flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusic Fußball wint17

Kundenrezension

am 7. März 2014
Nach über 30 Stunden tatsächlicher Spielzeit und allen beendeten Hauptaufgaben habe ich im ersten Versuch jetzt immer noch 6 Tage der "In-Game-Zeit" vor mir, um zum "letzten Tag" und damit zum Finale zu kommen.
Der von mir befürchtete Zeitdruck wird also überbewertet. Daneben habe ich auch schon rund 30 Nebenaufgaben abgeschlossen und etliche Wunschtafel-Quests. Damit will ich sagen: Zeit ist NICHT das Problem dieses Spiels.
Notwendig ist lediglich, die EP-Fähigkeit "Chronostasis" einzusetzen, während man Aufgaben löst. Außer in der Startstadt Luxerion trifft man überall auf reichlich Gegner, den hierfür nötigen "EP-Vorrat "wieder auffüllen, um die Chronostasis wieder fortsetzen zu können.
Dieser Effekt tritt so richtig erst nach 2-3 Tagen In-Game-Zeit ein.

Um die (meisten) Hauptaufgaben zu bestehen benötigt man eine gewisse Stärke, also sollte man vorher genügend Nebenaufgaben gelöst haben, nur durch die gewinnt man Power dazu. Monster verkloppen allein reicht nicht, damit füllt man nur seinen EP-Vorrat (für bestimmte Sonderzauber wie Chronostasis, Teleportation oder Vitaga), levelt aber seine Figur nicht auf.

Etliche Quests erfordern eine genaue Kenntnis, was man wo wann findet. Ohne jegliche Hilfe aus Internet oder dem ausgezeichneten Lösungsbuch verrennt man sich hier unnötig und verplempert sinnlos und spaßlos Zeit. Wer sich also von der offenen Welt überfordert fühlt und planlos umherirrt, sollte Hilfe in Anspruch nehmen. Wer auch so gut klar kommt, kann sich das sparen.

Für den ersten Durchgang empfehle ich den Schwierigkeitsgrad "einfach" (außer natürlich denen, die, wie sagt man so schön, "eine Herausforderung lieben"). Es wird auch auf "einfach" schwierig genug. Denn der Schwierigkeitsgrad ist mal wieder extrem schwankend. Unzählige Monster haut man mit zwei Hieben um, mit anderen ringt man ewiglich und schraubt an seinen Einstellungen und Kampf(aus)rüstungen.

Grafisch hat mich der Titel eher enttäuscht, flimmernde Kanten, lieblose Umgebungen, triste Farben - da wäre mehr möglich. Die Kämpfe sind optisch zu effektgeladen, Vor lauter Bitzen und Lichtern verliert man den Gegner aus dem Auge und das ist leider spielerisch Murks.

Das Fehlen der deutschen Sprachausgabe ist eine herbe Enttäuschung, ständig muss man Textwüsten durchlesen. Das ist bei dem vielen unnötig umfangreichen Gequassel ganz schön mühsam!

Fazit: 13-2 gefiel mir deutlich besser, aber schlecht ist Lightning Returns daher nicht.
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.