Jeans Store Hier klicken b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Bis -50% auf Bettwaren von Traumnacht Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16
Kundenrezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Transformer - die multimediale, eierlegende Wollmilchsau, 19. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asus AiO Transformer P1801-B073K 46,7 cm (18,4 Zoll) All-in-One Desktop-PC (Intel Core i7 3770, 3,9GHz, 8GB RAM, 2TB HDD, NVIDIA GT 730M, DVD, Win 8) schwarz (Personal Computers)
Eigentlich war ich auf der Suche nach einem neuen 17``-Notebook, aber dann sah ich IHN, den Transformer - und alles war anders.

Ich hatte schon von All-in-one-PCs gehört, aber im Vergleich zur Mobilität eines Notebooks fand ich diese uninteressant. Dass man beim Transformer einfach das Display abnehmen kann, um dann vollkommen mobil jede PC-Funktion damit ausführen zu können, hat mich schlichtweg umgehauen.
Seit zwei Wochen benutze ich ihn nun, und meine Begeisterung wächst von Tag zu Tag.

Das Design ist schlicht, unaufdringlich, edel. Die Verarbeitung ist hochwertig, nichts knarzt, nichts wackelt. Der Metallfuß ist solide und schwer, der Stand des PCs sehr sicher. Das eingedockte Tablet bzw. Display lässt sich bequem im Neigungswinkel einstellen, das Gelenk im Gehäuse hält jeden gewünschten Winkel mit guter Festigkeit.

Das Display spiegelt sehr stark. Dadurch sind Fotos und Filme in Full-HD allerdings hoch brillant und gestochen scharf. Die Fingerabdrücke lassen sich mit einem Spezialtuch zwar gut wieder abwischen, aber ich habe doch lieber mit einer seidenmatten Folie entspiegelt. Ansonsten ist es ein sehr gutes Display, das schnell auf leichte Berührung reagiert. Das W-Lan läuft leider nicht immer stabil. Aber die Verbindung zwischen ausgedocktem Tablet und PC ist einwandfrei.

Die Tastatur ist ebenso edel. Die flachen, schwarzen Tasten sind in gebürstetes Aluminium gebettet, was nicht nur kühl aussieht, es fühlt sich auch so an. Die Anordnung der Tasten ist für meine Begriffe sehr gut. Ich kann sehr schnell blind im zehn-Finger-System schreiben, wenn mir die Tastatur vertraut ist. Bei dieser hatte ich keine Umstellungsprobleme. Einzig die Maus finde ich gewöhnungsbedürftig, mit dieser merkwürdigen Taste in der Mitte, als Rad-Ersatz, was nicht immer so funktioniert, wie man es haben will. Ansonsten ist auch diese in gebürstetem Aluminium gehalten und liegt angenehm kühl und schwer in der Hand bzw. auf der Tischplatte.

Die Einrichtung beim ersten Einschalten war kinderleicht und ging recht schnell vonstatten. Man wird einfach durch den Prozess geleitet. Die Anmeldung der Geräte bei Splashtop und beim W-Lan-Router wird während dieses Prozesses abgefragt, man gibt die erforderlichen Daten ein, und die Verbindung wird hergestellt. Danach kann man einfach das Display abnehmen und damit in der Wohnung herum spazieren. Ein Handbuch mit einer Bedienungsanleitung brauchte ich dabei nicht, alles erklärte sich von selbst.

Die Performance in der i7-Version ist rasend schnell. Egal welche Anwendung man benutzt, die Verarbeitung ist glatt und fließend. Auch bei Multitasking-Anwendungen, wie z.B. gespeicherte Musik abspielen, und gleichzeitig Fotos ansehen. Mein Oldie" (sieben Jahre altes Notebook) kam da schon arg ins Stottern, bis gar nichts mehr ging. Die Lüftung ist praktisch nicht hörbar. Nur wenn ich mein Ohr in unmittelbare Nähe halte, ist ein leises Rauschen zu vernehmen.

Der Transformer macht einfach Spaß. Display abnehmen, sich in den Sessel flegeln und surfen, oder ein E-Book lesen, oder sich die letzten Urlaubsfotos ansehen, oder die kostenlosen, vorinstallierten Apps ausprobieren, oder sich einen Film ansehen, oder...
Ja, das Tablet ist groß und schwer, aber ich habe einen Weg gefunden, es so abzulegen, dass es bequem ist. Oder ich stelle das Tablet auf den Tisch, indem ich den an der Rückseite integrierten Ständer ausklappe. So kann man sich gemütlich einen Film ansehen. Der Sound ist kräftig und gut. Momentan nutze ich den Transformer als mobilen Ersatzfernseher, da mein normaler Fernseher kaputt ist.

Bisher hatte ich Windows XP im privaten Bereich, im Büro Windows 7. Von Windows 8 hatte ich nicht die geringste Ahnung. Allerdings habe ich nach der Installation der System-Updates gleich ein Update auf Windows 8.1 gemacht. Das System mit den Kacheln und Apps im Startmenü und dem Desktop, den man erst über die Kachel aufrufen muss, war mir zwei Tage lang fremd, dann habe ich mich zurecht gefunden. Ich kann das ganze Gemotze über Win 8.1 nicht nachvollziehen. Ob die Funktionen jetzt schneller zu erreichen bzw. aufzurufen sind, sei mal dahin gestellt. Der Weg dorthin ist natürlich ein etwas anderer, als man es gewohnt ist. Programme, die man oft nutzt, kann man sich halt als Kachel ins Startmenü legen, dann muss man weniger lange suchen, oder man legt sie sich - wie gehabt - als Icon auf den Desktop. Win 8 lässt sich auch mit der Maus gut bedienen, es ist nicht ausschließlich nur etwas für Touchscreens. Ich klicke mich mit der Maus durchs System, wenn ich das Display eingedockt habe und Office-Anwendungen damit mache. Fotos wische ich natürlich mit dem Finger von einer Seite zur anderen.

Android ist mir noch vollkommen neu, da ich bisher kein Tablet besessen habe. Damit muss ich mich noch auseinander setzen. Einfach den Modus umswitchen zu können, ist genial. Für kurze Strecken, etwa bei Freunden um die Ecke, oder bei Nachbarn, kann man das große Teil schon mal gut mitnehmen und Fotos zeigen.

Für mich ist der Transformer die eierlegende Wollmilchsau, ein multimedialer Alleskönner, der nur noch dahingehend verbessert werden könnte, dass das Tablet weniger wiegt. Er ist ebenso ein gutes Arbeitsgerät für diverse Anwendungen, wie ein schönes Spielzeug zur Unterhaltung. Schön wäre eine zusätzliche SSD von vielleicht 256 GB gewesen, auf der das OS installiert wäre. Möglicherweise wäre die Performance dann noch ein bisschen schneller vor allem beim Booten, aber das hätte natürlich auch den Preis erhöht.
Er nimmt kaum Platz weg, ist in der Wohnung so mobil wie ein Notebook, da man lediglich das Stromkabel in eine andere Steckdose stecken muss, wenn man den Transformer denn wirklich mal woanders aufstellen will. Geht man auf den Balkon, nimmt man halt das Tablet mit. Ein Notebook zur Nutzung in der Wohnung ist nur noch dann praktischer, wenn man es komplett verstauen will. Für den mobilen Einsatz unterwegs habe ich immer noch ein 12``-Notebook.

Alles in allem volle fünf Sterne und eine klare Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]