Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezension

am 10. Januar 2014
Ich will nicht verhehlen, dass ich schon immer von der Marke Olympus angetan war. Und ich will auch nicht verschweigen, dass mir das 4/3 Format äußerst suspekt war und ich mir deshalb eine "Vollformat" Kamera Canon 5D angeschafft habe. Da meine Edelkompaktknipse der Trotzphase meiner kleinen Tochter zum Opfer gefallen war, musste nun Ersatz her. (Für die Kamera). Also habe ich nach langem hin und her die PL-5 als Doppelzoomkit bei Amazon erworben. Vielleicht interessiert es jemanden, dass ich mich für das weiße Modell mit silbernen Objektiven entschieden habe. Nun ja, Schönheit liegt ja bekanntermaßen im Auge des Betrachters. Schick kommt sie ja daher, keine Frage, aber komplett in schwarz hätte sie wohl doch noch einen Tick besser ausgesehen.

Bei der Lieferung gab es die erste Überraschung ob der Größe des Paketes. So groß war auch der Karton in dem der Aufsteckblitz für meine Canon geliefert wurde. Aber es war alles drin. Alles ist um ein paar Größenordnungen kleiner als man gewohnt ist. Besonders niedlich ist der putzige Blitz, der in einem winzigen Täschchen am Tragegurt befestigt werden kann und bei Bedarf in den standard Blitzschuh der Kamera gesteckt wird. Das wird eine lästige Fummelei, wenn man mal eben schnell im Gegenlicht aufhellblitzen möchte. Oder man lässt den Blitz gleich montiert. Dann lässt sich aber das Klappdisplay nicht mehr in die Selbstportraitposition bewegen, da es am Blitzgerät anschlägt. Das hätte man auch eleganter lösen können.

Das Display lässt sich gut ablesen und bildet trotz der geringen Pixeldichte scharf ab. Und da es klappbar ist, findet man auch bei Sonnenschein immer eine Position, um es gut ablesen zu können. Das Klappdisplay war übrigens für mich der entscheidende Punkt, mir nicht die PM2 zu kaufen, die ja ansonsten identisch und wesentlich günstiger ist. So gelingen wundervolle Schnappschüsse meiner Kinder in Augenhöhe, während die Kamera unauffällig vor meinem Bauch baumelt.

Die Bildqualität ist außerordentlich gut. Es ist schon verblüffend, was dieser Winzling zustande bringt. Im i-Auto Mode setzt Olympus eindeutig auf den Wow! Effekt. Die Bilder sind so bunt und knackig, dass man sich gerne ins Manual vertieft und nach besseren Einstellungen sucht. Bei mir steht jetzt Schärfe auf minus 2 (!) und Farben auf "natural". So passt's.

A propos Einstellungen: Man kann sich wirklich stunden- und tagelang im Universum der Olympus Menüs verlieren, ohne dass es einem langweilig wird. Es gibt nichts, was man nicht einstellen, modifizieren oder umprogrammieren könnte.

Meine letzte Errungenschaft in diese Richtung ist die Verlegung des "Key Line" Filters auf die Funktionstaste. Jetzt habe ich auf Knopfdruck eine Art Fokuspeaking mit 2 facher Vergrößerung. Dadurch kann ich jetzt meine alten analogen Olympus Objektive verwenden und manuell exakt scharf stellen.

Die beiden Kitobjektive (14-42 und 40-150) bieten eine ordentliche Abbildungsleistung. Die Gehäuse sind zwar aus Kunststoff, was mich anfangs erheblich gestört hat, aber dadurch sind sie auch wunderbar leicht, und sie funktionieren geschmeidig und tadellos. Wegen der geringen Blendenöffnung und des kleinen Sensors sind diese Linsen freilich keine Freistellungsexperten, obwohl man schon brauchbares Bokeh erzeugen kann. Für Portraits nehme ich halt meine alte OM Zuiko 1,8 50mm Linse, die an der PL5 zur Höchstform aufläuft.

Die Videofunktion habe ich ausprobiert. Dafür gibt es eine extra Taste, mit der ich jederzeit in den Aufnahmemodus wechseln kann und wieder zurück. Man kann diese Taste aber auch mit einer anderen Funktion belegen. In dem Fall ruft man die Videofunktion über das Programmwahlrad ab. Die Filmchen werden ganz ordentlich trotz nur 30 Bildern / sec aber das Zoomen geht halt nicht sanft motorisch wie bei einem Camcorder sondern etwas ruckelig. Aber die Ergebnisse sind zufriedenstellend, und ich will ja eh nur fotografieren.

Was mir sonst noch auffiel:

Beim Bildstabilisator bin ich mir nicht sicher, ob es sich hier nicht um einen Placeboeffekt handelt. Unter gleichen Bedingungen habe ich mit und ohne scharfe und verwackelte Fotos.

Man kann über den Touchscreen fokussieren und auslösen, was im Prinzip eine geniale Sache ist, und die auch sehr viel Spaß macht. Nur wer dicke Finger hat oder mit dem Daumen auslöst, wird häufig mal mit dem Fokus daneben liegen. Außerdem ist der Touchscreen derart sensibel, dass man gerade anfangs oft unbeabsichtigt auslöst.

Der Autofokus ist sehr schnell, erreicht aber hinsichtlich Treffsicherheit nicht ganz das Niveau eines Kreuzsensors einer konventionellen DSLR. Aber das wäre jetzt meckern auf hohem Niveau. Beim kontinuierlichen AF oder beim "Tracking" sollte das Objekt sich nicht zu schnell bewegen, sonst kommt der AF nicht mit oder verliert das Objekt. Ich bevorzuge den "single mode" und drücke den Auslöser einfach mehrmals.

Die Kamera ist sehr klein, aber manchmal doch wieder zu groß. So passt sie nicht in die Mittelkonsole meines Autos oder das Handschuhfach, ganz zu schweigen von Hemd-, Anzug-, Hosen- oder Manteltaschen. Aber wozu hat man eine Frau mit großem Gucci Container ;=)

Ich habe die Oly seit letztem November, habe ca. 1500 Fotos gemacht und möchte die Kleine nicht mehr missen. Sie bietet einen ungeheuren Spaßfaktor, ist (fast) immer dabei, während die große Canon Maschine doch oft im Schrank blieb. Jetzt schiele ich schon auf die Festbrennweite 1.8 45mm oder vielleicht in ferner Zukunft auf die OM-D M1.

Fazit: Absolute Kaufempfehlung für diejenigen, die eine kleine Kamera suchen, ohne Kompromisse bei der Bildqualität einzugehen und die auch gerne mal ihren Spieltrieb befriedigen.
22 Kommentare| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.