flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited Fußball wint17

Kundenrezension

am 10. Januar 2013
Walking style III

Schrittzähler gibt es viele, aber der Walking style III der Firma Omron ist schon ein wirklich tolles Teil. Warum ?

Ich habe in den letzten Wochen einige Systeme ausprobiert die mir im Alltag, oder auch beim Wandern einen Überblick darüber geben sollen, wie viel ich eigentlich wirklich laufe.

Der Walking style III hat eine Menge Eigenschaften und Funktionen auf die ich im folgenden (aufgeschlüsselt auf die 11 Werbebotschaften) näher eingehen will:

1.
Anzeige von Schritten, Distanz, verbrauchten Kalorien und abgebautem Körperfett
--------------------------------------------------------------------------------

Die Hauptfunktion ist sicher das Anzeigen/Zählen der Schritte – dies erfolgt über eine „ 2 Sensor Technologie“ die wirklich toll funktioniert und z.B. nicht jeden Ruckler während einer Autofahrt mitzählt, wie es manche Schrittzähler leider machen.
Die Schrittzählerfunktion kann jeder selbst überprüfen, indem man z.B. mal 100-200 Schritte eine möglichst ebene Strecke in normalem Tempo abgeht und dabei seine Schritte mitzählt. Die ersten 4 Sekunden sollte man abwarten, da das Gerät erst ab Sekunde 5 wirklich mitzählt, es sei denn man bewegt sich mehr als 4 Sekunden, dann zählt er auch die Schritte der ersten 4 Sekunden mit. Dies ist darin begründet das man auf diese Art Fehler bei der Zählung vermeidet, die sonst durch Schritte vor Beginn des Trainings entstehen würden. Aber unter Berücksichtigung dieses Sachverhaltes und der Tatsache, dass der Walking style III nicht für das Fahrradfahren/Joggen o.ä. gemacht wurde, zählt das Teil wirklich sehr genau die Schritte !

Wobei ich beim Vergleich von 2 Geräten die in der Hosentasche der Jeans waren, deutliche Abweichungen im Ergebnis fest stellen konnte, während es bei Messung an um den Hals gehängten Umhängegurten nahezu identische Ergenisse brachte – daher mein Tipp die Teile lieber an einem Umhängegurt am Hals zu tragen.

Aber egal wie, eines bewirken diese Teile auf jeden Fall – man bewegt sich mehr als bisher, allein schon deshalb weil einem bei Nutzung eines Schrittzählers erst richtig bewusst wird, wie wenig man sich eigentlich im Laufe des Tages bewegt.

Und da wir uns alle „zu wenig“ bewegen, ist es sehr motivierend, jeden Tag (oder wenigsten öfters mal) zu versuchen das Ziel „10.000 Schritte an einem Tag“ zu erreichen. Nicht nur das man damit seiner Gesundheit etwas Gutes tut, man hat auch das erhebende Gefühl das dann der kleine springende Mann im Display, dies nur ganz persönlich für einen selbst tut – weil man es geschafft hat ;-)

Der Punkt „Distanz“ ist schon weniger einfach zu klären, denn so wie jeder Mensch unterschiedlich große Schritte macht, so sind auch die Schritte die man selber im Laufe des Tages macht natürlich nicht immer gleich lang. Einfach gesagt – habe ich es eilig mache ich größere Schritte als beim Spaziergang im Park – und wandere ich auf Hügel oder gar Berge, werden die Schritte noch viel kleiner. Daher nehmen die meisten Schrittzähler einen Durchschnittswert von ca. 0,75 m pro Schritt als Maßstab für ihre Distanzmessung.

