Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17

Kundenrezension

am 19. Oktober 2005
Die Mängel vorweg:
- Technisch: Klar, bei der betagten PS2 wurde getrickst. Oft poppen Texturen auf, oder gelegentlich entdeckt man auch Polygone flackern. Das sind aber auch technisch die einzigen Mängel.
- Linear und sehr wenige Freiheiten. Keinerlei Rätsel. Das einzige was vom Ballern abweicht sind gelegentlich Sprengsätze anbringen und Türen per Schalter öffnen.
- Charakter ist sehr eingeschränkt: Von diversen anderen Ego-Shootern ist man sicherlich gewohnt zu springen, schwimmen, tauchen. Gesprungen werden kann in Killzone nur per Aktionsbutton , beispielsweise über Sandsackbarrieren.
Positives:
Wer sich an obigen Grafik-Schwächen nicht die Laune verderben lässt, bekommt unglaublich beeindruckende und authentische Schauplätze geboten, die durch eine recht hohe Weitsicht und hohem Detailgrad glänzen. Die Gegner sind detailliert dargestellt und beeindrucken durch schöne Animationen.
Die Levelarchitektur ist ebenfalls durchdacht. Killzone ist eindeutig nicht auf direkte Konfrontation mit dem Gegner ausgelegt. Eine solche führt meist zum schnellen Bildschirmtod. Vielmehr nutzt Ihr eine der unzähligen Deckungsmöglichkeiten und leistet Euch spannende Schusswechsel mit den feindlichen Truppen!
Sound und Musik sind ebenfalls auf hohem Niveau.
Oft wird dem Spiel zu Lasten gelegt, dass es zu kurz sei. Nachdem ich gelegentlich auch mal ein Level mehrmals neu starten musste, dauerte das erstmalige Durchspielen auf mittlerem Schwierigkeitsgrad bei mir 33 Stunden.
Wie erwähnt: Durch die Levels rennen und draufhalten ist nicht. Die Schusswechsel beanspruchen einiges an Zeit.
Die Bemängelung, das Spiel sei zu kurz kann ich persönlich nicht nachvollziehen. Sicher, wenn ich jetzt mit den anderen drei Charakteren nochmal drangehe werde ich schneller sein, da ich die Levels und Fallen bereits kenne.
Fazit:
Wer nicht erwartet unendlich viel Freiheit zu haben, jedoch nach taktisch angehauchter Dauerfeueraction sucht, die technisch viel zu bieten hat ist mit Killzone sehr gut bedient.
Selbst als Solo-Player Game würde ich das Spiel uneingeschränkt empfehlen. Hinzu kommt noch der Online-Modus, den ich leider nicht austesten konnte.
Die 20 Euro für die Platinumversion ist gut investiertes Geld!!!
Zugreifen !!!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.