Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr zufrieden, außer bei Wolkenbruch, 20. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Selfsat H30 D2 Twin Flachantenne für 2 Teilnehmer weiß (Zubehör)
Sehr elegante Lösung. Wegen der Größe muß man bedenken, dass sie nur wenig Schlechtwetterreserve hat, also bei Wolkenbruch und starkem Schneefall verschwindet das Bild zuerst bei den höheren Frequenzen (z.T. ORF), dann manchmal bei allen Sendern. Da ist es günstig, wenn man auch DVB-T hat, für die Zwischenzeit. Nach 2 Jahren bin ich trotzdem sehr zufrieden.
Ein Tipp: beim Einstellen auf die Satelliten ein feuchtes Tuch darauf legen (Schnee simulieren), damit man die Position genauer bestimmen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 22.07.2012 10:12:33 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.07.2012 09:43:43 GMT+02:00
Die "Schlechtwetter-Reserve" der Selfsat ist anzusiedeln zwischen einer 45er und einer (guten) 60er Offset-Schüssel. Bei extremen Wolkenbrüchen und Gewittern zwischen Antenne und Satellit (also süd- bis südöstlich) quittieren auch größere Offset-Antennen vorübergehend ihren Dienst.

Bei ALLEN Sat-Antennen ist jedoch insbesondere eine OPTIMALE Feinjustierung von Azimut und Elevation maßgeblich für die Schlechtwetter-Reserve! Einfache Sat-Finder sind hierbei nicht unbedingt hilfreich, eher schon die in den meisten Sat-Receivern integrierten Anzeigen für die empfangene Signal-Stärke und die Signal-Qualität - wobei letztere wichtiger ist.

Das Problem ist, dass digitaler Sat-Empfang auch mit relativ ungenauer Antennenjustage bereits einwandfreien Empfang liefert, dann aber bei Wetterstörungen früher "aussteigt".
‹ Zurück 1 Weiter ›