Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho Autorip longss17
Kundenrezension

32 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Unterirdische Tonqualität, Songs naja., 8. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Long Wave (Audio CD)
Als großer Jeff Lynne Fan fällt es mir schwer diese Bewertung abzugeben, weil ich alles was er macht durch die rosarote Fanbrille sehe. Aber dieses Album ist, meiner Meinung nach, so enttäuschend das ich mich zu einer ehrlichen Rezension durchgerungen habe.

Zu erst das positive: Die Songs: "Mercy, Mercy", "She" und "Let it rock" hat Jeff gut interpretiert. Hat mir gut gefallen. Mit Abstrichen vielleicht noch: "At last" aber...

der Rest der Platte ist, meiner Meinung nach, zu schmalzig, mit zu viel Zuckerguss und einschläfernd.

Das SCHLIMMSTE aber ist die unterirdische Tonqualität des Albums. Die Aufnahmen sind dumpf und das Album hört sich an, als ob es in einem billigen Hinterhofstudio auf veraltetem Equipment aufgenommen wurde. Da wollte man wohl einen RETROSOUND haben. Ist aber voll in die Hose gegangen. Die Abmischung des Albums ist schlecht gemacht worden. Retrosound...gerne. Da habe ich grundsätzlich nichts dagegen. Aber gut gemacht muss es werden. Wie zum Beispiel bei Amy Winehouse und dem "Back to Black" Album. Nostalgischer 60er Jahre Sound aber trotzdem frisch.

Man hat einfach keine Lust, "Long Wave" anzuhören ohne den Trebleregler des Verstärkers voll aufzudrehen. Aber macht euch selbst mal eine Meinung. Nur zur Info. Ich bin im Besitz einer hübsch teuren Stereoanlage. High-End. Ich habe nichts an den Ohren und bin, was die Klangqualität angeht, wirklich sehr objektiv. Sogar meine Frau fragte, ob vielleicht die Anlage kaputt wäre, weil der Klang so dumpf ist. Die Anlage ist aber o.k. Habe verschiedene CDs von unterschiedlichen Interpreten getestet. Alles wie immer.

Und bevor jetzt welche aufschreien, "Hey. Du musst die Musik beurteilen, und nicht die Klangqualität". Denen möchte ich sagen: "Doch"!!! Die Klangqualität ist dermassen schlecht, daß ich diesen Punkt leider nicht ganz aussenvor lassen kann. Wenn ich nur die Musik beurteilen soll, dann würde ich dem Album drei Sterne geben...also ein mickriges Sternchen mehr. Meine subjektive Meinung. Punkt.

Fazit: Als Fan ein Muss, da es die Sammlung vervollständigt. Als objektiver Musikliebhaber nur mit starken Abstrichen ertragbar...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 43 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.10.2012, 12:16:05 GMT+2
Andreas S. meint:
Keine Angst, es gibt auch noch andere, für die die Klangqualität ein Bestandteil der Musik ist, wenn nicht sogar eine Frage des Stils.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.10.2012, 13:30:23 GMT+2
Auch ich möchte mich Ihrer Bestätigung der Rezension von Tacheles anschließen: Selbstverständlich ist es bei der Beurteilung einer CD wichtig, auf eine minderwertige Tonqualität hinzuweisen. Ich jedenfalls bin sehr dankbar für diesen Hinweis.

Genauso wichtig finde ich es auf den befremdlichen Umstand hinzuweisen, daß die CD weniger als 30 Minuten Spielzeit hat.

Unter diesen Aspekten betrachtet, stelle ich den beabsichtigten Kauf zurück, bis der Preis der geringeren Leistung angepaßt wird.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.10.2012, 14:51:09 GMT+2
Discovery meint:
So ein Scheiss. Die Klangqualität ist sehr gut (wenigstens auf meiner Anlage, und die ist erste Sahne).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.10.2012, 15:14:48 GMT+2
Tacheles meint:
Hey Discovery. Leg doch bitte mal die rosarote Fanbrille ab...hab ich auch getan. Auch wennŽs schwer fällt. Im Vergleich zu anderen Alben der heutigen Zeit von unterschiedlichen Künstlern muß man klar sagen, daß das Album schlecht abgemischt wurde. Und das ist nicht Geschmackssache, wie die Musik, sondern doch schon objektiv feststellbar. Ich vermute, daß Deine "Sahne" schlecht geworden ist. Nichts für ungut.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.10.2012, 15:30:17 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 08.10.2012, 15:35:25 GMT+2
Andreas S. meint:
Donnerwetter! Allerdings ist auch die Laufzeit ein Kriterium. Nicht per se, aber wenn 1600 Cent auf dem Spiel stehen und auch nur Interpretationen gereicht werden, schon irgendwann.
Wenn bestimmte Künstler in einem Album in wenig mehr als 30 Minuten alles gesagt haben, kann das schon mal in Ordung sein. Früher, zu Zeiten der Jazzstandards bis hin zu den Beatles, waren Alben sogar selten länger.
Aber bei so einem Konzept wie hier erwartet man auch etwas Quantität. Ich habe Maxi Singles die länger laufen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.10.2012, 15:39:30 GMT+2
Tacheles meint:
Hallo Andreas,

das das Album weniger als 30 Minuten läuft finde ich zwar nicht ideal, aber auch nicht soo dramatisch. Wenn die Songs im Großteil fantastisch wären und wenn die Klangqualität besser wäre, dann könnte ich mit der Laufzeit des Albums leben. Da bin ich nicht so streng wie Du ;-) Aber die Klangqualität ist nicht sehr schlecht...das wäre übertrieben...aber sie ist definitiv SCHLECHT. Ich empfehle jedem mal den Treble-Regler am Verstärker auf die Mittel, also Neutralposition zu drehen und dann mal unterschiedliche CDŽs von unterschiedlichen Künstlern anzuhören. Und dann legst Du mal das "Long Wave" Album ein...dumpf und matt. Das muss eigentlich jeder hören...unabhängig von der Musikanlage.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.10.2012, 15:49:09 GMT+2
Andreas S. meint:
Werde ich darauf achten, Tacheles. - Treble-zurück brauch ich übrigens nicht. Die Regler fasse ich nur an, wenn ich alle Schaltjahre mal den alten HD222 von Sennheiser auspacke, weil ich nachts doch noch was laut hören muss, der ist ziemlich höhenschwach auf der Brust... Sonst gibt es nur die Neutralstellung.
Gerade beim Lynne hätte ich nicht nur eine gute sondern eine brillante Klangqualität erwartet. Alles andere ist eine Enttäuschung.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.10.2012, 16:01:13 GMT+2
Tacheles meint:
Habe bei meiner Anlage die Regler auch immer in Neutralstellung. Beim Bass und auch bei den Höhen. Alles andere wäre ja auch eine Verfälschung der Tonquelle, sprich der Aufnahme. Aber eben gerade dann fällt einem das besonders auf, wenn ein Album schlecht abgemischt wurde. Wer natürlich die Bass-, und Trebleregler immer ordentlich aufgedreht hat, der wird die schlechte Tonqualität des "Long wave" Albums vielleicht nicht so deutlich feststellen.

Veröffentlicht am 08.10.2012, 16:15:38 GMT+2
Ralf meint:
Ehrlich gesagt ist mir das mit der Tonqualität noch nicht aufgefallen. Aber ich werde mal genauer drauf achten. Zur Spielzeit: Die Songs sind halt sehr alt, und früher war eine kurze Spielzeit normal. Dafür hätte Jeff aber 2-3 Lieder mehr draufpacken sollen. Nur gut das der "Bonus" Song (was soll das?) noch mit drauf ist.
Ansonsten finde ich es sehr gelungen. Jeff hat sich halt den Traum erfüllt diese Songs neu einzuspielen, und ich finde es sehr gelungen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.10.2012, 21:31:33 GMT+2
Tacheles meint:
Ist ja schön, wenn Dir die Songs alle gut gefallen. Die Geschmäcker sind eben verschieden. Ist ja o.k. Aber hör Dir zum Beispiel mal den Song "Mercy, Mercy" an. Mein Favorit auf dem Album...was den Song angeht. Aber klangtechnisch ein Desaster. Dumpf und ohne Brillianz im Klang. Ich kann mir das kaum anhören. Und das im Jahr 2012!
‹ Zurück 1 2 3 4 5 Weiter ›