Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa BundesligaLive wint17

Kundenrezension

am 8. Februar 2013
Das Tagebuch des Peter Hagendorf ist eine einzigartige historische Quelle zur Geschichte des 30-jährigen Krieges, denn es ist bis heute das einzige Selbstzeugnis eines einfachen Soldaten aus dieser Zeit. Als junger Mann zieht es Peter Hagendorf aus Abenteuerlust oder wirtschaftlicher Not zunächst nach Italien, wo er sich erstmals als Söldner verdingt. Nach diesen "Wanderjahren" kehrt er wieder nach Deutschland zurück, lässt sich in Ulm anwerben und zieht danach 22 Jahre lang über 20 000 Kilometer zu Fuß und zu Pferde quer durch Deutschland und die angrenzenden Länder von Schlachtfeld zu Schlachtfeld. In seinen Aufzeichnungen hält er dabei fest, was ihm wichtig erscheint: die endlosen Märsche, das Leben als kämpfender und plündernder Söldner, die Landschaften durch die er zieht, Geburt und Tod seiner Kinder (mit zwei Ehefrauen hat er 10 Kinder von denen nur zwei überleben), den Tod seiner ersten Ehefrau... Das Kriegsende 1648 erlebt er in Memmingen, sein Regiment wird ein Jahr später aufgelöst, kurz danach verliert sich seine Spur. Es ist das bleibende Verdienst von Jan Peters, der kurz nach der Fertigstellung des Buchs verstorben ist, diese Quelle aufgefunden und sowohl für den berufsmäßigen Historiker als auch für den interessierten Laien erschlossen zu haben.

Dieses Buch ist das perfekte Beispiel dafür, wie eine historische Quelle der Allgemeinheit zugänglich gemacht werden kann. Zum ersten enthält das Buch eine buchstabengetreue Abschrift der handschriftlichen Aufzeichnung von Peter Hagendorf. Ideal für den Historiker, der allen Textveränderungen skeptisch gegenüber steht, sich aber nicht der Mühsal unterziehen will, das Autograph selbst zu entziffern. Zum zweiten findet der Leser eine an die heutige Sprache angepasste Fassung, die deutlich leichter lesbar ist, aber dennoch den sprachlichen Charakter des 17. Jahrhunderts nicht aufgibt. Zum dritten beinhaltet das Buch ausführliche Hintergrundinformationen zu den Geschehnissen, die das Tagebuch beschreibt, sowie zur Person des Verfassers, über den inzwischen erstaunlich viel in Erfahrung gebracht werden konnte. Besser geht es nicht

Selten war ich von einem Buch über den 30-jährigen Krieg so gefesselt. Was die historischen Abläufe angeht, habe ich nichts wirklich Neues erfahren. Wie auch, welche Schlachten damals geschlagen wurden und wer gesiegt und wer verloren hat ist seit langem hinlänglich bekannt. Hier aber wird Geschichte nicht aus der Distanz erzählt sondern von jemandem, der tatsächlich dabei gewesen ist, und zwar nicht von einem privilegierten Offizier (aus dieser Personengruppe gibt es zahlreiche Überlieferungen) sondern aus der Sicht eines einfachen Fußsoldaten. Besonders interessant ist es dabei, die Geschehnisse einmal aus dem Blickwinkel eines Söldners, sozusagen des Raubtiers, berichtet zu bekommen, und nicht aus der Sicht der Beute (von Zivilpersonen gibt es einige mehr oder weniger umfangreiche Überlieferungen, das Tagebuch von Peter Hagendorf ist dagegen die einzige bis jetzt aufgefundene Aufzeichnung eines Söldners).

Insgesamt ein faszinierendes Buch das ich jedem, der sich für die Geschichte des 30-jährigen Krieges interessiert, nur wärmstens empfehlen kann.

HJ Schlicht
22 Kommentare| 50 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.