flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive

Customer Review

TOP 1000 REVIEWERon December 10, 2013
Jeder Bond-Fan hat so seine Initialzündung, seinen Bond-Film, mit dem er 100%iger Bond-Fan wird. Bei mir war es "Der Hauch des Todes". Der Film bei dem ich damals dachte whow eine Filmserie, die es seit 25 Jahren gibt und es begann eine Entdeckungsreise, die bis heute anhält - 26 Jahre und 8 Bond-Filme später.
Wie ich im Einleitungstext des Buches lesen konnte, ging es Autor Charles Helfenstein wie mir, dass er Timothy Dalton für den Darsteller hält, der Bond, gemessen an Flemings Romanvorlagen am besten verkörpert. Er war seiner Zeit voraus. Denn vieles von dem, was viele an Dalton nicht mochten, wird heute an Daniel Craig gefeiert.
Das Buch ist perfekt in passende Kapitel gegliedert:
- Ian Flemings dem Film zugrunde liegende Story und ihre Hintergründe.
- Das daraus entwickelte Drehbuch und seine Inspiration zur Filmstory.
- Das Casting. Wie bei Helfensteins Buch zu "On her majesty's secret service" natürlich besonders interessant, welche Kandidaten gab es bei der Neubesetzung von 007 und was gab den Ausschlag für Timothy Dalton. So sieht man auf einer Seite 15 (!!) Kandidaten. Besonders interessant natürlich seltenes Fotomaterial mit Pierce Brosnan, der ja eigentlich zuerst die Nachfolge von Roger Moore antreten sollte.
- Die Pre-Production. Hier sieht man Storyboards wie eine Filmszene z.B. geplant, aber letztlich ausgeführt wurde.
- Abhandlung der Drehorte (Gibraltar, Schweiz, Marokko, England)
(Interessant bei England sind z.B. die Bilder vom Setbesuch von Lady Di und Prinz Charles)
- Post Production
- Marketing und Debut
- Release & Reviews
- The Living Daylight Legacy
zeigt u.a. was Dalton nach seinem ersten Bond-Film tat und wie er den Bond-Machern (ähnlich wie Roger Moore) bis heute verbunden ist. So war er einer der Sargträger von Bond-Produzent Cubby Broccoli 1996 und hielt auch eine kurze Rede nach dem Tod von Bond-Komponist John Barry im Jahr 2011, der zu Daltons Einstand seinen zwölften und letzten Bond-Score komponiert hatte.
Für mich ein tolles Buch in die Geschichte eines Bond-Films abzutauchen, der für mich einen besonderen Stellenwert innerhalb der Serie hat.
0Comment| 2 people found this helpful. Was this review helpful to you? Report abuse| Permalink
What's this?

What are product links?

In the text of your review, you can link directly to any product offered on Amazon.com. To insert a product link, follow these steps:
1. Find the product you want to reference on Amazon.com
2. Copy the web address of the product
3. Click Insert product link
4. Paste the web address in the box
5. Click Select
6. Selecting the item displayed will insert text that looks like this: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. When your review is displayed on Amazon.com, this text will be transformed into a hyperlink, like so:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

You are limited to 10 product links in your review, and your link text may not be longer than 256 characters.


Product Details

5.0 out of 5 stars
4
€55.00+ Free shipping