find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 10. August 2010
Sein Thema ist vermeintlich etwas "enger" geworden: vom gesamte Universum seines letzten Bestsellers zum Alltag auf der Erde und seiner Geschichte. Sein Ansatz bleibt der gleiche: mehr oder weniger alles, was er interessant findet, in ein Buch zu stecken -- wobei er darin glücklicherweise ein absoluter Experte ist. Bill Bryson macht eine Reise in seinem eigenen Haus (einem alten Pfarrhaus im verschlafenen Norfolk) und wandert von Zimmer zu Zimmer, während er nachforscht, woher all die Dinge stammen, die ihn umgeben. Auf seinem Weg macht er erstaunliche, überraschende und nicht zuletzt humorvolle Exkurse über die Geschichte der Architektur, Entdeckung der Elektrizität, Erfindung und Entwicklung moderner Toiletten und unzähliges mehr. Und zu seinem persönlichen Unbehagen trifft er dabei auch auf eine erschreckende Vielzahl von Epidemien, Krankheiten und sonstigen Gefahren für Gesundheit und Wohlbefinden. (Wobei, wie wir wissen, Bryson fast immer dann in humorvoller Höchstform ist.)

Dabei stößt er auf interessante Fragen: Warum haben wir (aus einer Auswahl von hunderten von Gewürzen) schlussendlich bevorzugt Salz und Pfeffer auf dem Tisch (und warum nicht zum Beispiel Salz und Kardamom)? Warum haben Gabeln vier Zinken statt zwei oder sechs? Warum haben Japaner Angst vorm Treppensteigen? Bryson kümmert sich erneut um Fakten und Phänomene, die sich im Laufe der Jahrhunderte zu langsam entwickelt haben, um bemerkt zu werden, und bietet in "At Home" die gleiche unbändige Neugier, unwiderstehlichen Witz und unterhaltsame, erhellende Erzählung, die "Eine kurze Geschichte von fast Allem" zu einem der erfolgreichsten Sachbücher der letzten Jahre gemacht haben. Wobei er wenig eigene Forschung betreibt, aber sich erneut als Meister der Recherche und unterhaltsamen Zusammenstellung präsentiert (der Anhang des Buches hat eine fast 30-seitige Literaturquellenliste).

Bill Brysons außergewöhnliche Leistung mit "At Home" ist, den Blick auf das gesamte menschliche Leben durch ein "häusliches" Teleskop zu machen und dabei für uns alle festzustellen, dass unser Zuhause nicht der Zufluchtsort vor kultureller und sozialer Geschichte ist, sondern der Platz, an dem Geschichte beginnt und endet.

At Home: a short history --- of almost everything else ... (or: new facts and funny stories from Bill Bryson)

His subject is supposedly becoming more focussed: from the entire universe of his latest bestseller to life on Earth and its history. His approach remains the same: to put more or less everything he finds interesting in a book -- luckily to say, he is an absolute expert in doing so. Bill Bryson makes a journey within and around his own house (an old rectory in sleepy Norfolk) and wanders from room to room while he investigates where the things around him come from. Along the way he makes some amazing, surprising and humorous digressions about the history of architecture, the discovery of electricity, the invention and development of modern toilets and countless more bits and pieces. And to his personal discomfort, he learns about a frightening number of epidemics, diseases and other threats to health and well-being. (But, as we know, in those cases Bryson is almost always at his humorous best.)

He encounters interesting questions: Why do we finally have (from a selection of hundreds of spices) preferred salt and pepper to be on the dining table (and why not, for example, salt and cardamom)? Why do forks have four prongs instead of two or six? Why are the Japanese afraid of climbing stairs? Bryson brilliantly collects facts and phenomena that have evolved over the centuries too slow to be noticed, and, in "At Home", shows the same irrepressible curiosity, irresistible wit and entertaining, illuminating narrative that made "A Short History of Nearly Everything" to one of the most successful non-fiction books of recent years. He presents himself as a master of research and entertaining compilation again (the book has an almost 30 pages literature source list appendix).

Bill Bryson's extraordinary achievement with "At Home" is to view all human life through a "domestic" telescope and to discover (for all of us) that our homes are not the safe haven and refuge from cultural and social history -- but simply the place where history begins and ends.
0Kommentar| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.