Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fillmore West 5.-7. März 1971, 16. November 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Live at Fillmore West (Audio CD)
"King Curtis and the Kingpins" hatte Aretha Franklin auf Rat ihres Produzenten anstelle ihrer regulären Detroiter Showband als Begleitband für ihre drei Tage im Fillmore West gewählt, um eine neue Richtung in ihren Live-Set vor dem Hippie-Publikum San Franciscos zu bringen. Die 3 Konzerte wurden alle mitgeschnitten und im Mai 1971 (leider nicht komplett) als "Aretha-Live at Fillmore West" veröffentlicht.

King Curtis und seine Band - einschl. Billy Preston (org) als special guest - spielten an jenen Abenden vor Aretha Franklin einen kürzeren eigenen Set. Auch dieser Teil der Konzerte wurde 1971 veröffentlicht (für Curtis war es das letzte Album, das er einspielen konnte, bevor er im Sommer 1971 in NYC bei einem Streit auf offener Straße erstochen wurde).
Das Album war klasse und die Band spielte überwiegend Cover von Songs, die Anfang der 70er Jahre bekannt waren; so z.B. "A Whiter Shade Of Pale", "Whole Lotta Love", "Them Changes" sowie eigene Nummern wie das klasse "Memphis Soul Stew", das mit dem Bass von Jerry Jemmott beginnt und Curtis am Anfang die einzelnen Musiker dem Fillmore West-Publikum vorstellt. Auch das bekannte "Soul Serenade" spielt King Curtis in einer wunderbaren Version.

Die Band bestand aus erstklassigen Session-Musikern dieser Zeit, so Cornell Dupree (g), Jerry Jemmott (b), Bernard Purdie (dr) und den kompletten "Memphis Horns". Ich besitze die Vinyl-Ausgabe seit Ende der 70er und wartete lange auf eine Veröffentlichung als CD. 1998 war es dann erstmals soweit anlässlich des 50-jährigen Jubiläums von Atlantic Records.

Es gab auf dieser hervorragenden CD leider nicht mehr zu hören als auf der Original-LP. Das liegt daran, dass die Band als "Anheizer" für Aretha Franklin nicht länger als jeweils rund 45 Minuten gespielt hat.
2006 erschien dann diese sehr gute Ausgabe von "Rhino Records" mit 5 Bonustiteln, nochmals besseren Klang und Liner-Notes (es fehlt jetzt nur noch der Titel "Knock On Wood", der hier nicht mit veröffentlicht wurde).

Die Konzerte fanden nicht - wie bereits 1971 auf der LP erwähnt - im Februar, sondern erst vom 5.-7. März 1971 statt (Fehler durch falsche Beschriftung der Multitrack-Tape-Boxes).
Vor ein paar Jahren wurden alle 6 Konzerte in einer limitierten 4-CD-Box von "Rhino Handmade" veröffentlicht, die nur sehr schwer erhältlich, aber sehr gut ist.

Ich kann nur zum Kauf dieser CD empfehlen, es ist ein tolles Konzert von King Curtis und seine letzte offizielle Veröffentlichung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 17.11.2010 11:38:25 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 17.11.2010 11:38:47 GMT+01:00
V-Lee meint:
hallo linda,
100% zustimmung - toller saxophonist, tolles konzert und ganz großartige band (purdie, preston, dupree - herz was willst du mehr). ich mag' ja ganz besonders die 'whole lotta love' version und den großartigen opener 'memphis soul stew' hier drauf.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

Linda99
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   

Top-Rezensenten Rang: 415