Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars festival 16
Kundenrezension

4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut, aber keinesfalls High End, 3. Februar 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Philips Fidelio X1/00 Premium HiFi-Stereokopfhörer aus hochwertigem Leder mit 50 mm Neodym-Treiber, schwarz/braun/silber (Elektronik)
Ich hatte diese Kopfhörer Ende Dezember bestellt. Wirklich überraschend war die Verpackung, vorallem aber die Anfassqualität des X1. Top-Materialien, sehr, sehr gut verarbeitet. Ich wollte ursprünglich eigentlich Grado, AKG oder Ultrasone. Diese Verarbeitungsqualität hatte ich Philips nicht zugetraut und - ich sage es noch einmal: ich war erstaunt.
Verglichen habe ich den Philips mit meinem alten Vivanco 2000 ifl, bei dem sich leider die Polster nach ca. 15 Jahren aufgelöst haben. Damals 600.-DM...also im vergleichbaren Preisbereich. Ein erster Hördurchgang mit dem Philips: kraftvoll, starker und vordergründiger Bass, Mitten und Höhen waren da, erschien musikalisch, farblich warmer, "goldiger" Klang. Dann Quertest zum Vivanco: Viel weniger Bass und sehr schlank im Grundtonbereich, viel höhere Auflösung in Mitten und Höhen, ohne zu nerven (naja, 15 Jahre eingespielt :-)). Zurück zum Philips: Volumen, sehr stark ausgeprägter Grundton, Klangbild fiel in Mitten und Höhen zusammen. Rockmusik noch ok. Dagegen Jazz oder Stimmen wie Norah Jones, Loreena McKennitt, Jennifer Warnes oder Sarah K, Gitarren bei Al di Meola, Clapton, Dire Straits und Doug MacLeod - keine Chance gegen den Vivanco. Es fehlen Durchzeichnung, Auflösung und vorallem Luftigkeit. Wer mal längere Zeit im High End-Bereich unterwegs war, weiß was ich meine. Da er neu war und man in diesem Zustand nicht von 100%er Klangfähigkeit ausgehen kann, spielte ich ihn mit einer Einbrenn-CD ca. 2 Tage ein. Ich war überzeugt, dass sich das Klangbild zum Positiven ändert und es sich eine bedeutend gesteigerte Luftigkeit und Auflösung sowie Prägnanz ergibt. Ja, es verbesserte sich marginal, aber brachte keinesfalls den Klanggewinn, den ich von ihm erwartete. Für "Beats" Fans annehmbar, wer wirklich highfidele Musikreproduktion sucht - Finger weg. Übrigens: momentan teste ich den Focal spirit classic: Ähnlicher Bass, mehr im tiefen Bereich, sehr druckvoll, Grundton nicht so aufgebläht und bedeutend bessere Mitten- und Hochtonaufbereitung. Die Luftigkeit und Leichtigkeit des Vivanco wird auch hier nicht ganz erreicht, aber in der Summe der insgesamt bessere KH. Sehr musikalisch, schöne Stimmen und Instrumente, gut voneinander trennbar und mindestens eine ebenso Top-Verarbeitung wie der Philips.
Der Philips Fidelio X1 - ein guter Kopfhörer, auch für den Preis, aber er hat deutliche Grenzen und eignet sich nur für bestimmte Musik und Hörgewohnheiten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 04.02.2014 20:05:09 GMT+01:00
Surrounder meint:
Sehr geehrte/r HWI,
vielen Dank für Ihre Rezension (Sie hat mich zu einer ebensolchen inspiriert; sh. 4. Februar 2014).
Mein Kommentar:
Eine Angabe über Ihr genutztes Equipment (ich gehe davon aus, dass zu Hause probegehört wurde), wäre für den Einen oder Anderen vielleicht hilfreich gewesen.
Über den Einsatz einer "Einbrenn-CD" schmunzle ich, mit Verlaub. Auch ich habe schon vor vielen Jahren so einiges angestellt, um aus Plattendrehern, Tonarmen, Kabeln und was noch alles, das letzte Quentlein "Klang" herauszuholen. Ich habe also auch schon viel und in jeder Preislage gehört; an ein Urteil darüber, welche Gerätschaft "High-End" zuzuordnen ist, wage ich mich aber deshalb nicht. Ein Kompliment deshalb an Ihr Gehör.
Übrigens: Die Diskussion darüber, was denn "High-End" sei, verfolge ich bereits über 40 Jahre und immer mehr zu meinem Vergnügen...
Und nein, ich werde mich an ebensolcher auch nicht beteiligen :-)

Veröffentlicht am 09.02.2014 19:17:15 GMT+01:00
G. Jurlo meint:
Tauch das Kabel aus gegen eines mit geringer Impedant und nutze einen guten Headphone amp und die dinger werden lebendig und sind sogar mit doppelt so teuren Geräten vergleichbar in Auflösung,Soundstage und der sehr angenehmen Klangeigenschaft die er an sich hat.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.02.2014 18:52:44 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 11.02.2014 18:53:23 GMT+01:00
P. Albert meint:
Hallo,
welches Kabel wäre denn für einen annehmbaren Preis besser?
DANKE!!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.03.2014 19:39:41 GMT+01:00
G. Jurlo meint:
Das DeleyCon 3.5mm Kabel ist welches ich nutze. Es kommt aber auch auf ihr setup an, denn es ist durchaus möglich, dass ein Verstärker oder DAC den Klang evtl mit etwas zu zuviel stärke in den Tiefen wiedergibt.

Veröffentlicht am 17.03.2014 17:37:59 GMT+01:00
westsider meint:
Genau so sehe ich das auch
‹ Zurück 1 Weiter ›