Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17
Kundenrezension

114 von 146 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bis jetzt ist es das erhoffte und noch viel mehr..., 28. August 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Guild Wars 2 - [PC] (Computerspiel)
Ich habe gerade dem enttäuschenden SWTOR vorübergehend den Rücken gekehrt um mir Guild Wars 2 anzusehen. Ich habe den ganzen Hype bewusst an mir vorbei ziehen lassen nur wenig Vorberichterstattung gelesen und mich bemüht mir einen möglichst unvoreingenommenen Eindruck zu verschaffen.

Guild Wars 2 spielt sich ... anders. Anders als SWTOR oder WOW auch anders als GW1. Es ist ein bisschen gewöhnungsbedürftig und die Tutorials sind nicht so arg umfangreich um alles sofort zu verstehen, doch nach kurzem ausprobieren (vor allem mit etwas Hilfe anderer Spieler) hat man das Konzept der Builds und Fertigkeiten verstanden und dann eröffnet sich einem ein ganz einmaliges Konzept.

Fertigkeiten
Das Fertigkeitensystem könnte dem ein oder anderen vielleicht etwas merkwürdig vorkommen und ist evtl. auch nicht unbedingt jedermanns Sache.
Es fängt schon damit an, dass man nur 10 Grund-Fertigkeiten hat. Die Fertigkeiten 1-5 werden von der Waffe bestimmt. Jede Waffe hat andere Fertigkeiten. Manche Waffen sind mehr auf Schaden andere eher auf Buffen, wieder andere auf Verteidigung ausgelegt.
Die Auswahl an Waffen ist Überschaubar aber es gibt dadurch gute Variationen. Einige Klassen können zwei Waffensets verwenden, so dass die Waffe im Kampf per Tastendruck gewechselt werden kann und so schnell neue Fertigkeiten zur Verfügung stehen.
Fertigkeit 6 ist eine von vier Heilfertigkeiten.
Fertigkeiten 7-9 sind Klassenspezifische Fertigkeiten, die aus einem Pool ausgewählt werden können. Und Fertigkeit 10 ist dann schließlich eine Elitefertigkeit.

Die Fertigkeiten sind dabei nicht Stufenabhängig. Waffenfertigkeiten können durch das Einsetzen freigeschaltet werden, so kann man auf Stufe 5 eigentlich schon alle diese Fertigkeiten besitzen. Auf den Leveln 5, 10, 20 und 30 schaltet man die Fertigkeitsslots frei. Die Fertigkeiten selbst werden gekauft oder bei den Elitefertigkeiten erspielt.
Es ist also nicht so, dass man auf jedem 2. Level oder so eine neue Fertigkeit erhält. Einige Spieler beschweren sich darüber, weil sie das Gefühl haben, dass sie ab Level 20 auf gar nichts mehr hin arbeiten. Das kann ich verstehen. Das Konzept dahinter ist nun mal, dass man eigentlich hinter den Fetrigkeitspunten und den Attributpunkten her ist. Zu den Attributen komme ich gleich). Je mehr Fertigkeiten man hat, desto flexibler kann man auf Situationen und herausforderungen reagieren. Das ist vor allem im Gruppenspiel wichtig. Wer allerdings alleine Levelt wird nicht viel Variation brauchen und könnte sich in der Tat langweilen.
Was man in den höheren Leveln noch freispielt sind Eigentschaftspunkte die man auf 5 unterschiedliche Eigenschaften verteilen kann, um bestimmte Fähigkeiten zu steigern und sich dort ebenfalls noch bestimmte Eigenschaftswerte zu erkaufen.
Man hat insgesamt relativ viele Möglichkeiten seinen Charakter von den Fertigkeiten her zu individualisieren. Ob einem das nun Spaß macht muss man selbst wissen. Am Besten ihr seht euch vor dem Kauf mal einen Charakterplaner an bspw. bei ninjalooter.de

Klassen
Alle Acht vorhandenen Klassen spielen sich sehr unterschiedlich, so dass man sich kaum entscheiden kann womit man anfangen möchte. Die Motivation sich mehrere Charaktere zu erstellen um unterschiedlichste Rollen einzunehmen ist sehr hoch.

