Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17

Kundenrezension

am 22. März 2007
Nach über zwei Jahren Pause vom Filmgeschäft kehrte Steven Seagal 2001 mit diesem Big Budget Actionkracher von Produzent Joel Silver (Lethal Weapon) auf die Leinwand zurück. Doch was ein Comeback nach drei Megaflops hintereinander (Glimmer Man, Fire Down Below, Patriot) hatte werden sollen, wurde zum letzten hochklassigen Actionfilm, den Seagal machen sollte.

"Exit Wounds" hat alles, was ein guter Actionfilm braucht: Spannung, harte Jungs, coole Sprüche, Witz, atemberaubende Action...einfach alles! Da merkt man gleich das Fachmann Joel Silver am Werk ist. Und unter der straffen Regie des polnischen Regisseurs Andrzej Bartkowiak, der zuvor "Romeo must die" inszeniert hatte, konnte gar nichts mehr schief gehen. Und nicht zuletzt sind die anderen Darsteller auch Gold wert. DMX sorgt für die Coolness, die Seagal fehlt, und Tom Arnold bringt den nötigen Witz mit ein (was sonst leider in allen Seagal Filmen fehlt, sie sind fast völlig humorlos).

"Exit Wounds" war der erste Actionfilm der Neuzeit, in dem Seagal mitwirkte. Die in den 80er und 90er Jahren in solchen Filmen üblichen Alt-rock songs wurden durch Hip Hop ersetzt, die Optik wurde cooler und die Kampfszenen ausgeklügelter. Und ausgerechnet in denen kann Kampfsportexperte Seagal nicht mehr so recht überzeugen, aber schließlich war er bei "Exit Wounds" auch schon 50 Jahre alt.

Der Film wurde ein großer Erfolg. Doch für seagal wurde es der letzte "große" Kinofilm, und einer der letzten überhaupt, die noch im Kino liefen. Um aus seinem wieder bekannt gewordenen Namen Kapital zu schlagen, drehte er von da an nur noch schnell heruntergekurbelte Billigproduktionen, die einzig und allein von seinem Namen leben. Seit "Exit Wounds" drehte er 15 (!!) Filme in 6 Jahren (von denen nur noch 2 im Kino liefen), und für 2008 sind schon wieder 2 neue angekündigt. All diese Filme sind nichts besonderes, Serienfilme vom Fliesband, einfach Futter für Seagal-Fans, und für keinen anderen. Heutzutage laufen seine Filme besonders gut in Polen, wo er ein wirklich großer Star ist. Es ist schade, aber ich glaube nicht, das Seagal jemals wieder so etwas wie "Alarmstufe: Rot" oder eben "Exit Wounds" machen wird, schließlich marschiert er ja auch stramm auf die 60 zu.

Diese DVD beinhaltet die ungeschnittene Fassung eines eh völlig harmlosen Films. Das 2.35:1 Bild ist glasklar, und zudem gibt es noch ein paar kleine, aber feine Extras.

Also, wer diesen in Deutschland leider nie richtig populär gewordenen Actionhelden Steven Seagal kennenlernen will, der sollte sich all seine Filme beginnend mit seinem Erstling "Nico" (1987) bis hin zu "Exit Wounds" anschauen. Wer auf Filme mit einer "Ein-Mann-Armee" steht, wird voll auf seine Kosten kommen.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,1 von 5 Sternen
44
4,1 von 5 Sternen
3,93 €+ 3,00 € Versandkosten