Wer diesen Wert individuell (und damit genauer) einstellen will, kann das natürlich sehr einfach umsetzen – man sucht sich eine möglichst gerade und ebene Strecke aus,die man dann genau aus misst. Idealerweise mittels einer Onlinestreckenmessung. Hierfür eignen sich z.B diverse Wanderapps wie [...] oder Programme wie „runtastic“ [...] wo man eigene Strecken eingeben und sehr genau ausmessen kann.
Hat man auf diese Art seine genaue/geplante Strecke vermessen, teilt man nur noch die ermittelten Meter durch die Anzahl der Schritte und hat seine durchschnittliche Schrittlänge ziemlich exakt ermittelt.
Diesen Wert kann man dann (und das geht, so wie die gesamte Einstellung des Omron Gerätes, wirklich sehr einfach) in das Gerät eingeben und schon misst das Teil recht akkurat die Distanz. Natürlich mit der Annahme man würde immer diese Streckenverhältnisse vorfinden, aber das ist meist wohl eher nicht der Fall. Im Grunde müsste man das Gerät bei einer Wanderung in die Berge, wenn man krank oder müde ist usw. usw. immer neu justieren, das wird aber kaum jemand ernsthaft dauernd machen wollen – daher ja der bereits genannte Mittelwert von 0,75 m. Pro Schritt (wobei man sich nat. aufgrund seiner verschiedenen Strecken auch selber einen Mittelwert ermitteln kann..).

Insofern wird die Distanzmessung mit so einem Gerät natürlich nie 100 % korrekt sein – wer das will (oder braucht) kommt um ein ein GPS gestütztes System nicht herum. Ob nun eine GPS Sportuhr oder oben genanntes Programm („runtastic“ beispielsweise macht dies mit Hilfe eines GPS fähigem Smartphones wirklich sehr genau ) – aber eine gute GPS Sportuhr ist wirklich nicht billig (wir reden da mal locker von 200-500 Euro) und mein Iphone (sofern nicht vorhanden, ist auch dieser Kauf sehr teuer !) war bei dieser Nutzung bereits nach 2 ' Stunden leer gesaugt und telefonieren ect. damit nicht mehr möglich ;-(

Dann lieber nicht 100 % genau was die reale Distanzmessung betrifft, aber dafür energieschonend und extrem preiswert !

Die Werte für den Kalorien und Fettverbrauch sind bei diesem Gerät nat. reine Spekulation und basieren nur auf fiktiven Mittelwerten, die nie genau stimmen können, aber das sollte eigentlich klar sein, oder ?

2.
Separate Messung selbst definierter Walking Events mit Angabe aller Parameter
-------------------------------------------------------------------------------

Das heißt vereinfacht gesagt, man kann für jede Strecke/jeden Zeitraum/jede Wanderstrecke eines Tages, seine Messung neu aktivieren, die Werte werden aber insgesamt über den Tag summiert und lassen sich dann für bis zu 7 Tage rückwirkend separat abrufen.

3.
leicht abzulesen und zu bedienen
--------------------------------

Das Gerät ist zwar sehr klein, aber die Zahlen lassen sich selbst für Brillenträger (wie mich) einfach und genau ablesen – und die Bedienung ist wirklich ein Kinderspiel. Es liegt ein sehr gut erklärendes Bedienerhandbuch bei, das einen Schritt für Schritt durch die Ersteinrichtung führt, wobei ich denke es geht im Grunde auch völlig ohne dieses Heftchen, da es wirklich einfach gestaltet ist – Stichwort „intuitive Bedienerführung“ !

Sorry wenn ich das jetzt so deutlich sage, aber wer damit nicht klar kommt, sollte den Fehler wirklich nicht beim Hersteller oder der Bedienungsanleitung suchen – wenn nahezu 90 % der Nutzer die leichte Bedienbarkeit ausdrücklich loben, sollte man sich schon selbstkritisch fragen, warum man selber dazu nicht in der Lage ist - und nicht über das Gerät meckern....

4.
7-Tage-Speicher
---------------

Wie bereist angesprochen, lassen sich die akumilierten Werte des jeweiligen Tages bis zu 7 Tage erfassen und geben somit einen guten Überblick.

5.
..präzise Funktion sowohl bei normalem als auch bei schnellem Gehen
-------------------------------------------------------------------

Das kann ich nur mit der anfangs erwähnten Einschränkung bestätigen, wer sehr schnell oder sehr langsam geht, verändert dabei fast immer (unbewusst) seine Schrittweite, ganz zu schweigen von ansteigenden oder absteigenden Strecken – daher ist eine Messung bei unterschiedlichem Tempo/unterschiedlicher Strecke natürlich nie wirklich „präzise“ !

Das ist und bleibt eine Domäne der GPS Messung, aber für ein Gerät seiner Art arbeitet das Omron schon recht genau !

6.
funktioniert auch in der Tasche
-------------------------------

Siehe weiter oben, in der Innentasche der Jeans einigermaßen, aber am (nicht mitgeliefertem – dazu mehr am Ende grins*) Brustgurt sehr zuverlässig !

7.
modernes, attraktives und schmales Design
------------------------------------------

Das ist nat. Geschmackssache, aber es gibt versch. Farben und das Teil ist klein und unauffällig.

8.
inkl. Befestigungsband mit Clip, Batterie und Gebrauchsanweisung
----------------------------------------------------------------

Man beachte das Wort „Befestigungsband“ - bei mir lag es leider nicht bei und da in der Bedienungsanleitung auf Seite 37 steht :

„Ein Umhängeband ist nicht im Lieferumfang enthalten“

….hatte ich schon leichte Zweifel am geistigen Zustand des Erstellers dieser Anleitung. Kein „Band“ mitgeliefert obwohl angeblich ein Band dabei sein soll – oder doch nicht...?

Die Erklärung der Fa. Omron „es sollte nat. ein Befestigungsband dabei sein, aber eben kein Umhängeband“ - ….na gut ;das jetzt zu wissen -)

Amazon hatte mir dann netterweise eine Ersatzlieferung gesendet, in der dann das „Befestigungsband“ enthalten war, ebenso hat mir Omron auf meine Nachfrage betreffend der Unterschiede zw. den beiden Bändern, kulanterweise ein Ersatz-Befestigungsband“ zukommen lassen – jetzt habe ich also 2 Bänder.

Wer's jetzt nicht verstanden hat (*grins*) macht nix – jedenfalls ist der Kundenservice sowohl bei Amazon, als auch bei Omron sehr freundlich und hilfsbereit !

9.
Technische Details:
3V Lithium Batterie Typ CR2032
------------------------------

Das ist schön, weil es sich hierbei um eine handelsübliche (und damit in jedem Baumarkt/Edeka oder Tankstelle zu beschaffende) Batterie handelt, die auch noch sehr wenig kostet. Dazu kommt, dass der Omron sich zwar nicht abschalten läßt, aber dafür läuft er den ganzen Tag bei Nichtaktivierung nur im Standby-Modus und erst auf Knopfdruck sieht man die aktuelle Schrittzahl usw. - das schont die ohnehin lang haltende Batterie....

10.
Gewicht ca. 19 g mit Batterie
-----------------------------

Auch das ein klarer Pluspunkt, man merkt das Tragen dieses Gerätes wirklich nicht !

11.
Größe 3,5 cm * 6,8 cm * 1,1 cm
------------------------------

Winzig, daher in jeder Hosen/Jackentasche unter zu bringen – dabei trotzdem gut ablesbar.

Fazit :
-------

Der Walking style III ist ein wirklich zuverlässiger Schrittzähler zum Laufen/Spazieren/Gehen ect. (aber nicht zum Wandern/Fahrradfahren usw. geeignet) mit Batteriebetrieb (preiswert/leicht zu beschaffen/keine Selbstentladung) in kleiner Abmessung und damit gut unter zu bringen, mit 3 Jahren Garantie, einem kompetentem und freundlichen Kundensupport (normale Festnetznummer und keine „Abzock 0180-5 Nummer“), leicht ein zu stellen und zu bedienen – eine tolle Motivation endlich mehr und bewusst zu laufen – und das alles zum Preis einer durchschnittlichen Musik CD – daher von mir eine ganz klare Kaufempfehlung und 5 Sterne !
66 Kommentare| 96 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.