CM CM Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusic Fußball wint17

Kundenrezension

am 6. Juni 2010
Noch nie zuvor habe ich so gerne fünf Sterne vergeben! Eigentlich müsste man bedenkenlos sechs vergeben, wenn das irgendwie möglich wäre, denn diese großartig gemachte Comedy von Chuck Lorre trifft wirklich voll ins Schwarze und unterhält dabei bestens! Um es gleich ganz deutlich zu sagen: ich studiere SELBST Physik, und die Gespräche, die alltäglich beim Mittagessen oder bei privaten Treffen geführt werden, stehen denen in dieser Serie zumindest qualitativ um wirklich nichts nach! Natürlich sind die Charaktere etwas überzeichnet und die allermeisten Situationen würden - vielleicht hoffentlich - in genau dieser Art nicht unbedingt eintreten, aber der Star Trek versessene, Halo 3 spielende und gesellschaftlich nicht immer leicht zu handhabende Physiker existiert ganz real dort draußen.
Erfreulicherweise macht die Serie sich nicht darüber lustig, stattdessen lacht man immer mit den Figuren - allen voran natürlich Sheldon. Ich möchte hier nicht näher auf die Handlung einsteigen, ich denke, dass haben meine Vorredner zur Genüge getan. Lieber möchte ich noch einmal allgemein festhalten, wie ERSTAUNLICH groß die Übereinstimmung mit der Realität bisweilen ist. Ich habe fortlaufend laut gelacht beim Zusehen, weil ich mein eigenes Leben so stark darin wiedererkannt habe.
Das bedeutet nun gottseidank nicht, dass man Physik studieren der Physiker sein muss, um "Big Bang Theory" lustig zu finden - obwohl sich die Serie in der Gemeinde der Physiker, sowie der "Geeks" allgemein (wobei sicher nicht alle Physiker Geeks oder alle Geeks Physiker sind) großer Beliebtheit erfreut. Es ist einfach das Zusammentreffen zwischen diesen vier Personen (wiederum allen voran Sheldon, aber natürlich diesmal auch Leonard), die in ihrer Welt aus Comics, Videospielen, Science-Fiction und Wissenschaft leben, und der neuen (und wunderbar blonden, schöner dramaturgischer Zug) Nachbarin Penny, die in einem nahegelegenen Lokal als Kellnerin arbeitet - also dass ist, was man wohl landläufig als "normal" bezeichnen würde - was den Charme und Humor der Serie generiert. Es ist schmerzhaft, an dieser Stelle nicht konkreter werden zu können, doch der Versuch, ein Szenenbeispiel schriftlich darzustellen, wäre absolut sinnlos. Schon mündlich, durch Erzählen, lässt sich die Serie nur sehr unzureichend transportieren. Man muss sie eben wirklich GESEHEN haben. "Big Bang Theory" schließt in ihrer Qualität nahtlos an die bekannten Klassiker der Neunziger an; auch diese hätte man durch einen Text wohl kaum erschöpfend beschreiben können.
Ach von Physik oder Wissenschaft im Allgemeinen muss an garantiert NICHTS verstehen, obwohl es ab und an kleinere, subtile Gags gibt, die Leuten auffallen, welche über solche Kenntnisse verfügen. Außerdem wird das Verhältnis zwischen Leonard und Sheldon dann - auf einer ganz anderen, nämlich der beruflichen und weltanschaulichen Ebene - noch etwas deutlicher. Aber das ist letztlich nicht sooooo wichtig, und lachen kann man garantiert auch so. Schön dennoch für die ganz Fortgeschrittenen: dem Produktionsteam steht ein Physiker als Berater zur Seite, sodass sämtliche an Tafeln geschriebenen Gleichungen in der serie Sinn ergeben, und auch das von den Darstellern verwendete Fachvokabular ergibt durchgängig Sinn. Für eine Comedy-Serie alles andere als selbstverständlich!
Apropos Darsteller: die erledigen ihren Job wirklich so perfekt, dass man jede Sekunde sieht, dass es für sie mehr als nur ein Beruf ist. Und zwar alle. Auch die Mischung stimmt. Irgendwie hat bei dieser Serie alles gut geklappt. Zu erwähnen wäre vielleicht, dass sich die Ansicht des amerikanischen Originals einmal lohnt, denn obwohl die Synchronisation sehr gut ist: das Original erreicht sie meiner Meinung nach nicht, und das wäre auch viel verlangt. Und wieder einmal liegt es vor allem an...na?... ja, SHELDON! (Sorry, er hat halt die beste Rolle - aber alle anderen sind auch gut!).
Zuguter Letzt sollte der Erfolg der Serie nicht unerwähnt bleiben: "Big Bang Theory" startete 2007 und wurde schon in der zweiten Staffel um weitere zwei Staffeln verlängert - in Zeiten, in denen diverse Serien nach der Ersten oder zweiten Staffel einfach von heute auf morgen abgesägt werden, eine ziemlich beeindruckende Leistung. Die serie wurde zudem in mehr als 50 (!) Länder ausgestrahlt und ist leut einer Untersuchung der Nielsen Company die erfolgreichste Komödie in der Zielgruppe der 18 bis 49-Jährigen, die zwischen 2007 und 2008 gestartet wurde (Quelle: Wikipedia). Auch das muss erstmal geleistet werden. Zahlreiche Personen hatten Gastauftritte (wenn auch größtenteils noch nicht in dieser Staffel, in der sich die Serie erst bewähren musste): Für alle, die sich ebenfalls als Nerd sehen, dürfte Wil Wheaton (Star Trek: The Next Generation) interessant sein, der in einer der Folgestaffeln einen Gastauftritt hat, ebenso wie z.B. Summer Glau und - und dies adelt die Serie endgültig - der Physiknobelpreisträger George F. Smoot. Letztere beiden sogar in einer einzigen Folge!
Auf der hier angebotenen DVD-Box hält es sich damit, aus genanntem Grund, natürlich noch etwas in Grenzen. Bild und Ton sind vollkommen in Ordnung, als Bonusmaterial gibt es ein etwa 17-minütiges Featurette mit dem Titel "Die Quantenmechanik in der Big Bang Theory und warum es cool ist, ein Nerd zu sein"; in der die Macher ihr Konzept erklären; kurze Interviews mit allen Schauspielern sind auch enthalten. Mehr kann man da eigentlich nicht verlangen. Und die Serie tut ihr Übriges!
FAZIT: Obwohl, zugestanden, der Preis ziemlich happig ist: KAUFEN!!! Denn wer hier nicht lacht, der/die wird es unter Garantie auch sonst nirgendwo tun. Das Geld ist also gut investiert, versprochen! Für Nerds aller Art und Schattierung sowieso, doch auch die Pennys dieser Welt werden sich bestens amüsieren. Ist ja schließlich in der Serie auch nicht anders ;)
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.