Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17
Kundenrezension

29 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Volle Punktzahl für das Notebook und ein paar nützliche Tipps..., 26. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Lenovo Yoga 2 Pro-13 33,8 cm (13,3 Zoll QHD+ IPS) Convertible Ultrabook (Intel Core i7 4500U, 3,0GHz, 8GB RAM, 512GB SSD, Intel HD Graphics 4400, Touchscreen, Win 8.1) silbergrau (Personal Computers)
Ich habe das Yoga 2 Pro mit i5, weil ich keine besonderen Anwendungen damit stemmen möchte und mein alter Rechner mit dem Vorgänger schon mehr als ausreichend gewesen ist. Die SSD ist natürlich ein Bonbon zu dem man gerne ja sagt. Wie generell bei Windows 8 Rechner starten die Dinger fast so schnell wie ein Macbook Air. Wie lange es dauert bis sich das OS zumüllt weiß ich allerdings nicht. Mein alter Rechner hat nach 3 Monaten immer noch einen Blitzstart hinlegen können. Doch nun zum Yoga.

Die Tastatur ist spitze. Etwas kleiner als bei meinem Envy14 von HP, aber mit einem für mich hervorragende Druckpunkt. Das Eindellen beim "ß" wie beim Vorgänger gibt es auch nicht mehr. Absolut klasse.

Der Bildschirm ist natürlich spitze. Da macht das Filme gucken Spaß. Unten links und rechts ist der Bildschirm etwas heller, aber das sieht man nur wenn man einen einfarbigen Hintergrund hat und ist mir nur durch die Startbildschirme einiger Apps aufgefallen. Ich bin da eigentlich sehr pingelig, aber das stört mich nicht.

Den Stern Abzug gibt es nicht für das Notebook, sondern für den frühen Zeitpunkt des Marktstarts. Die Software muss noch ein wenig angepasst werden, bis man ordentlich mit QHD übergreifend arbeiten kann. Aber die Basics (Office, Browser) funktionieren tadellos.

Ich kann mich jetzt über einiges mehr positiv äußern, aber ein paar Tipps und Anregungen zum Einrichten sind sicher hilfreicher. Denn man muss einiges basteln, bis man mit der QHD-Auflösung einigermaßen arbeiten kann. Große Symbole auf dem Desktop sind da ja nun wirklich das einfachste.
_______
Scrollrichtung auf dem Touchpad: Das scrollen erfolgt standardmäßig "nativ", also wenn man nach unten zieht, dann geht das Bild nach oben. Wen das stört, der sollte den aktuellen Treiber von der ersten Yoga-Generation installieren. Es gibt soweit ich das beurteilen kann, keine Einbußen was die Funktionalität und das Handling angeht. Der Treiber hat dann die Möglichkeit die Scrollrichtung zu invertieren. Der Treiber vom Yoga 2 kann das aus irgendwelchen Gründen nicht.

Chrome-Auflösung:
Um mit dem Chrome-Browser arbeiten zu können gibt man zunächst in die Zeile für die Adresse "Chrome://flags" ein.
Dann HiDPI-Support aktivieren,
Touch-Ereignisse aktiveren und
Optimierte Benutzeroberfläche für Touchscreens aktiveren.
Passt...

WLAN-Probleme: Ich hatte ständig Verbindungsabbrüche. Das Problem war, dass ständig das Standard-Gateway verloren wurde. Lenovo wollte das Gerät schon wieder zurücknehmen, weil sie einen Fehler der Karte vermutet haben. ALLES QUATSCH!
Der Router muss zunächst einmal mit der neuesten Firmware betrieben werden. Das passiert nicht immer automatisch. Bei meinem Router für Unitymedia hat das schon ausgereicht und es hat alles geklappt.
Beim Router von O2 war der Router up to date, aber auch hier verlor er ständig das Standardgateway (die Router-Adresse, wenn man so will). Das Problem war der wep-Key. Das Notebook versteht sich überhaupt nicht mit dieser Verschlüsselung. Um Probleme zu vermeiden also am Besten gleich WPA2 zur Verschlüsselung verwenden (Wie man das macht am besten in der Anleitung zum jeweiligen Router nachlesen).

Ich jedenfalls bereue den Kauf nach einigen Modifikationen nicht und würde mir das Yoga 2 Pro immer wieder holen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 16.02.2015, 18:53:37 GMT+1
Das klingt nach Unsinn. Ein Gerät verliert kein Gateway, weil der Router nicht mit aktueller Firmware ausgestattet ist. Das hat sicherlich andere Gründe.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.02.2015, 18:55:48 GMT+1
Eine Logik habe ich bislang nie feststellen können, wenn ein Rechner gar wundersame Features zeigt.
Ich weiß nur, dass ich nach diversen Tests (feste IP, Kanalwechsel etc.) immer noch keine Lösung hatte.
Als ich eines Tages dann die Motivation gefunden habe, eine neue Firmware auf den Router zu spielen, hat es funktioniert. Und er hat noch direkt davor ständig die Verbindung verloren. Ansonsten habe ich keine Änderungen an diesem Tag vorgenommen.

PS: Das Yoga habe ich mittlerweile sehr lieb gewonnen. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich jemals so lange so zufrieden mit meinem Notebook war. Eigentlich will ich sonst bereits nach 5 bis 6 Monaten ein neues Gerät haben.

Klare Kaufempfehlung.
‹ Zurück 1 Weiter ›