Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedFamily Fußball longSSs17

Kundenrezension

TOP 500 REZENSENTam 22. Oktober 2013
Ich habe mich lange umgeschaut, da ich mir ein neues "NAS" zulegen wollte, doch wenn man hier ein gutes möchte,
muss man schon zu den "höherpreisigen" Geräten von Synology oder Qnap greifen.
Für mein Einsatzgebiet (im privaten Umfeld) waren mir diese Geräte allerdings zu teuer, daher hab ich ein wenig weiter gesucht.

Recht schnell bin ich auf den N54L von HP gestoßen, dieser hat mir sofort gut gefallen!
Nachdem ich mich ein wenig über den N54L Microserver informiert habe, bin ich sofort zum Entschluss gekommen dass das Gerät genau das richtig für mich ist:
- kostengünstig
- Stromverbrauch ist ok (idr., je nach Betriebssystem, zwischen 30 und 45Watt)
- flexibel
- viele Festplatten möglich
- x86/x64 kompatbel
- erweiterungsfähig (2x PCIe 16x + 1x: Low Profile Blenden benötigt)

Meinen N54L habe ich direkt ein wenig optimiert, und zwar mit folgenden Komponenten:
- "Enermax UCTB12P T.B. Silence PWM 120mm" - als Ersatz für den 120er Lüfter im Gehäuse
- "Sunon Lüfter 40x40x20mm HA40201V4-999" - als Ersatz für den Netzteillüfter

Dazu habe ich noch den Arbeitsspeicher mit einem Riegel "KINGSTON HP 4GB 1333MHZ DDR3 ECC" erweitert, nun stehen dem Server 6GB zur Verfügung,
für mein Einsatzgebiet reicht das aus!
Als Festplatten verwende ich aktuell noch 2 "Western Digital WD30EFRX Red 3TB".

Nun kommt man natürlich zu der Frage: Welches Betriebssystem soll ich verwenden?
Hier stehen einen einige verschiedene zur Verfügung:
- Windows Server 2008R2 (oder neuer, Achtung: für 2012R2 wird das aktuellste BIOS benötigt!)
Windows Home Server 2011 ("abgespeckter" Windows Server 2008R2)
- FreeNas (Freeware/Open Source - gutes System für ein Nas)
- OpenMediaVault (ebenfalls Freeware/Open Source - aktuell einer meiner Favoriten!)
- Xpenology (hier wurde das DSM4.2 von Synology auf andere Systeme portiert)
- Linux (hier kann man natürlich seine lieblings Distribution installieren)

Falls mehrere Systeme verwendet werden sollen, ist es natürlich auch möglich einen ESXi Server aufzuspielen.

Es ist natürlich auch möglich ein Windows 7 oder Windows 8 zu installieren, doch eigentlich ist der N54L schon ein Server ;-)
Mein persönlicher Favorit ist aktuell OpenMediaVault, hier hat man eine schöne Oberfläche und einen sehr guten Funktionsumfang,
aber hier muss sich jeder selbst entscheiden für was das Gerät eingesetzt werden soll.

Die Übertragungsrate ist in einem Gigabit Netzwerk nahezu perfekt! 80-100 Megabyte/s sind hier, je nach Konfiguration möglich!

Viele die sich für den N54L interessieren haben es denke ich schon an vielen stellen gelesen dass es für das Gerät noch ein modifiziertes BIOS gibt,
dieses erlaubt z. B. dass man den SATA Anschluss für das optische Laufwerk auch mit vollem Speed für eine Festplatte zu verwenden.
Dazu werden noch die Festplatten Einschübe "Hot-Swap" fähig (austauschen der Laufwerke "im Betrieb").

Als optionales Zubehör kann man noch eine "HP Micro Server Remote Access Card" dazu kaufen, so kann man z. B. auch neue Systeme installiere
ohne dass man am Server einen Monitor anschließen muss, das ist natürlich sehr komfortabel wenn der Server z. B. nicht unter dem Schreibtisch steht,
sondern in einem Kellerraum/Serverraum/...
Hier gibt es zu beachten dass man unbedingt die neueste Firmware von der Karte aufspielt, da es bei älteren Versionen noch teilweise zu Problemen kam!

Fazit:
Für mich ist der N54L ein sehr guter, leistungsfähiger aber trotzdem kleiner Server.
In Sachen Preis/Leistung gibt es nur sehr wenige vergleichbare Geräte (meistens Selbstbau!)

Noch ein kleiner Tipp:
im "Hardwareluxx" Forum gibt es einen Sammelthread mit vielen nützlichen Informationen zum N36L/N40L/N54L!
Und wer Schrauben für den Server sucht: diese befinden sich inkl. kleinem Torx Schlüssel in der Tür vom Server

Update vom 28.11.2013:
Die Probleme mit Windows Server 2012 R2 wurden nun mit einem BIOS Update behoben, den Link findet ihr hier in den Kommentaren zu dieser Rezesion.
Nun sollte es keine Probleme mehr mit der Netzwerkkarte und 2012R2 bzw. Windows 8(.1) geben!
77 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.