Hier klicken May Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited SUMMER SS17
Kundenrezension

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Forgotten sons, 15. November 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Anthology 1992-2003 (Audio CD)
Betrüblich ist das schon, dass sich ausgerechnet auf amazon.de nahezu keine Rezenison zu diesem Münchner Funk + Groove Kollektiv findet, das doch immerhin über ein Jahrzehnt die - damals Acid-Jazz genannte - R&B und Funk Landschaft ziemlich aufmischte. Aber scheinbar stimmt es auch in Deutschland, dass der Poet (Prophet) im eigenen Land nichts gilt, denn ausgerechnet das US Label Daptone gräbt jetzt ganz tief in den Archiven der Bayern und liefert mit dieser Compi eine ultimative Zusammenstellung der wichtigsten tracks diese Band.

Weder vom Groove, noch vom handwerklichen standen Sie damals den berühmten JB's in irgendwas nach und dass der Haupteinfluss - vor allem auf den ersten Alben - vom Godfather Of Soul kam ist unüberhörbar (keine Ahnung wieso eine namhafte Musikzeitschrift ausgerechnt George Clinton als Referenz anführt?). So tight, so nach vorne gehend waren damals auch die britischen Künstler dieser Richtung selten. Der Erfolg blieb ihnen versagt, vor allem wohl deswegen, weil das Hauptaugenmerk nur ganz selten auf poppigen Ohrwürmern, sondern eben mehr auf authentische klingendem Rare Groove Funk der 60s u. 70s lag. Dabei waren Sie durchaus auch in der Lage herzzerreissende Soul Balladen abzuliefern (man höre sich nur mal ,It Came Over Me` oder das chillige ,Summerdays` an). Hier war alles handgemacht und die Liebe und Hingabe zu dieser Musik hört man in jedem Ton, in jedem break und eben die frühen Aufnahmen kann man ganz locker unbemerkt in ein DJ Set mit Präziosen aus der goldenen Frühzeit des Funk mischen, ohne dass Unwissende dahinterkommen würden, dass das erst 20-30 später entstand. Dass Sie sich auf ,Choking On A Piece Of Meat` dann gar dem Output von Herbie Mann der späten 60er frühen 70er Jahre (inkl. wunderbarer Lead- Querflöte) nähern, zeigt beeindruckend, dass Sie alle Spielarten des Funk beherrschten u.a. auch den Afro-Funk (,Wallow In The Myrrh) oder den Space-Funk (Discern/Define). Und das bisher unveröffentlichte ,Path Of Life` kann man sich auch von Gil Scott-Heron gut vorstellen.

Sie waren dem Soul u. Funk Revival halt einfach 10 Jahre voraus, denn acts wie Joss Stone oder aus deutschen Landen - Jan Delay - würden sich heute wohl darum reissen mit dieser Gruppe eine Platte einzuspielen. Und weil Weihnachten gerade naht - wer zum Fest auch eine Portion funkiness haben will, der sollte sich ,Santa's Got A Bag Of Soul` als Soundtrack zum Christbaum schmücken reinziehen. Ist mindestens so schmackhaft wie Lebkuchen...

Es ist auch sicher kein Zufall, dass drummer Max Whitefield heute gern auf der Lohnliste von Leuten wie Dan Auerbach oder Dr. John steht, denn wie wir alle wissen - der Funk lebt von einem tighten Rhythmus und den hat der Mann scheinbar mit der Muttermilch aufgesogen.

An alle die zu Funk noch tanzen können - this ist the real stuff - und das von ,forgotten sons` aus good old Germany!

Die Do-LP wird übrigens mit mp3 download code geliefert - der Klang ist - nun ja - ,authentisch` wie halt auch die garage-soundigen original Rare Groove Ausnahmen aus den frühen 70ern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 12 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 15.11.2013, 12:43:54 GMT+1
Uwe Smala meint:
Die sind komplett an mir vorbeigegangen..

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.11.2013, 13:49:47 GMT+1
V-Lee meint:
ja leider - wie an den meisten...

Veröffentlicht am 15.11.2013, 16:57:55 GMT+1
Rocker meint:
sagt mir auch rein gar nichts....acid jazz aus münchen ? wieso kennst du sowas ?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.11.2013, 19:29:21 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 15.11.2013, 19:30:09 GMT+1
V-Lee meint:
naja - es war die zeit als wien das heisseste und beste clubbing europas besass - die 'soul seduction' im voksgarten. und der veranstalter besass auch einen genialen plattenladen der die djs dort mit stoff versorgte. die poets waren damals zwar ein geheimtipp, wurden aber regelmäßig auf den clubbings gespielt. ausserdem waren die nicht wirklich acid jazz, sondern eigentlich nahezu zu 100% purer funk.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.11.2013, 20:20:03 GMT+1
Rocker meint:
ah ja, verstehe....those were the days ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.11.2013, 21:18:29 GMT+1
V-Lee meint:
oja - nächtelang durchgetanzt zum feinsten was der funk u. r&b der letzten 30 jahre zu bieten hatte...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.11.2013, 14:10:36 GMT+1
Andreas S. meint:
Muss ich natürlich auch passen. Zu der Zeit hab ich mich in Mannheimer Clubs herumgetrieben und da lief das nicht. Mannheimer Musik allerdings auch nicht ...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.11.2013, 15:34:52 GMT+1
V-Lee meint:
ja - es gab mal eine zeit, da war wien ganz weit vorn, wie der falco schon gesungen hat: "Der "Spiegel" sagte: Wien ist vorn
Wenn`s der es net waß wer dann?..."

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.11.2013, 17:04:50 GMT+1
Rocker meint:
Mannheimer Musik ? die gibts es ja nun wirklich erst seit ein paar Jahren.. ;-))

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.11.2013, 19:07:56 GMT+1
Andreas S. meint:
Ja und die is a net so rischtisch monnemerisch!
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

V-Lee
(TOP 500 REZENSENT)   

Ort: Wien

Top-Rezensenten Rang: 562