find Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

VINE-PRODUKTTESTERam 3. August 2011
The Rods are back.
Schon 2006 wurde die Band reformiert und man spielte seitdem Liveshows und trat auf verschiedenen Festivals auf.
Obwohl schon früh nach dem Neustart der Band davon die Rede war, dass The Rods auch neues Material zu schreiben und zu veröffentlichen gedenken, war doch in dieser Hinsicht ziemlich lange Funkstille. Fast hätte man an eine Finte denken können.

Nun hat es bis 2011 gedauert, dass das neue Album mit dem Titel Vengeance erschienen ist und wenn man den Startknopf drückt, könnte man meinen jemand hätte gerufen: Beam me up, Scottie !
Mit kaum verändertem Sound gegenüber den Alben aus den frühen 1980ern kehren The Rods nun auf Tonträger zurück. Das ist nach wie vor nicht spektakulär, aber es ist effektiv und macht Spaß. David Feinsteins Gitarre haut immer noch die Riffs raus, wie eh und je und die Rhymusgruppe mit Bassmann Gary Bordonaro und Ur-Drummer Carl Canedy sorgen für den bekannt erdigen Sound.

Wer also den typischen The Rods Metalsound früher schon mochte, der wird mit diesem Album auch seine Freude haben. Im Großen und Ganzen vielleicht etwas simpel, einfach weiter zu machen, wo man vor gut 25 Jahren aufgehört hat, aber dem einen hält man solche Konstanz als Stillstand vor und beim nächsten heißt es, man würde das machen, was am besten kann. Und genau das tun The Rods jetzt auch, obwohl Songtitel wie, Raise Some Hell, I Just Wanna Rock, Ride Free Or Die erstmal wie etwas aus der Metal-Mottenkiste entsprungen zu sein scheinen. Ich meine damit nur die Titel, nicht die Musik. Die klingt besser als die Namen der Lieder (teilweise...)

The Code ist der Song, bei dem Ronny James Dio singt. Vom Songmaterial nicht mal der beste auf dieser Platte, aber eine Herzensangelegenheit für David Feinstein. Und man kann ihn verstehen. Eine schöne Geste für den verstorbenen Cousin. Diese CD als Ronnie-Fan jetzt nur aus diesem Grund zu kaufen, halte ich allerdings für übertrieben. Man sollte schon The Rods auch selber gerne hören wollen.
Denn Vegeance ist ein gutes bis sehr gutes Old-School-Metalalbum geworden.
33 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.


Produktdetails

3,9 von 5 Sternen
7
3,9 von 5 Sternen
3,29 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime