Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17

Kundenrezension

TOP 1000 REZENSENTam 12. Dezember 2013
 Ich habe das Schmerztherapiegerät von Philips mit der Bezeichnung BlueTouch unter die Lupe genommen, da es mich tatsächlich näher interessiert hat, was von dieser technischen Neuerung zu halten ist. Man muss ja schon etwas tiefer in de Tasche greifen, um das Gerät zu bekommen, andererseits gibt Philips eine Rückgabe-Garantie, sodass man offensichtlich von der Wirksamkeit des Gerätes sehr überzeugt ist. Da ich selbst oft Rückenschmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule habe, die muskulären Ursprungs sind und nicht durch Knochenveränderungen oder einem Bandscheibenschaden hervorgerufen werden, bin ich eigentlich der ideale Kanidat, um das ganze zu testen. Zuvor habe ich mich noch etwas schlau gemacht über den Wirkmechanimus, der eigentlich ganz einfach ist: Das blaue LED-Licht der Wellenlänge 453nm dringt in die Haut ein und spaltet Moleküle im Gewebe. Das ist nicht weiter schlimmt, setzt aber einen Botenstoff, dass Stickstoffmonoxid auch genannt NO frei. Dieses wiederum reguliert die lokale Durchblutung und wenn es vermehrt vorkommt, weiten sich die Blutgefässe, sodass vermehrt Blut an diese Stelle fliesst. Da Blut üblicherweise Körperkerntemperatur hat, wird das nun vermehrt durchblutete Gewebe entsprechend gewärmt. Der Effekt in der Praxis ist tatsächlich überraschend, denn man fühlt die Wärme wirklich sehr stark und merkt auch, dass diese nicht nur einfach oberflächlich aufgebracht wird, wie zum Beispiel bei einem Wärmepflaster, sondern im Gewebe selbst entsteht und damit tiefgreifender ist. Anfangs dachte ich, dass sich das BlueTouch selbst noch aufwärmt, weil es sich tatsächlich so warm anfühlte, aber das ist nicht der Fall: Die Wärme entsteht allein im Geweben. Und das bringt spürbare Linderung bei muskulären Verspannungen und hilft so, den Teufelskreis aus Muskelspannung macht: Schmerzen macht: Mehr Muskelspannung zu durchbrechen. Ich nutze das BlueTouch sobald ich merke, dass sich muskuläre Probleme ankündigen und bin bislang sehr zufrieden. Natürlich kostet das ganze eine stolze Summe, aber wenn die Indikation stimmt, ist das mE auch gerechtfertigt, denn es hilft Schmerztabletten zu sparen, und die können wiederum ganz andere negative Folgen haben. Von daher eine volle Empfehlung von mir! Ich durfte dieses Produkt kostenlos testen.
0Kommentar| 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.