylversionen zeitgleich und in gleichem Umfang erscheinen.
69 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|88 Kommentare|Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,7 von 5 Sternen
76
13,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime