Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen PrimeMusic Fußball longSSs17

Kundenrezension

am 25. Januar 2004
Das war so etwa mein erster Gedanke, als ich erfuhr, dass "Nothing Fails" als Single veröffentlicht werden sollte. Seit der "Ray Of Light"-Ära erschien schon kein langsamer Song mehr, daher war es allerhöchste Zeit, dies zu ändern. Und das mit Erfolg. "Nothing Fails" wurde, wie fast das ganze Album, wieder einmal von Mirwais Ahmadzai produziert, was den typischen Sound erklärt, der teils noch an Songs von "Music" erinnert. Und zum Schluss des Songs kommt schließlich die Bombe: Madonna singt mit einem Gospelchor, zum ersten Mal seit "Like A Prayer". Die Gänsehaut ist garantiert. Und natürlich engagierte Madonna für die Remixes nicht Niemanden, sondern mittlerweile eingesessene Namen, die für Qualität stehen. Peter Rauhofer (auch bekannt als Club 69) trug einen seiner zahlreichen fabulosen Housemixes bei, die immer wieder interessant sind (wenn auch nichts an die Remixreihe von "Nothing Really Matters" reichen wird). Tracy Young spielt mit dem Song und macht ihn zu einer feinen Dancenummer. Und schließlich die Überraschung schlechthin: Jason Nevins erfindet Madonna ganz neu und veröffentlicht mit seinem Remix eine wahre Rockgranate, von der man beim anfänglichen Hören gar nicht glauben kann, dass es sich um einen Madonna-Song handelt. So gibt die Zusammenstellung ein geschlossenes Bild.
Ein weiterhin interessanter Aspekt dieses Songs ist sein Hintergrund, den nicht viele kennen. 2002 war ein Mädchen bei Oprah Winfrey zu Gast, deren beste Freundin schwerkrank im Krankenhaus lag. Sie war ein großer Fan von Madonna, und als diese die Show sah, besorgte sie sich die Nummer ihres Fans und sie telefonierten jeden Tag miteinander, meist nur ein paar Minuten, aber Madonna nahm sich die Zeit. Schließlich kam die Schreckensnachricht, dass das Mädchen verstarb. Man wandte sich erneut an Madonna, die einen Song aussuchen sollte, der an der Beerdigung gespielt werden sollte. Nach kurzem Überlegen entschied sie sich für "Nothing Fails". Die Gäste auf der Beerdigung waren somit die ersten, die den Song zu hören bekamen. Für mich ein Beweis, dass Madonna durchaus nicht die zickige Popdiva ist, als die sie immer beschrieben wird, sondern ein Mensch mit Herz, das man auf dem Song ebenso spürt wie in dieser Geschichte.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

5,0 von 5 Sternen
12
5,0 von 5 Sternen
25,97 €+ 3,00 € Versandkosten