Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16
Kundenrezension

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bittersüß..., 15. Mai 2005
Rezension bezieht sich auf: Chocolat. Roman (Taschenbuch)
Joanne Harris hat ein wundervolles Bild gezeichnet, ein plakatives Szenario. Es hat etwas Comic-haftes, die Figuren sind überzeichnet, aber keine Karikaturen; die Geschichte ist einfach und nicht neu, aber doch vielschichtig und emotional. Ein wirklich gelungener Roman der wie eine kleine Gaumenfreude zergeht. Keine Weltliteratur und auch kein großer Schreibstil (zumindest in der deutschen Übersetzung nicht), aber durchaus lesenswert, wenn man bereit ist, eine kleine Geschichte zu erleben.
Vianne Rocher ist auf Reisen...schon seit jeher. Wir erfahren, dass sie bereits als Kind mit ihrer Mutter nie lange an einem Ort blieb. Ständig zogen sie um, entdeckten gemeinsam viel von der Welt und nachdem Viannes Mutter an Krebs starb und ihr eigenes Kind Anouk auf der Welt war, folgte sie dem eingeschlagenen Weg, war stetig unterwegs. Doch Vianne wünscht sich auch, für Anouk und sich selbst, einen Ort zu finden, den sie beide Heimat nennen. Einen Ort, dem sie sich verbunden fühlen, in dem Anouk auch andere Freunde als das Kaninchen Pantoufle hat, welches lediglich in ihrer Phantasie existiert und so gelangen die beiden nach Lansquenet-sous-Tannes. Vianne entschließt, sich zu bleiben und die alte Bäckerei anzumieten. Viele der alteingesessenen Bürger sind verwundert, als sie nach relativ kurzer Zeit die Chocolaterie ‚La Céleste Praline' eröffnet.
Von Anbeginn hat sie gegen den Unbill des Curé Francis Reynaud anzugehen, denn der sieht in dem Laden voller Versuchungen eine Gefahr für die Schafe seiner Gemeinde, noch dazu, wo Vianne ihm bereits bei ihrem ersten Treffen klar macht, dass sie seine Kirche nicht betreten werde. Nach und nach werden in Glaubensfragen die zwei Figuren immer weiter ausgearbeitet. Reynaud, der voll in seinem christlichen Glauben aufgeht und sich selbst kasteit und bis an seine körperlichen Grenzen fastet und für den Erhalt der christlichen Werte in seiner Gemeinde zu allem bereit ist und Vianne, die gelegentlich das Tarot befragt und Göttern huldigt, die älter sind als die Bibel und deren Geschichte von Gott; eine Frau die viel von der Welt gesehen hat und dabei sehr viel am Wegesrand mitnehmen konnte...vielleicht eine Hexe.
Es ist nicht leicht, dem Roman nicht allzu viel vorweg zu nehmen, aber Vianne beeinflusst die Menschen in Lansquenet. Die wunderbar beschriebenen Schokoladen-Verführungen mit denen sie ihre Kundschaft beglückt, die Einfachheit und das Urvertrauen, dem sie sich den Rollen stellt, die ihr die Vorurteile der anderen zuschreiben, sind entwaffnend. Die Vorurteile, die letztlich immer dazu führten, dass der Wind sie und Anouk weiter trug. Doch in Lansquenet sind die Dinge auch etwas anders als sonst. Sie trifft auf eine Geistes-Schwester, auf Armande Voizin, die Viannes Großmutter sein könnte. Die immer mehr zu wissen scheint als alle anderen und die genauso wenig mit der Kirche anfangen kann, wie Vianne. Sie ist Viannes Mutter und Vianne selbst sehr ähnlich und so ist eine Freundschaft unumgänglich. Caroline Clairmont und deren Sohn Luc sind Kind und Enkel von Armande. Caroline ist gottesfürchtig und will Luc auf Ihrer Spur und von Armande fern halten, doch Vianne fragt einfach Luc, was ‚er' will...
Michel Roux gehört dem reisenden Volk an, das sich mit ihren Booten in Les Marauds auf dem Fluß niedergelassen hat. Wie es seiner Art schon seit jeher geschieht, werden sie nicht willkommen geheißen. Man versucht sie zu vertreiben. Angeführt von den Gemeinderatsmitgliedern Caroline Clairmont und Paul-Marie Muscat und mit moralischer Unterstützung von Francis Reynaud, wird gehetzt, was die Möglichkeiten hergeben.
Wie Vianne sich gegen all diese Borniertheit stellt, wie sie sich Freunde und Feinde macht, wie sie polarisiert, ist zauberhaft, ist ein Genuss. Der Roman ist emotional, es geht um entscheidende Fragen in Bezug auf Leben und Tod, es geht um die Frage, ob ein weißer Kragen das alleinige Recht auf Glauben gibt und es geht um die Frage, was zu sehen man bereit ist. Was will man von der Welt und dem Leben sehen, auch wenn man an einem Ort verweilt? Will man seine Vorurteile pflegen und Menschen in Schemata pressen oder will man hören und verstehen, was das Gegenüber einem sagt, will man einfach die Wahrheit wissen. Es geht um schwarze Männer, um Dinge die uns ängstigen und denen wir uns stellen müssen und auch Vianne stellt sich ihrem schwarzen Mann. Vianne weckt alle auf, Freunde wie Feinde und keiner kann mehr verhindern, dass sich etwas ändert...
Lesen Sie dieses Buch...es ist wie ein Stück Schokolade, aber wie ein Stück ihrer Lieblings-Sorte, ein besonderes Erlebnis, dessen Sie sich erinnern werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]