Rassen
Jede der 5 Rassen folgt einer eigenen Questreihe (ähnlich den Klassenquests in SWTOR), die durch getroffene Entscheidungen voneinander abweichen. Die Storys werden anhand von kurzen Zwischensequenzen erzählt und sind voll vertont (wenn auch qualitativ von den Sprechern teilweise eher unterer Durchschnitt).

Grafik
Die Grafik ist gut, verlangt aber eine etwas überdurchschnittliche Leistung des PC's. Die Architektur jedoch ist der Hammer. Allein für Götterfels, die Hauptstadt der Menschen, müsste Arenanet einen Architekturpreis bekommen. Dem steht aber Löwenstein kaum nach. Überall sind wunderschöne Details, so dass die Landschaft an sich einer der Stars des Spiels ist. Dazu kommen verschiedene Aussichtspunkte, die einem die ganze Pracht noch einmal zeigen.
Die Musikalische Untermalung ist wieder gekonnt Jeremy Soul geschrieben worden und setzt das Spiel angenehm in Szene,

Quests
Quests werden im Spiel nicht wie üblich von einem Auftraggeber mit einem Text vergeben, den eh kaum einer liest sondern man erhält sie einfach in der Übersicht, wenn man sich der Nähe befindet.
Bereichert wird das ganze durch die Events, dynamische Ereignisse, die ähnlich wie bei Rift einfach stattfinden und an denen man sich beteiligen kann. Diese Ereignisse ändern auch die Umgebung. So kann bspw. ein Zentaurenlager eingenommen werden und schon hat man dort Zugriff auf einen speziellen Händler der Zentaurenwaffen herstellt.

Im gesamten GW2 wird man übrigens Levelmäßig nach unten angepasst, wenn man das empfohlene Level für ein Gebiet überschritten hat. So kann man auch später noch Quests in niedrigstufigem Gebiet abschließen.

Dungeons
Neben den Quests gibt es Dungeons, die man in einer 5er Gruppe betritt. Beim ersten Mal startet man einen Story Modus, der eine Geschichte erzählt. Die Mobs und Endgegner haben es hier wahrlich in sich. Die Spieler müssen mit ihrer Skillung experimentieren und möglichst aufeinander abgestimmt sein, sonst kommt es häufig zu whipes. Man kann jedoch jederzeit wieder einsteigen (auch während der Bosskampf läuft) die Wege sind ebenfalls nicht allzuweit zu laufen. Nach dem Story Modus gibt es noch einen Explore Modus in dem der Schwierigkeitsgrad noch einmal ansteigt. Diesen Modus kann man in drei unterschiedlichen Richtungen angehen, so dass hier für viel Abwechslung gesorgt ist. Durch die automatische Levelanpassung haben auch hochstufige Charaktere hier eine ordentliche Herausforderung. Die Dungeons sind ob ihrer Vielfalt an Möglichkeiten auch eine Vielfalt an Schwierigkeiten. Einige der Dungeons sind sehr schön gemacht, gut ausbalanciert und haben herausfordernde Bosskämpfe. Andere nicht. Insgesamt wirken die Kämpfe dort auch recht chaotisch. Da es ja keine direkten Rollen gibt, spielt eigentlich jeder irgendwie wie er will. Ein anständiges Antanken geht nicht, CC auch nur minimal. Das ist alles etwas durchwachsen. Wer aber in einer konstanten Gruppe spielt, der hat da mehr möglichkeiten sich abzusprechen. In Zufallsgruppen sind die Dungeons definitiv schwieriger.
Hier liegt noch viel Potential brach, das Arenanet nutzen könnte. Die Dungeons waren nicht Teil der Beta und irgendwie merkt man das.

WvWvW
Das WvWvW, also das Welt gegen Welt gegen Welt ist eines der Kernstücke. Hier treten drei Server gegeneinander an. Auf großen Karten finden dabei schnell einmal Schlachten von 40-60 Spielern statt die versuchen Burgen einzunehmen oder zu verteidigen, Außenposten zu besetzen und Nachschub für den Bau von Belagerungswaffen zu beschaffen.

PvP
Als letztes Schmankerl gibt es ein vom PvE völlig unabhängiges PvP mit Ranglisten und Turnieren. Ich habe es nur angetestet, da ich lieber das WvWvW spiele aber es dürfte PvP Spielern vor allem den GW1 PvP'lern zusagen.

Das sind nur einige Inhalte von Guild Wars 2, es gibt so viele Konzepte, die Umgesetzt wurden, dass das Leveln schnell und angenehm von der Hand geht. Es ist überaus motivierend und wenn man auf einen Spielinhalt im Moment keine Lust hat, macht man halt was anderes. Oder probiert eine andere Klasse aus, oder sieht sich eine andere Rasse an oder oder oder...

Guild Wars 2 macht definitiv der Detailreichtum aus. Gestern stand ich an einem Aussichtspunkt, der mir einen Höhleneingang gezeigt hat. Ab in die Höhle und dort beginnt ein Licht etwas von einem Schatz zu erzählen. Dem folge ich und etliche Rätsel und Fallen später habe ich einen Piratenschatz geborgen. Es gibt so vieles was man entdecken kann, dass man sich kaum vorstellen mag, da in kürze durch zu sein.

Endgame
Ob Guild Wars 2 im Endgame halten kann was es verspricht lässt sich jetzt noch schwer sagen. Dafür ist es einfach noch nicht lange genug auf dem Markt und alles noch zu neu und zu begeisternd um das realistisch zu sehen. Ich werde es aktualisieren, wenn die Rosa Brille etwas ausgebleicht ist.

Bugs
Ja es gibt Bugs, ja auch eine Menge Startschwierigkeiten. Man kommt gelegentlich nicht gleich ins Spiel rein, die Gruppenfunktionen, der Serverüberlauf, die Gilden... vieles ist nocht nicht perfekt. Vieles davon sind aber gar keine Bugs sondern nur unglaubliche Lags (gestern bspw. etwa 2 Minuten bis die Gilde richtig angzeigt wurde und der Post im Gildenchannel angekommen ist). Aber heutzutage einen perfekten Start bei einem begehrten Spiel hin zu bekommen ist anscheinend kaum möglich. Aber man merkt, dass intensiv daran gearbeitet wird und es sich täglich verbessert.

Wann ist GW2 nichts für euch?
Wenn ihr lieber alleine vor euch hin levelt und durch den Stufenaufstieg direkten Erfolg haben wollt, dann macht euch GW2 vermutlich keinen Spaß.

Wann ist GW2 was für euch?
Wer gerne in einer Gruppe spielt und mit der Skillung seines Charakters experimentiert wird seinen Spaß haben.
Schon die Eventbosse der höheren Stufen sind knackig, so dass man hier Taktiken ausprobieren muss. Sie sind jedoch noch so gut schaffbar, dass man es in einer Gruppe unbekannter Spieler bewältigen kann.
Für die Dungeons sind aber gut koordinierte Gruppen sinnvoll. Die Dungeons sind ähnlich der Operationen bei SWTOR doch sie haben durch ihre Variationen einen höheren Wiederspielwert. Knackig sind sie allemal.
Der Punk geht aber im WvWvW ab. Wenn man ein Tor gegen 40 anstürmende Amerikaner verteidigt, mit Kanonen nach unten schießt, Ausfälle über die Flanken vorbereitet oder die Nachschubversorgung stillegt hat man das Herz von GW2 gefunden. Das macht gerade in Gilden oder besser noch mit mehreren Gilden, die sich lose untereinander absprechen einen enormen Spaß.

Ich habe insgesamt versucht GW2 ohne große Begeisterung zu spielen um beim nächsten Inhaltsupdate guten Gewissens zu SWTOR zurück zu kehren. Ich wollte das wirklich! Es geht nicht... Guild Wars 2 hat im Moment all das, was ich an SWTOR vermisse und ich bin doch begeistert. Im direkten vergleich zwischen beiden Spielen punktet SWTOR nur bei den großartigen Klassenquests und der Story - diese Atmosphäre wird kaum ein anderes Spiel so schnell erreichen. Doch wenn man durch ist, dann ist es langweilig und schon allein beim durchspielen hatte man das Gefühlt häufig den gleichen Mustern zu folgen. Das Endgame und Raids kann ich an dieser Stelle noch nicht miteinander vergleichen, werde das aber nachtragen, sobald es geht.

