find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 18. Mai 2012
Tja, Hardline haben mittlerweile eine recht interessante Discographie, rein von der stilistischen Vielfalt der einzelnen Veröffentlichungen her.

Double Eclipse war noch knackiger melodischer US Hardrock mit Bombensound und ohne einen einzigen Schwachpunkt. Hervorgegangen aus der US Poserband Brunette und anderen Musikern ( Neal Schon u.a. ). Danach gab vereinzelte Gigs meistens in den USA und dann war Schicht im Schacht, nachdem Neal Schon, Todd Jensen und Deen Castronovo das weite gesucht haben.

Zwischenzeitlich heuerte Johnny als Sänger bei Axel Rudi Pell an, aber nach den beiden richtig guten Alben Oceans of Time & Masquerade Ball wurde es an der Front aber auch schnell langweilig, da ich das Egomanensolieren und die dümmlichen Dragon, Knights, Fight & Co. Lyrics mit der immer gleichen musikalischen Ausrichtung einfach nicht mehr hören konnte.

Dann kam Hardline II ums Eck gebogen, gott sei Dank. Stilistisch ganz klar anders als Double Eclipse, aber liebe Kinder - zwischenzeitlich waren an die 10 Jahre ins Land gegangen. Die Lieder waren nicht mehr ganz so melodisch und etwas härter, was aber auch an der Produktion lag, die das Album wirklich sehr hart klingen liess. Aber Hardline`s II bot trotzdem jede Menge geiler Songs, 2 Neueinspielungen alter Brunette Songs und zwei Überbleibsel aus den Double Eclipse Sessions ( Face the Night & This Gift ). Das Line Up war außer Johnny und Joey ein komplett neues.

Dann gabs vor einigen Jahren noch das Album Leaving the End Opne, das ich nur mittelmäßig fand, das aber auch einige gute Songs bot, die Songs waren wieder etwas klassischer ausgerichtet, aber rückblickend fällt mir jetzt kein einziger Song des Albums mehr ein, wenn das mal nichts heisst.

Dann hatte ich Hardline völlig aus den Augen verloren, aber auch aufgehört mir die neuen Axel Rudi Pell Alben seit Shadow Zone zu kaufen, da es immer wieder nur der gleiche Müll war, da ändert dann auch Johnnys geniale Stimme nichts mehr dran.

Jetzt also Danger Zone... Hmmm - ich hatte auf Melodicrock.com darüber gelesen und einfach mal ins Blaue hinein das Album gekauft. Als erstes hat mich ein wenig das Coverartwork verschreckt, genauso bunt und belanglos und am Computer zusammengeschraubt wie schon bei Leaving the End Open. Da schwant einem schon mal nichts gutes. Dann erstmal ins Booklet geschaut und festgestellt, das Herr Gioeli mal eben die komplette Band ausgetauscht hat, das liess mich natürlich gleich mal auf eine neue Ausrichtung bei den Songs schliessen. Gespannt wie ein Flitzebogen habe ich das Teil in die Anlage geschoben und dem gelauscht, was denn da kommen möge.

Erstes Fazit : Hardline sind irgendwie softer geworden, es ist fast schon kein Hardrock mehr, vielmehr melodischer AOR der in die Richtung Journey, H.E.A.T ( zwar eine noch neuere Band aber so genial, das man sie durchaus mal als Referenz nehmen kann ) & Konsorten geht. Das klingt nach einigen durchläufen richtig gut und wird mit ( meiner Meinung nach ) Johnnys bester Gesangsleistung seit Double Eclipse gekrönt. Wer hier ( wie einige ewig gestrigen ) immer noch auf ein 2tes Double Eclipse wartet, wird weiterhin bitter enttäuscht, all diejenigen die guten melodischen AOR lieben und die beste Stimme des gesamten Hardrockbusiness mögen ( Johnny !!! ) müssen hier zuschlagen. Einzelne Songs hervorzuheben macht meiner Meinung nach wenig Sinn, da das Album seinen ganzen Reiz entfaltet, wenn man es mehrmals am Stück durchhört. Im Kontext von Hardline kommt Johnnys Stimme eh immer am besten zur Geltung als in dem Dragons, Knights & Solimist von Axel Rudi Pell.

Bin selbst positiv von Danger Zone überrascht worden und kann deshalb nur eine klare Kaufempfehlung aussprechen !
22 Kommentare| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.


Produktdetails

4,4 von 5 Sternen
9
4,4 von 5 Sternen
17,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime