flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicApp AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezension

am 1. Juli 2011
Ich habe mir das Asus Eee Pad Transformer vor 3 Wochen gekauft. Grund dafür war, dass ich unbequem überall in meiner Wohnung im Internet surfen und kurze Clips schauen wollte. So viel vorweg: Diese Anforderung erfüllt das Eee Pad Transformer ohne Zweifel.

Verarbeitung / Materialien / Austattung
Das Display des Pads ist in einem Alurahmen eingelassen. Die Rückseite des Pads besteht aus Kunststoff. Das Kunststoff ist strukturiert und nicht in Hochglanzoptik ausgeführt, was das Pad griffig macht und es sich so angenehm tragen lässt. Die Oberfläche erscheint mir darüber hinaus äußerst robust. Für mich ist der Kunststoffrücken somit kein Nachteil. Die Farbe des Pads lässt sich wohl mit bronzefarben am besten beschreiben (kommt auf den Bildern so nicht rüber), gefällt mir persönlich ganz gut, ist jedoch sicherlich Geschmackssache. Von der Verarbeitungsseite habe ich nichts zu bemängeln. Die Spaltmaße stimmen, die Tasten haben einen klaren Druckpunkt und wackeln nicht übermäßig. Insgesamt erfüllt das Pad in diesen Punkten meine Erwartungen voll.
Das Pad ist zwar für ein Android-Tablet leicht, jedoch noch zu schwer um es längere Zeit bequem in einer Hand zu halten. Da dies jedoch kein sepzifisches Problem des Transformers ist und da das Gewicht ja angegeben wird, ist dies für mich kein echter Minuspunkt.
Von der Austattungsseite stehen ein Mini-HDMI-Port, ein Micro-SD Slot, sowie die spezielle Asus Schnittstelle (für Ladegerät, Dockingstation und Anschluss via USB an einen PC) zur Verfügung. Mit Dockingstation erhält man zusätzlich einen SD-Karten-Slod (kein Micro-SD!) sowie 2 echte USB-Anschlüsse über die man beispielsweise eine 2,5 Zoll Festplatte anschließen kann. Das ist im Vergleich zur Konkurrenz sehr gut.

Display / Touchscreen
Das Display des Eee Pad Transformer ist bzgl. Bildqualität sehr gut. Es übertrifft z.B. das Acer Iconia bei Weitem und ist sehr ähnlich mit der Bildqualität des iPads (hatte alle 3 Pads in der Hand). Einziger Nachteil: Die berüchtigten Lichthöfe traten auch bei mir nach ca. 1 Woche auf. Diese sind jedoch nur bei schwarzen Hintergründen und dunkler Umgebung sichtbar. Benutzt man das Pad in einem hellen Raum sind diese kaum wahrnehmbar. Insgesamt lässt sich sagen, dass die Lichthöfe beim Alltagsnutzen selten sichtbar und niemals störend sind. Da dies dennoch äußerst unschön ist, bekommt das Pad hierfür 1 Stern Abzug.
Der Touchscreen reagiert gut, schnell und zuverlässig, unabhängig davon ob man Texte schreibt, Links anklickt oder Multitouch-Gesten ausführt. An dieser Stelle gibt es nichts auszusetzen.

Anwendung
Mein Pad wurde direkt mit Android 3.1 ausgeliefert (vor etwa 3 Wochen in Hong Kong gekauft). Das System läuft stabil und entgegen meiner Erwartungen laufen doch die meisten Apps, die Android 2.x.x programmiert worden sind problemlos. Honeycomb gefällt mir sehr gut, die Effekte sehen sehr gut aus und die Bedienung geht nach kurzer Zeit flott von der Hand (ich war zuvor Android Neuling). Meiner Meinung nach ist das Betriebssystem deutlich besser als iOS, läuft jedoch nicht immer ganz so flüssig wie das des Apple-Konkurrenten.
Von Haus aus kann das Android nur sehr wenige Video-Formate abspielen. Daraufhin habe ich verschiedene Videoplayer ausprobiert. Zuletzt habe ich den MoboPlayer ausprobiert, er spielt alle von mir getesteten Formate flüssig ab und stellt somit die beste Wahl dar.
Internetseiten baut der Android-Browser flüssig auf. Auch das Scrollen auf größeren Internetseiten läuft flüssig von der Hand. 2 Nachteile bestehen jedoch:
1. Youtube Videos im Browser werden mit leichtem ruckeln dargestellt (nach einem Download solcher Videos werden Sie dann ruckelfrei widergegeben)
2. Seiten mit viel Flash-Inhalt bremsen den Browser stark aus. Ein Ruckeln beim Scrollen oder Verzögerungen bei der Eingabe kommen dann vor
Da das iOs jedoch gar kein Flash darstellen kann, werde ich diesen Punkt nicht als Nachteil. Da die Leistung der Hardware eigentlich ausreichen sollte, gehe ich davon aus, dass dies mit Software-Updates seitens Google behoben werden kann/wird.

Akku
Zum Akku brauche ich nicht viel sagen: Er läuft ausreichend lang, etwa 7 Stunden beträgt die Laufzeit bei meinem Nutzungsverhalten. Dies entspricht voll meinen Erwartungen.

Fazit
Die Anschaffung des Eee Pad Transformers hat sich für mich gelohnt. Egal ob Surfen, Videos-Schauen oder mal ein paar Spiele starten: Es macht einfach Spaß mit dem Pad zu "arbeiten". Auf der Habensseite stehen der verhältnismäßig günstige Preis, die gute Bildqualität, die Anschlüsse (vor allem die 2 USB-Ports, die jedoch nur mit der Dockingsstation vorhanden sind) sowie die überwiegend flüssige Bedienung, die optisch mit schönen Effekten aufgewertet wird.
Soweit würde ich dem Eee Pad Transformer volle 5 Sterne geben. Wie erwähnt ziehe ich für die unschönen Lichthöfe einen Stern ab, bleiben noch 4 Sterne.
Insgesamt auf jeden Fall eine Kaufempfehlung!
42 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

3,3 von 5 Sternen
199