Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Rammstein BundesligaLive wint17

Kundenrezension

TOP 1000 REZENSENTam 1. Februar 2014
Meine Einsteigerzeit als Läufer ist inzwischen über 30 Jahre her - satellitengestützte Laufstrecken-Vermessung mit einer "Armbanduhr" wäre damals Science Fiction gewesen. Inzwischen gibt es aber schon lange brauchbare GPS-Trainingscomputer.

Seit Anfang 2009 war ich recht zufriedener Nutzer eines Forerunner 305, auch wenn das Gerät noch etwas klobig war und die Datenübertragung zum PC einiger Kompromisse bedurfte (niemals bei bestehender USB-Verbindung den Forerunner 305 von der Basis nehmen, sonst drohte ein Bluescreen... und für jede Datenübertragung musste der Treiber neu installiert werden, damit der PC das Gerät erkannte).

Mit dem Forerunner 610 habe ich nun einen in allem Belangen verbesserten (Nach-) Nachfolger im Einsatz. Ich verwende ihn übrigens auch mit dem immer noch perfekt intakten Brustgurt meines Forerunner 305 (kompatibel durch ANT+).

Das wasserdichte Gehäuse des Forerunner 610 wirkt robust, das Armband ist sehr angenehm zu tragen. Das Gerät trägt nur unwesentlich mehr auf als eine normale Herren-Armbanduhr. Er passt im Gegensatz zum Forerunner 305 unter die Ärmel der Trainingskleidung. Die breite Dornschließe und die in die Öffnungen des Armbandes einrastende Halteschlaufe sind zunächst etwas fummelig - letzten Endes hat das Armband damit aber sicheren Sitz, und es verrutscht nichts.

Der Touchscreen reagiert nur auf deutlich mehr Druck als etwa ein Smartphone-Bildschirm. Das ist gewöhnungsbedürftig, aber wohl erforderlich, um versehentliches Auslösen zu vermeiden. Während des Laufens ist die grobe Bedienung (etwa Auswahl einer Anzeigeseite) gut möglich, komplexere Aktionen (etwa Konfiguration einer Anzeigeseite) sind schwierig bis unmöglich. Ein großes Problem ist das natürlich nicht.

Das mitgelieferte USB-Ladekabel endet in einem leicht gebogenen Kunststoff-Stück, das magnetisch am Forerunner 610 andockt und mit vergoldeten Kontakten sichere elektrische Verbindung herstellt. Ein USB-Steckernetzteil wird ebenfalls mitgeliefert, falls man nicht am PC laden möchte. Das USB-Kabel dient im Gegensatz zum Forerunner 305 (und auch Forerunner 210) nur zum Laden - es ist keine Datenübertragung möglich.

Die drahtlose Übertragung über den mitgelieferten, sehr kompakten USB-Funkadapter für ANT+ ist sehr bequem, denn man muss den Forerunner 610 lediglich in eingeschaltetem Zustand in die Nähe des PC bringen.

Ziemlich träge ist der GPS-Fix, solange man noch nicht unter freiem Himmel ist. Gegenüber dem Forerunner 305 ist eine geringfügige Verbesserung erkennbar, aber ich muss vor dem Loslaufen draußen immer noch kurz warten. Mein Smartphone ist jedenfalls beim GPS-Fix weitaus schneller.

In der Voreinstellung wertet der Forerunner 610 jeden gelaufenem Kilometer als "Runde", signalisiert mit einem kurzen Vibrieren die Vollendung und zeigt für ein paar Sekunden in einem Popup die gelaufene Zeit an. Das finde ich recht praktisch.

Sehr gelungen sind die Konfigurationsmöglichkeiten für die Anzeigeseiten. Man kann vier Seiten frei definieren, wobei je 1-4 Anzeigewerte aus einer umfassenden Auswahl frei zusammengestellt werden können. Meine erste Seite zeigt bspw. Herzfrequenz, Stoppuhr und Distanz an, die zweite Seite Uhrzeit, aktuelle Geschwindigkeit, Höhe und GPS-Genauigkeit. Die Präzision, mit der Geschwindigkeit bzw. Pace (min/km) angegeben werden, wurde gegenüber dem Forerunner 305 zwar verbessert - sehr nützlich im Training ist die Anzeige aber nicht, da sie immer noch zu heftig schwankt.

Zur Auswertung der Daten aus meinem Forerunner 305 habe ich in den letzten Jahren das recht gute Programm SportTracks verwendet (letzte kostenlose Version 2.1). Leider erlaubt dieses keinen direkten Import aus dem Forerunner 610. Die von Garmin selbst mitgelieferte lokal zu installierende Software "Training Center" hat mich nicht überzeugt. Also habe ich mich statt dessen für das recht ordentliche Online-Programm "Garmin Connect" entschieden. Dazu braucht man nur eine schlanke Installation des "ANT Agent" (stellt die Verbindung zum Forerunner her) und des "Communicator Plugin" (ermöglicht den Zugriff durch den Browser). Beides kann man separat von der Garmin-Webseite herunterladen. Übrigens ist es kein Problem, aus "Garmin Connect" die Trainingsdaten per Datei zu exportieren (Format TCX) und in SportTracks 2.1 zu importieren - den Export muss man aber pro Aktivität (Laufeinheit) einzeln machen.

Das Communicator Plugin (Version 4.1.0) habe ich übrigens mit dem Internet Explorer 11 nicht zum Laufen bekommen. Erst ein Downgrade auf Internet Explorer 10 hat geholfen.

Update 13.03.2014: Inzwischen bietet Garmin eine neue Software namens "Garmin Express" an, die "ANT Agent" und "Communicator Plugin" ersetzt und darüber hinaus den Forerunner mit Firmware-Updates versorgen kann. "Garmin Express" ist übersichtlich und recht kompakt. Es läuft auf meinem System problemlos (Windows 7, 64 Bit).

Fazit

Nach kurzer Einarbeitung stellt der Forerunner 610 für mich einen sehr guten Laufbegleiter dar. Der Wechsel vom Forerunner 305 war für mich in jeder Hinsicht ein Fortschritt. Dennoch muss ich - vor allem für den noch zu trägen GPS-Fix - einen Stern abziehen.

Insgesamt reicht es aber aus meiner Sicht für eine Empfehlung und vier Sterne ****.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.