Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Der Tiefpunkt der Reihe, 30. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Freitag der 13. Teil 8 - Todesfalle Manhattan (DVD)
Mit Teil 8 merkt man spätestens das es mit der Reihe langsam bergab geht. Da der Crystal Lake als Location inzwischen wohl langweilig geworden ist, versucht man es wieder mit einem Schauplatzwechsel. Eine Abschlußklasse von dem Ort, dessen Einwohnerzahl in den letzten Jahren stark dezimiert wurde, fährt mit einem kleinen Kreuzfahrtschiff nach New York. Da den Teenies in der Großstadt etwas zustoßen könnte, fährt Jason lieber mal mit, um das selbst in die Hand zu nehmen. Die Grundidee Jason in der Enge eines Schiffes zu platzieren halte ich für gelungen. Jedoch nutzt man die neue Umgebung nicht sonderlich gut. Der Film bekommt irgendwie keinerlei Atmosphäre und die gewohnte Umgebung des Sees vermißt man schon bald schmerzlich. Kein Rauschen des Windes durch die Blätter des Waldes. Kein Mondlichtschimmern auf dem See. Jason latscht von Deck zu Deck und nietet alles um was ihm über den Weg läuft. Auf dem Schiff hätte man bestimmt für Spannung sorgen können, aber das wird peinlich vermieden. Erst wenn in den Kahn Wasser eindringt wird es ein bißchen besser. Doch diese Sequenz wird schnell erledigt und schon bald sitzt man im Rettungsboot und paddelt gen Manhattan Island. Das erreicht man trotz Sturm ohne Probleme. Tja, im Rettungsboot kann er sich schlecht verstecken und schon bald fragt man sich wie Jason nach New York kommen will. Dafür nimmt man die einfachste Lösung: Er schwimmt! Einmal angekommen wird es noch dämlicher. Wenn der untote Killer durch eine belebte New Yorker Innenstadt läuft oder durch die U-Bahn schlendert, wähnt man sich langsam im falschen Film. Irgendwie paßt das alles nicht zusammen und man empfindet viele Einstellungen schlicht und ergreifend als falsch. Dafür gibt es aber wieder einige eingebaute Lacher, was natürlich die Konstellation auch einfach anbietet. Auf Spannung braucht man allerdings nicht mehr warten.
Somit ist "Todesfalle Manhattan" einfach nicht sonderlich gelungen und wirkt wie ein x-beliebiger Slasher. Jason hätte man durch jeden anderen ersetzen können, da das Flair der "Freitag-Reihe" einfach nicht vorhanden ist. Der Wiedererkennungswert fehlt einfach. Nur Kane Hodder als Jason macht seine Sache wieder sehr ordentlich. Der Blutgehalt ist aber nicht sonderlich hoch und auch die Todesarten sind nicht besonders ausgefeilt. Höchstens der Boxkampf wäre da zu erwähnen, aber der gibt auch eher Punkte in der Humorwertung. Bislang ist das für mich der Tiefpunkt der Reihe. Nur noch echten Fans zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.11.2010 18:20:50 GMT+01:00
UnicoNoco meint:
Ich fand gerade diesen Teil recht interessant. Gerade wegen dem "Schauplatzwechsel"...
Aber ich muss zustimmen, gut umgesetzt wurde das leider nicht.
"SPOILER"
Und man fragt sich hier ganz besonders, wie konnte Jason in Teil 9 zurückkommen,
wenn er doch in diesem Teil am Ende komplett in Säure aufgelöst wurde?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.11.2010 11:26:36 GMT+01:00
Dass Jason in Teil 9 zurückkommen konnte, hängt damit zusammen, weil Paramount Pictures die Reihe für sich beendet erklärte und anschließend New Line Cinema weitergemacht hat. Dabei wurde Teil 8 übergangen, sowohl dass Jason sich in New York befindet (und er erst zum Crystal Lake zurückkommen müsste), als auch das Ende des Films.

Ursprünglich war Teil 9 als "Jason in L.A." geplannt, wo er in einen Bandenkrieg verwickelt wurde.

Veröffentlicht am 26.07.2012 14:53:22 GMT+02:00
David Popovic meint:
Nur eine kleine Bemerkung: er schwimmt nicht, er läuft am Grund des Meeresbodens ;)
‹ Zurück 1 Weiter ›