Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16
Kundenrezension

74 von 80 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein tolles Buch, 3. April 2011
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die mit dem Hund tanzt: Tierisch menschliche Geschichten (Gebundene Ausgabe)
Das Buch von Maike Maja Nowak erinnert mich an den Mexikaner Cesar Millan mit dem Buch "Du bist der Rudelführer". Dort schreibt der Autor auch von einer bestimmten Energie, die die Hunde veranlasst, das zu tun, was der Mensch möchte. Mir war das zu theoretisch, obwohl ich die Bücher gerne gelesen habe und die Menschen bewundere, die dieses umsetzen können.

Dieses Buch hier hat mich noch viel mehr berührt, weil ich den Eindruck gewann, das die Autorin nicht nur den Hunden eine Hilfe war sondern auch oft noch die Menschen therapiert hat. Auch hier werden die Hunde hauptsächlich mit der inneren Haltung und Persönlichkeit der Therapeutin geleitet. Sie begibt sich auf die Ebene der Hunde-mit einer Sprache, die der Hund versteht. Dem Hundehalter, der ja die Hilfe sucht, werden diese Instrumente gezeigt und gelehrt. Der nette und neutrale Umgang auch mit schwierigen Menschen hat mich sehr beeindruckt. Die Ehrlichkeit, dass halt nicht jeder Fall positiv gelöst werden konnte, ebenso.
Ein gut geschriebenes Buch - leider sehr schnell durchgelesen - mit Geschichten über Hunde und ihre Menschen, die zum Lachen und zum Weinen sind.
Das erste Mal seit Jahren überlege ich, ob ich nicht ein Seminar buchen soll. Diese Überlegung hatte ich bisher noch nie. Aber hier möchte ich die Methode so gern erlernen um meinen Hunden besser mitteilen zu können, was ich von ihnen möchte.

Ein tolles Buch, mit großartigem Aha-Effekt und vielen anschaulichen Vergleichen. Hoffentlich kommt von Frau Nowak noch mehr...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 6 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 11.08.2012 22:44:08 GMT+02:00
read!! meint:
ICH KANN SIE SO GUT VERSTEHEN
Seit ich ein Buch von Frau Nowak gelesen habe (bei mir war es zu erst "Wanja und die wilden Hunde" ) sehe ich meine beiden Hunde mit ganz anderen Augen. Meine Hundeschule arbeitet zwar nach dem selben Prinzip und von ihr habe ich auch überhaupt erst von Frau Nowak gehört, aber erst das Lesen des o.g. Buches, ließ mich das hündische agieren wirklich verstehen. Als ich dann das Buch durchgelesen hatte, nahm ich mir vor, uns irgendwann auch mal ein Seminar von Frau Nowak zu gönnen. Leider wird dies noch etwas dauern, denn die Seminare sind mit ihr, schon weit im voraus ausgebucht. Das ist ja auch nachvollziehbar. Deshalb bin ich wahnsinnig froh, ihre Bücher entdeckt zu haben und freue mich nun schon tierisch auf "die mit dem Hund tanzt", welches ich mir heute bestellt habe. Ich hab bei beiden Büchern die gebundene Ausgabe bestellt. Denn eines ist sicher, diese Bücher bleiben nach 1x lesen nicht im Schrank stehen, sondern werden sicherlich öfters zur Hand genommen, weil sie so wunderbar sind!

Veröffentlicht am 16.06.2013 13:01:17 GMT+02:00
Ich wollte mich zu Ihrem Vergleich mit Cesar Millan "einmischen". Ein "Hundetrainer" der es seinen Clienten erlaubt ihre Hunde weiterhin mit einem Stachelhalsband zu quälen, hat bei mir jede Chance auf Respekt/Anerkennung vertan. Ich freue mich daher schon sehr auf die völlig andere Art von Frau Nowak.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.06.2013 07:13:35 GMT+02:00
ako meint:
Stimmt, inzwischen habe ich dtl. mehr von ihm gelesen und vor allem gesehen und bin enttäuscht. Das ist wie Wasser predigen und Wein saufen auf unangenehmere Art. Ich möchte wirklich nicht wissen, was dort hinter den Kulissen abläuft...

Veröffentlicht am 26.06.2013 02:00:13 GMT+02:00
Nordlicht meint:
Ach Leute! Kommt doch bitte endlich mal von dem "Cesar-Milan-Ist-Ein-Tierquäler-Trip" runter. Das ist doch langsam echt albern!
Sowohl Cesar Milan als auch Maike Maja Nowak und all denen, die sich derartig mit dem gleichen Ziel einsetzen, gebührt allerhöchster Respekt für ihre Arbeit mit Hund & Mensch. Dass der eine mehr zu Cesar Milan, der andere eher zu Frau Nowak oder zu jemand ganz anderen tendiert, ist vollkommen o.k. und absolut menschlich! Für mich sind sie alle beide in Kombination sehr wertvolle Vorbilder im Umgang mit meinem Hund und auch anderen Hunden bzw. Menschen geworden. Durch diese beiden Menschen habe ich gelernt auch in brenzlichen Situationen ruhig zu bleiben, sich zeitlich niemals unter Druck zu setzen und nichts persönlich zu nehmen. Beide haben mich ermutigt, mich selber realistisch zu reflektieren und nun sehe ich eigene Fehler mittlerweile als nützliche Signale an mich, an diesem Punkt zu lernen. Das bringt mir oftmals echt Spaß, weil es mich auch immer wieder herausfordert. Durch den vermehrten Einsatz der Körpersprache, der sehr viel Übung verlangt, sind auch meine "Kommandowortschwallattacken" ("Kommhierjetztähneinauspfuihierherkomm" :-D) komplett verschwunden. Zwischendurch verwende ich natürlich noch Kommandos allerdings deutlich reduziert, sodass ich meinen Hund nicht mehr sinnlos mit unzähligen Wörtern zuquatsche. So ist endlich die absolute Klarheit zwischen meinem Hund und mir entstanden. Auch verstehe ich die Körpersprache der Hunde immer besser und beobachte nun das Verhalten von Hunden (und manchmal auch deren Besitzer) viel gezielter. Alles ist tatsächlich deutlich entspannter und mein Hund ist mir gegenüber viel aufmerksamer. Die Ruhe tut uns beiden sichtlich gut! Ich brauche keinerlei Hilfsmittel (Ohne Halti ging scheinbar gar nichts) mehr und wenn mal etwas schief läuft, gerate ich nicht mehr in Panik. Beide haben mich gelehrt, zwischen Sozialisation/Erziehung und Dressur klar zu unterscheiden. Mit Entsetzen musste ich nämlich feststellen, dass mein Hund zwar super dressiert war aber trotzdem in aufregenden Situation kaum bis gar nicht kontrollierbar war. Das wundert mich heute nicht mehr. Ich habe in meinem unbewussten "Dressurwahn" mit Leckerli & Co. das wichtigste nicht erkannt und somit vernachlässigt: Die klare Grenzsetzung und gezielte Korrektur. Es sei mir bei meinem ersten Hund verziehen. Die Erkenntnis habe ich hauptsächlich Cesar Milan und Maike Maja Nowak zu verdanken. (...und natürlich auch der Hundetrainerin, die mich in der Praxis super unterstützt und mich sehr geduldig, ruhig aber bestimmt immer wieder korrigiert :-D) ;-)
Zu Ihrer Rezension dieses Buches stimme ich Ihnen, A. Kohrs, absoulut zu. Sie haben sehr schön formuliert. Auch ich sehe als einzigen negativen Kritikpunkt, dass es viel zu schnell durchgelesen ist... :-D

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.12.2014 11:21:23 GMT+01:00
Ga Briele meint:
danke NORDLICHT - der Beitrag ist mir aus dem Herzen gesprochen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.02.2015 21:04:57 GMT+01:00
I. S. meint:
erlauben ???? seid wann lassen sich Menschen denn so intensiv reinreden. Ein Hundetrainer berät und zeigt...er kann doch nicht verbieten...er heisst es nicht gut und das ist wichtig. Cesar bringt den Leuten bei anders mit Ihrem Hund umzugehen...dann ist so ein Halsband sowieso unnötig.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.08.2016 23:54:29 GMT+02:00
so ein quatsch, man sollte auch an die Leute denken die keine andere Möglichkeit haben sonst ihren Hund in bestimmten Situationen zurückzuhalten,(eigentlich anderes ). Respekt vor denjenigen denen so etwas zuwider ist aber trotzdem verstehen das es beim erziehen und maßregeln bei manchen nicht anders geht, es sei denn man ist als Arnold Schwarzenegger geboren bei über 40 kilo Kampfgewicht Jungspund Roudys geboren. lieber ein paar Monate etwas härter, wenn der Hund kapiert hat um was es geht braucht man es nicht mehr. klar pfui gegenüber Menschen die damit Mißbrauch treiben aber andere gibt es auch die körperlich bedingt keine andere Möglichkeit haben außer den geliebten Hund abzugeben und das wäre die letzte Option für beide Seiten. Milan ist nicht umsonst ein Hundeführer den alle Hunde lieben, selbst die es nicht sofort verstanden haben.
‹ Zurück 1 Weiter ›