Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17
Kundenrezension

57 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine brillante Idee - und doch nur oberflächlich konstruiert, 3. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Das Washington-Dekret: Thriller (Gebundene Ausgabe)
Kurz vor der Vereidigung zum amerikanischen Präsidenten wird die hoch-schwangere Frau des liberalen, demokratischen Senators während eines Festakts kaltblütig erschossen, der Attentäter selbst stirbt durch ungeklärte Umstände und der schwer-reiche Gastgeber und Hotelier wird als angeblicher Auftraggeber des Attentats zum Tode verurteilt. Tragisch, dass gerade seine Tochter im Weissen Haus für den neuen Präsidenten arbeitet und fest von seiner Unschuld überzeugt ist: Doch auf eigene Faust zu ermitteln, erscheint unmöglich, da kurz nach dem Attentat der neue Präsident das 'Washington Dekret' verabschiedet. Das Ziel soll ein neues, lebenswertes Amerika ohne Kriminalität, ohne Arbeitslosigkeit, ohne Waffenindustrie sein. So ehrwürdig das Ziel auch klingt, werden mit dem Dekret jedoch die Rechte der Bürger massiv eingeschränkt, Demonstrationen werden blutig niedergeschlagen, die Opposition wird mundtot gemacht, die Medien zensiert, Kriminelle werden unbedacht aus der Haft entlassen und die Grenzen des Landes werden dicht gemacht. Die ehemals so ruhmreiche Demokratie beginnt, sich einer Diktatur zu unterwerfen und im Chaos zu versinken. Während die Tochter des angeblichen Attentatplaners versucht, ihren Vater vor der Todesstrafe zu bewahren und seine Unschuld zu beweisen, stösst sie auf Hinweise, die auf eine schier unglaubliche Verschwörung deuten. Und doch scheint es längst zu spät zu sein, ihren Vater und das Land zu retten...

Dieser bereits 2006 in der Originalfassung erschienene Roman ist mein erster 'Jussi Adler-Olsen', entsprechend unvoreingenommen und neugierig habe ich mich auf das Buch gefreut, das derzeit (Februar 2013) in riesigen Stapeln bei den stationären Buchhändlern ausliegt. Die zahlreichen, so positiven und kurzen Reviews in den Medien suggerieren darüber hinaus eine grandiose Idee und atemberaubende Spannung eines Meisters seines Fachs.

Diesem Lob kann ich leider jedoch nicht folgen: Die ersten Kapitel lasen sich langatmig und zäh und darüber hinaus verwirrend lückenhaft, denn wenn ein Staatsapparat so auf den Kopf gestellt wird, bedarf es Erklärungen und Erläuterungen für die Ursachen und Hintergründe. Diese fehlen vollständig. Aus dem anfänglich verwirrenden Polit-Thriller wird zunehmend und ausschließlich im weiteren Verlauf der Handlung ein Action-geladener Spionage- und Verschwörungsthriller, der Ludlum zweifelsfrei Konkurrenz hätte machen können. Doch fehlt jedwede Plausibilität, die Fiktion driftet unerklärlich in eine so starke Entfremdung der Realität ab, dass die später im Romane folgende Zusammenfassung der Geschehnisse als Vorab-Auflösung - mit Verlaub - lächerlich und lachhaft wird.

Die Figuren sind an sich liebesvoll gezeichnet, Cliffhanger sorgen für hohes Tempo und die eigentliche Idee des Romans ist durchaus brillant - die Umsetzung und chaotische Konstruktion sowie die tatsächlich auf Fakten basierende, aber extrem weit hergeholte Fiktion des Plotts aber dürfte anspruchsvollen Lesern nicht genügen. Wer jedoch flotte, fiktionale Unterhaltung ohne großen Anspruch auf Realitätsnähe und Fakten mag, wird sich jedoch mit diesem Thriller sicherlich anfreunden und ein paar vergnügliche, kurzweilige Stunden verbringen können. Aber 'Tempo' und 'Action' sind eben nicht alles, um einen Roman als heraussragend oder perfekt zu bezeichnen - auch nicht im Genre der Spannungsliteratur.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.11.2013, 18:23:27 GMT+1
Jonas meint:
Ich stimme dieser Rezension zu. Die mangelnde Glaubwürdigkeit der Handlung hat mich leider durchgehend gestört während des Lesens.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.11.2013, 21:17:47 GMT+1
Jonas, haben Sie andere Adler-Olsen-Romane gelesen, die 'erträglicher' waren? Denn mir fehlt die Muse, erneut ein solches Chaos zu erleben, weswegen ich derzeit einen größeren Bogen um andere Adler-Olsen's mache.... Aber auf jeden Fall: Ganz lieben Dank an dieser Stelle für das nette und zustimmende Feedback!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.11.2013, 08:05:03 GMT+1
Jonas meint:
Hallo, nein, tut mir leid, das war mein erster Olsen-Roman. Und so wird es vorerst wohl auch bleiben ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.05.2015, 15:50:15 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 31.05.2015, 16:00:26 GMT+2
Hallo Jonas und Christian,
ich hätte dem Buch nur 2 Sterne gegeben. Man sollte natürlich nicht so sehr auf den Schnitt, sondern die Qualität von Rezis achten, egal ob positiv oder weniger.
Hier geht aus dem Schnitt hervor, das das Buch schlechter abschneidet al die übrigen Krimis von Adler Olsen. Dem schließe ich mich an. Hier geht die Entwicklung zum totaltären Staat nicht plausibel vonstatten. Gegen Ende kommt dann ein Kapitel, in dem knapp erläutert wird , warum sich der "Hauptbösewicht" so entwickelt hat, Schema F!
Der Rest ist eine gute Idee aber für mich auch zunichte gemacht durch den Stil von Robert Ludlum, Dan Brown und ähnlichen. in denen ein wisseschaftler zu James Bond mutiert, ein Papst mit dem Fallschirm abspringt oder ein kleines Häuflein der Aufrechten fast im Alleingang die Welt, den Präsidenten oder sonstwas rettet, mancher mag`s ich nicht.
Die Krimis um das Q-Team oder das Alphabeth-Haus sind deutlich besser, realistische Handlungen , gut gezeichnete Charaktere , ebenfalls Spannung genug.
Dieses Buch ist für mich wirklich ein Ausrutscher, die anderen Werke , die ich alle kenne ., sind erheblich besser und mir zwischen 4 u. 5 Sterne wert.
Anspruchvolle skandinavische Krimikost, nicht solch Superhelden-Unsinn.
Die Rezension finde ich voll zutreffend. Und, wenn auch nicht eine Garantie für meine Qualität als Rezensent ist, ich habe weit über 1000 Krimis
in gut 40 Jahren verschlungen, und mein Anspruch an einen guten Krimi ist offensichtlich dem Ihren ähnlich. Auch atemberaubende Spannung muß mit glaubwürdiger , nachvollziebarer Handlung und Charakteren statt Heldenschablonen verbunden sein.

Doc Halliday
‹ Zurück 1 Weiter ›