Hier klicken April Flip Hier klicken Jetzt informieren World Book Day 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited longss17
Kundenrezension

33 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vielschichtiges Drama im Investment-Banking-Milieu, 12. Juni 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Arbitrage (DVD)
Robert Miller (Richard Gere) ist durch und durch ein Alphatier: Selbstbewusst, instinktsicher und erfolgshungrig. An seinem Geburtstag überrascht er seine Familie damit, dass er plant, sein Unternehmen zu verkaufen. Seine Tochter Brooke (schön und überzeugend: Brit Marling), die ebenfalls in seinem Unternehmen arbeitet, reagiert erstaunt: Sind die Renditen nicht fabelhaft? Ermöglichen die Gewinne nicht einen Lifestyle mit Gesellschaft, Charity und einer Sicherheit, von der die ganze Familie profitiert?

Nach und nach legt der Film die verschiedenen Schichten und damit auch Schattenseiten frei. Robert ist nicht nur der charmante Familienmensch, der mit Gattin (Susan Sarandon), Kindern und Enkeln ein sorgenfreies und privilegiertes Leben führt. Man erlebt ihn genervt, fordernd und unter Druck im Job. Oder als mitreissenden und taktisch-gewieften Verkäufer und Verhandler in eigener Sache. Er jongliert geschickt seine Aktivitäten und tanzt parallel auf mehreren Hochzeiten. So ist er z.B. leidenschaftlich mit einer Galeristin (Laetitia Casta) verbandelt. Und auch er, der sich selbst als Orakel sieht aufgrund der hohen Trefferquote, macht Fehler. Es muss finanziell getrickst werden, damit die Firma nicht in der Finanzprüfung hängenbleibt. Und wie es so oft ist, wenn jemand nicht zu seinen Fehlern stehen kann und ständig damit beschäftigt ist, sein doppeltes Spiel zu verschleiern, wird alles noch schlimmer. Robert fürchtet die schlechten Schlagzeilen, als er in einen Unfall verwickelt wird mit Todesfolge. Er vertuscht seine Täterschaft und verstrickt sich immer mehr. Dabei ist er auf die Hilfe eines jungen Schwarzen (für mich eine sehr interessante Entdeckung: Nate Parker) angewiesen aus seinem Bekanntenkreis, den er wie eine Schachfigur einsetzt, die im Bedarfsfall auch geopfert werden kann. Hier erhält der Film für mich mit vielen Fragen, die aufgeworfen werden, zusätzliche Tiefe. So clever das Vertuschungsmanöver auch durchgeführt ist: Miller gerät trotzdem in Verdacht. Ein ehrgeiziger und ihm ebenbürtiger Detective (geniale Besetzung: Tim Roth), der wie Miller zu zocken versteht, heftet sich an seine Fersen. Grosses Kino ist z.B. der Schlagabtausch während des Verhörs in Millers Büro: Nur schon die Körperhaltung der beiden Männer, wie sie so ähnlich und doch so komplett anders in ihren Sesseln sitzen und sich gegenseitig belauern, sagt mehr als tausend Worte. Gleichzeitig beginnt auch die heimische Familienfront zu bröckeln: Die Ehefrau reagiert misstrauisch, als eine Spende für eine grosse Gala immer wieder herausgezögert wird, während Tochter Brooke als Controllerin die Bilanzen analyisiert und hinterfragt, ungläubig zu realisieren beginnt, dass ihr Dad mehr Dreck am Stecken hat, als sie sich jemals vorstellen konnte, und dass damit auch ihr eigenes Selbstverständnis und ihre berufliche Zukunft ins Wanken geraten.

Auch wenn das Marketing etwas anderes suggeriert: Es ist kein klassischer Wallstreet-Thriller. Und es ist auch kein eigentlicher Wirtschaftskrimi. Es ist vielmehr ein über weite Strecken spannendes und vielschichtiges Drama rund um einen erfolgsverwöhnten Mann aus der New Yorker Oberschicht, dem scheinbar alles gelingt, der jedoch irgendwann seinen inneren Kompass verliert und dessen Handlungsspielraum immer enger und enger wird. Das Drehbuch ist zwar eher konventionell, aber so klug, dass es keine platte Schwarz-Weiss-Schilderung der Finanzbranche anbietet, sondern Mechanismen freilegt - im Job, in der Branche, im familiären Miteinander und in der Gesellschaft ganz allgemein. Zugleich hält der Film ein plausibles und doch überraschendes Ende bereit, das hier nicht verraten werden soll. Richard Gere gibt überzeugend den glatten, smarten Banker und schafft den Balanceakt, oft sympathisch und doch durchtrieben-skrupellos rüberzukommen - für mich sehr nachvollziehbar, dass er damit für den Golden Globe nominiert wurde. Einen Extrapunkt verdient zudem der tolle Soundtrack von Cliff Martinez (Drive, Solaris u.a.). Als Extras bietet die DVD Interviews mit Richard Gere und dem jungen Regisseur Nicholas Jarecki sowie Featurettes (Wer ist Robert Miller? Blick auf Arbitrage) und die Trailer.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]


Details