Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longSSs17

Kundenrezension

am 4. Oktober 2010
Wer seine Jugend zur Vorwende- und Wendezeit verbrachte, wer noch weiß, dass Ferngespräche einmal richtig teuer und deshalb Briefe das bevorzugte Kommunikationsmittel waren, wer Bölls "Ansichten eines Clowns" seinerzeit verschlungen hat und dadurch mental dem katholischen Mief zu entkommen versuchte, und wer sich in dieser Zeit zum ersten Mal richtig verliebte - für den ist das Buch von Markus Feldenkirchen eine Art Lebensroman (und schon gar, wenn man genau der selben Ecke entstammt wie der Autor und sich viele Orte genau vorstellen kann...).

Der Roman erzählt retrospektiv und arbeitet sich an der Frage ab, wie sehr man für eine intensive, aber schwierige Liebe hätte kämpfen sollen. Der Plot ist eine Schüleraustauschfahrt im November 1989 nach Irland, während der Benjamin auf Victoria trifft und sich beide unsterblich ineinander verlieben. Die Sache gestaltet sich problematisch, der Deutsche und die Irin werden zu "victims of geography" (eines meiner Lieblingszitate des songwriters Billy Bragg; genauer: "I long to let our love run free. Yet here I am a victim of geography. And oh you cannot hear me...", Song: "The Only One" aus dem Jahre 1988, aber nicht nur historisch, sondern auch sehnsuchtsmäßig sehr passend zum Roman!). Das Glück währt nur kurz.

Den Spannungsbogen zwischen Gegenwart (2008) und den Jahren 1989/90 baut Feldenkirchen ganz geschickt auf, und der Roman wird wirklich ganz rührend verwoben mit den "Ansichten eines Clowns". Am durchaus bitteren Ende des Buches meint man, dass die Geschichte (angesichts des sechst-letzten Wortes des Romans) irgendwie doch hätte anders, besser verlaufen müssen. Schuld sind falsche oder fehlende Worte zur richtigen Zeit - doch jeder kennt das unangenehme "Hätte ich damals doch..."-Gefühl, das Feldenkirchen uns hier spiegelt.

Nicht so gelungen finde ich die in Echtzeit durchlebte Phase vom Mauerfall bis zur Vereinigung. Das wirkt wie im Geschichtsbuch nachgelesen, nicht allzu authentisch. Die historische Verortung in der Wendezeit soll wohl eine allgemeine Verunsicherung ausdrücken, die auf die beiden Protagonisten abfärbt. Bei diesem Roman handelt es sich allerdings nicht, anders als heute im "Spiegel" behauptet, um einen "Wenderoman". Eher im Gegenteil: Die Wende und die Wiedervereinigung prägten (wie Feldenkirchen selber schreibt) eben nicht das Lebensgefühl des Durchschnitts-Wessi-Jugendlichen. Die DDR spielt im Roman nur eine Nebenrolle. Wichtiger historischer Hintergrund ist mehr das zweite geteilte Land, von dem die Rede ist: die Enge des katholischen Milieus in Irland auf der einen, der in Irland besonders deutliche Wandel hin zur heutigen Epoche "kalter Globalisierung" auf der anderen Seite. Der Ich-Erzähler Benjamin der Gegenwart als ein inzwischen - auch sich selbst - unsympathischer Bänker passt sehr gut in neue Bankenwelt Dublins.

Nur ein kleiner Fehler: U2s "One" erschien erst 1991 (nicht bereits 1990, wie der Roman meint) und war glücklicherweise nicht das inoffizielle Lied zur Wiedervereinigung - dafür ist es echt zu schade. Diesen Pokal können sich die Scorpions gerne ins Regal stellen...

Am Ende legt man das Buch tief bewegt zur Seite. Allzu gerne hätte man weiter gelesen - weil es wie ein Lesen im eigenen Leben ist. Gedanken wie "Hättste - wärste..." gehen nicht mehr aus dem Kopf.

Unbedingt empfehlenswert.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.