Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16
Kundenrezension

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Träumen Androiden von elektrischen Schafen?, 20. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Teases & Dares (Audio CD)
Der legendäre Science Fiction-Autor Philip K. Dick setzte sich in seinen Büchern häufig mit der Frage auseinander, ob und wie Androiden (also Menschen-ähnliche Roboter) ein eigenes Bewusstsein entwickeln und träumen können. Die hochinteressanten Überlegungen verdichteten sich schließlich zu seiner berühmten, 1968 erschienenen Novelle, " Do androids dream of electric sheep?".
Doch was hat das mit Kim Wilde zu tun?
Auf der "Teases & Dares" gibt es einen Track, der "Bladerunner" heißt. Nun, "Bladerunner" ist auch der Titel jenes Filmklassikers, der eben auf besagter Novelle basiert und wer den Film kennt, der kennt auch dessen faszinierende Story - mit der bitteren, gewaltigen und zynischen Erkenntnis, dass die Androiden nicht nur ein eigenes Bewusstsein haben sondern am Ende das Leben als solches sogar mehr schätzen als wir Menschen!
Man hört der "Teases & Dares" an, dass sie aus den 80ern stammt, so wie der "Bladerunner" ein Film der 80er ist, mit seiner typischen Atmosphäre der Einsamkeit und Hilflosigkeit in der Suche nach Antwort auf Sinnfragen. Und obwohl die Scheibe nicht Soundtrack zum (früher erschienenen) Film war, sie hätte es perfekt sein können.
Songs wie "The touch", "The second time" oder eben gerade auch "Bladerunner" haben mitreißende Melodien und Texte, wirken jedoch heute ein wenig steril, konstruiert, als Popsongs am Computer designed wie eben menschen-ähliche Roboter am Rechner designed werden. Songs und Roboter, die nicht leben aber leben wollen - und es am Ende dann doch tun, fast ohne es zu merken. Das schafft eine Atmosphäre und Authentizität für oben genannte Weltschmerz-Fragen, die unglaublich intensiv sein kann. Zumindest für Leute wie mich, die in den 80ern groß wurden und dieses Lebensgefühl mitgelebt haben.
Die "Teases & Dares" ist ein absoluter Klassiker und ein Manifest des 80er Zeitgeists, so wie vielleicht ein Eminem das Lebensgefühl des aufbrechenden 21. Jahrhunderts manifestierte. Es gibt nur eine Handvoll CDs resp. damals LPs, die dies schaffen.
Das ist nie Musik für Jedermann's Geschmack, aber trotzdem immer ein großes Stück ihrer Zeit verhafteter Popkultur. Und davon gibt es nicht viel, damals wie heute nicht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 13.02.2008 14:02:39 GMT+01:00
Joe meint:
Hallo Hans-Jürgen,
Du sprichst mir aus der Seele. Vielen Dank für diesen tollen Kommentar!
Gruß
Joachim

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.07.2008 10:22:21 GMT+02:00
Danke! Heute, da es schick ist auf die 80er einzuprügeln, sehe ich mich immer mal wieder als Pflichtverteidiger dieses sträflich unterschätzten Jahrzehnts - vor allem in Sachen Musik.
Aber nicht nur das: Space Shuttle, Privatfernsehen, Digitaltechnik mit PCs und WWW, Ende des kalten Krieges, Wiedervereinigung, Umweltschutz als Massenphänomen und Politikum (Die Grünen), humanitäre Großaktionen (Band Aid)... alles Kinder der 80er, die bis heute wirken. Die Eighties sind in meinen Augen *das* Jahrzehnt der Moderne, das wirklich große Emanzipation und Freiheit in viele Bereiche der Kultur, der Politik und des Alltags gebracht hat und ich finde es gleichermaßen dumm wie ärgerlich, wie sich deren Betrachtung oft in süffisanten Sprüchen zur Mode erschöpft. Asymmetrische Frisuren und Leggins waren ein Teil der 80er aber es waren nicht *die* 80er!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.06.2010 16:15:22 GMT+02:00
Stachelhuhn meint:
Großartige Rezension.Vielen Dank dafür. :-)
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Weiterstadt, Deutschland

Top-Rezensenten Rang: 4.164