Wer sich für Rollenspiele interessiert oder von SWTOR, WoW und der gleichen gelangweilt ist, kann hier eigentlich bedenkenlos zugreifen. Guild Wars wird einen mindestens für Wochen wenn nicht Monate beschäftigen. Vielleicht sogar für Jahre, das Potential ist da.

zuletzt aktualisiert am 11.09.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 18 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 28.08.2012, 12:48:57 GMT+2
Als Gelegenheitsspieler hat mich GW1 schon jahrelang beschäftigt und tut's immer noch. GW2 ist vom Inhalt her um einiges größer und in den ersten drei Tagen Headstart konnte ich sicher nur an der Oberfläche kratzen...Für diejenigen, denen das Spiel zusagt, wage ich zu behaupten, dass langer Spielspaß fast garantiert ist...

Veröffentlicht am 28.08.2012, 14:15:49 GMT+2
Sabine M. meint:
Ich spiele seit Samstag und ich muss sagen mich hat ein Spiel noch nie so dermaßen gepackt! Einfach wahnsinn! Ich hatte echt bedenken, dass die Versprechungen der Entwickler nicht eingehalten werden, aber es ist alles da...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.08.2012, 10:04:13 GMT+2
A. P. meint:
Danke für den guten und ausführlichen Eindruck in das Spiel. Ich selbst habe die größte Enttäuschung meiner 'Videospiel-Geschichte" mit SWTOR erlebt und bin gehe seitdem sehr nüchtern an neue Games heran.

Veröffentlicht am 29.08.2012, 15:57:37 GMT+2
Obrok meint:
Naja im Direktvergleich hat Swtor nicht nur gute Klassenquests und Story. Sondern auch PvE Raid Instanzen.
Das fehlt diesem Spiel ja komplett.
Auch muss man erst einmal lvl30 sein um die ersten Gruppen Dungeons zu betreten.

Und die Open World Bosse die ich bisher bei GW2 gesehen und erlebt hab, sind nun wirklich kein Meilenstein.
Taktik ist vollkommen unnötig und man stirbt sich einfach fröhlich durch.
Wenn das auch noch in den Dungeons so ähnlich ist, dann kommt man als Raid Spieler um WoW, Rift und Swtor nicht rum.

Veröffentlicht am 29.08.2012, 20:53:38 GMT+2
DerTestMichel meint:
Ich spiele auch einen Wächter und bin jetzt auf Stufe 11. Aber ich kann dir nicht ganz zustimmen. OK, dann wechselt man halt auf den Stab und kann heilen. Aber wenn willst du heilen (ausser dich selber) ?
Denn du hast ja in dem Sinne keine eigene Gruppe, sondern open World wo alle Spieler rumlaufen.
Kloppen die ein Monster gehste dahin und machst einfach mit.
In GW1 hatte ich immer einen Heiler gespielt und mich darauf spezialisiert die Leute auch zu heilen (also ich stand meistens immer weiter hinten).
Jetzt sind in einem Kampf einfach nur andere Spieler daran beteiligt. Das ganze geht dann mal schnell von A nach B (die Monster bewegen sich ja auch).
Deswegen fehlt mir hier irgendwie das Persönliche was es in GW1 gab.
Vielleicht weiß ja einer was ich damit meine :-)

Ist genauso bei den Skills und Zaubersprüchen. In GW1 konnte man damit speziell andere Spieler belegen oder auf die anwenden (ich erwähne auch mal das Farmen). Jetzt hab ich einfach welche für die unterschiedlichen Waffen und dann noch den Zaubersprüchebaum den man je nach Levelhöhe immer weiter freischalten kann.
Mir persönlich gefälllt das nicht so gut.

Vielleicht liege ich auch falsch und es wird im späteren Spiel noch besser, aber bis jetzt bin ich schon nen bissel enttäuscht von dem Spiel.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.08.2012, 11:52:55 GMT+2
Martin meint:
Also da würde ich Dir empfehlen noch etwas höher zu leveln und vor allem Dir eine Gruppe zu suchen. Man kann Level 11 in GW2 schwer mit Level 11 in GW1 vergleichen, schließlich ist das max. Level im 2. Teil 80. Und auf Level 4 hat der Heiler in GW1 auch eigentlich noch nichts mit seiner wirklichen Rolle im späteren Spiel zu tun gehabt.
Schon auf Level 20 in einem WvWvW kann man eigentlich ganz gut seine unterschiedlichen Fertigkeiten nutzen. Als wir bspw. eine Karawane beschützt haben kamen wir durch einen Tunnel. Der Gegner versuchte uns zu überrennen. Waffenwechsel auf den Stab und eine Barriere aufgebaut und schon hat man die entscheidenden 5 Sekunden gewonnen.
Aber es hängt natürlich auch sehr davon ab, wie man spielt.
Ich bin eigentlich so oft es geht mit meiner Gilde unterwegs und da stimmen wir unsere Fertigkeiten schon aufeinander ab. Noch kann ich mit meinem 20er Wächter nicht überragend heilen aber es ist mehr als mit Stufe 10 und es wird im späteren Spiel noch mehr werden.
Aber ich beobachte das, was Du sagst und ergänze es sobald ich weitere Erfahrungen gemacht habe.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.08.2012, 11:57:03 GMT+2
Martin meint:
Das mit dem Raiden kann ich noch nicht ganz beurteilen. Ich gebe Dir Recht, dass das in SWTOR gut gelöst ist. Ob es in GW2 wirklich nichts zu Raiden gibt, kann ich so noch nicht sagen aber ich werde es im Auge behalten und meine Rezension anpassen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.08.2012, 12:38:11 GMT+2
Chi Kung meint:
Naja, ich empfinde es mit den Fähigkeiten manchmal ein wenig wenig zu low.
Bedeutet, ich habe das Gefühl teils zu wenig zu haben.
Wenn beispielsweise ein Event stattfindet sind bei mir 3 Fähigkeiten die ich als Wächter mit Stab
nutze, eventuell 4.
Singledamage, ein AE Teil, Brennen wenn verfügbar und das wars.
Vielleicht im Notfall mal heilen, aber mehr nicht.
Da wird sich auch im hohen Level nicht viel ändern.
Bin jetzt fast 33 und klar, kann man noch ein Elite mit reinnehmen, aber irgendwie hatte ich damals
schon ein wenig die Befürchtung zu wenig zu haben.
Bin es einfach gewohnt mehr Fähigkeiten verwenden zu können(wenn ich da an EQ2 denke, selbst Tera hatte weit mehr).
Was echt gut ist, sind die Inis bzw. ich kann nur die erste Ini bewerten die echt knackig ist.
Da glaube ich aber wird es mit der Gruppenbalance schwierig.
Weiß gar nicht wie oft wir verreckt sind.

Das mit den normalen Gegnern geht noch.
Beim 2ten Boss jedoch war es echt Hölle.
Den hatten wir einmal auf 50% danach haben wir es nicht mehr gepackt.

Im ganzen muss ich jedoch sagen, mag ich es total gerne wenn die Inis knackig sind
und man sich echt mal eine Taktik überlegen muss und nicht druff und durch wie in
anderen Spielen wo die Bosse meist Selbstgänger sind.

Hier ist das Balancing sicherlich merkwürdig, denn von der Schwierigkeit für uns gestern.
Brauchten wir paar Anläufe für die Taktik für den ersten Boss.
Die beiden NPCs Bosse die als 2ter Boss gelten haben wir ja nicht gepackt
und der letzte Boss war easy going im 1ten Anlauf.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.08.2012, 12:50:56 GMT+2
DerTestMichel meint:
Ich verstehe dann aber nicht wieso sie vieles umkremmpeln mussten und nicht wie bei GW 1 gelassen haben. GW 1 war persönlicher, GW2 ist einfach nur, mhhh ja, schließe dich Spielern auf der Karte an und erfülle die Events. Das ist dann nur wildes draufgekloppe (siehe mein Video: Schatten Behemoth bei YouTube -DerTestMichel). Und da sind dann sooooo viele Spieler auf der Karte das man fast gar nicht selber weis wo man sich gerade befindet. Da braucht man auch nicht großartig jemanden zu heilen. Alle laufen von A nach B usw. Das war es halt was ich in GW1 gut fand. Du hattest deine Gruppe und hast teilweise auf den Maps dir überlegt wo du herlaufen willst oder musst weil sinst die Gegner zu stark für einen gewesen sind. Naja, alles wird gut ;-)

Veröffentlicht am 01.09.2012, 18:25:35 GMT+2
Wagner Tobias meint:
reicht mein system aus um Guild Wars 2 gut noch zu performen
Grafikkarte Radeon HD 6370M 1 GB, Prozessor: Intel Core I 5 2,67Ghz Arbeitsspeicher 4,00 GB , 64 Bit Betriebssystem ??
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

Martin
(REAL NAME)   

Ort: Linsengericht, Deutschland

Top-Rezensenten Rang: 755