Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive BundesligaLive
Kundenrezension

14 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Dummgelesen?, 31. März 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Dummgeglotzt: Wie das Fernsehen uns verblödet (Gebundene Ausgabe)
Der Kulturjounalist Alexander Kissler versucht sich an einer Abrechnung mit dem deutschen Fernsehen in seinem aktuellen Ist-Zustand. Dabei kritisiert er die privaten wie die öffentlich-rechtlichen Sender. Er wurde in verschiedenen Fernsehformaten fündig und taucht in 9 Buchkapiteln ein »in den Bilderteich, in dem die saftigsten Köder hängen.«

Auf gefühlten 98% des Buches beschreibt Kissler sehr anschaulich, sehr detailliert und sehr sehr ausgiebig die medialen Tiefflüge. Ich habe (leider oder glücklicherweise?) bisher keine der von Kissler ausführlich vorgestellten Sendungen gesehen, kann also über den Inhalt der Darlegungen wenig sagen. Er legt dar, wie das Fernsehen die Themen Familie, Nacktheit, Schönheit, Dummheit, Kitsch medial erfolgreich aufbereitet. Vereinfacht ausgedrückt: »Zank und nackte Haut sind ein unschlagbares Doppel.« Auch der relative Erfolg der dritten Programme verdient Beachtung: »der MDR triumphiert. Der tiefere Grund hierfür liegt, wie bei aller Massenkompatibilität, in einem feinen Gespür für die Geschmäcker der Menge.« Die Dritten pendeln folglich zwischen Bildungsauftrag und Massengeschmack bei 13% Marktanteil.

Journalistisch tiefgründiger sind Kisslers Ausführungen zur zunehmend distanz- und taktlosen Berichterstattung nach dem Amoklauf von Winnenden und der 'Inthronisierung' Barack Obamas. Eine Kernaussage des Autors ist: »ganz offenbar unterscheiden sich die Ziele und die Methoden der öffentlich-rechtlichen Berichterstattung kaum mehr von jenen der angeblich weniger seriösen privaten Konkurrenz. Man will schockieren, indem man das Leid der anderen grell ausmalt.«
Abschließend beschreibt Kissler die Auswüchse der Koch-, Gerichts- und Casting-Shows.

Das alles ist nicht wirklich neu und schon gar nicht spannend. Das Buch mündet im letzten Kapitel in einen wirren Alptraum, in dem der Autor die beschriebenen Sendungen verquickt oder verwurstet und dann zum Schluss kommt, dass man doch erstens weniger fern sehen solle und zweitens das ZDF abgeschafft gehört.

Die von Kissler gewählten Beispiele sind zwar zahlreich, aber selektiv. Wie ist der angeblichen Verdummungsmaschinerie Fernsehen Einhalt zu gebieten? Oder wenigstens ein Richtungswechsel vorzugeben? Warum finden Arte oder 3Sat keine Erwähnung? Welche Mechanismen laufen gerade bei den von der Werbeindustrie unterstützten Fernsehformaten, den »Produkten der Medienmaschine«, ab? Und warum sind vorgeblich alle Sender so gehetzt auf der Quotenjagd? Darüber erfahren wir nichts in diesem Buch.

Was unterscheidet Kisslers Werk also von den vom ihm gescholtenen oder angeprangerten Sendungen? Er ist plakativ, erhebt sich über die niveaulosen Darbietungen und ist damit kaum einen Deut besser; erstaunlich wenig differenziert - und originell schon gar nicht. Der Blick hinter die Kulissen der Scheinwelten ist zwar erhellend, aber teilweise auch pauschal oder sogar voyeuristisch. Ist sie auch wahr? Der WDR-Chefredakteur Jörg Schönenborn meinte: "Wir machen ... die Erfahrung, dass das Banale den Leuten immer weniger gefällt." (Spiegel 4/2010). Verändern sich also die Sehgewohnheiten oder die Wünsche der 'Masse', ohne dass Kissler es bemerkte?

In einem Punkt hat Kissler eindeutig Recht. Weniger ist oftmals mehr. Das gilt für jeglichen Medienkonsum. Egal, ob Fernsehen, Internet oder - das geschriebene Wort.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]