Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17
Kundenrezension

153 von 186 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Konsequente Weiterentwicklung in die falsche Richtung, 30. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: The Big Bang Theory - Die komplette fünfte Staffel [3 DVDs] (DVD)
„It’s not what it looks like“. Mit diesen Worten endete die vierte Staffel, und mit diesen Worten beginnt auch Staffel 5. Denn die Staffel startet an dem Tag, an dem die vierte Staffel endete, und Sheldon grübelt beim Mittagessen über diese Aussage von Penny am selben Morgen. Nachdem sich im Finale der vierten Staffel die Ereignisse überschlagen haben, herrscht einige Spannung in der Gruppe. Diese werden ungewollt von Sheldon gelöst, der sich in seinen Handlungen von den emotionalen Problemen seiner Mitmenschen natürlich wenig beeinflussen lässt.
Die fünfte Staffel ist geprägt von allerlei Beziehungsproblemen. Die Frischverlobten Howard und Bernadette planen Ihre Hochzeit, haben so Ihre Probleme mit den künftigen Schwiegereltern, und einige Mal gerät Howard in Schwierigkeiten wegen seiner Vergangenheit. Leonards Fernbeziehung zu Priya hält nicht lange und so beschließt er einen zweiten Versuch bei Penny zu unternehmen, dem diese gegenüber nicht abgeneigt ist. Sheldon und Amy schließen mittlerweile eine Freundschaftsvereinbarung, wodurch Sheldon Amy nun offiziell als "seine Freundin" anerkennt.
Im Prinzip werden die in Staffel Vier begonnen Ereignisse weiter vorangetrieben. Allen voran die Intensivierung der Beziehung von Sheldon und Amy. Amy wurde ursprünglich als weiblicher Sheldon in der Serie etabliert, verhält sich aber immer mehr wie eine typische Frau und sorgt somit für einige romantische und damit befremdliche Momente.
Durch die erneute Beziehung zu Bernadette verschwindet der Howard der ersten Staffeln vollkommen von der Bildfläche. Der Mann der bei jeder Gelegenheit jeder Frau nachgestiegen ist, der mit kuriosen Verführungsmethoden für viele Lacher in der Serie sorgte ist gezähmt, und steht nun zwischen zwei Frauen, die ihn beide für sich haben wollen. Der Running-Gag dass man seine Mutter nur hört, aber nie sieht, wird in dieser Staffel etwas überstrapaziert. Zu häufig sind dafür mittlerweile Ihre Auftritte geworden.
Deswegen ist der Charakter der für die besten Momente in dieser Staffel sorgt, derjenige der sich treu geblieben ist, Raj. Erst klärt er den One-Night-Stand mit Penny auf, den hat er verschiedene „Beziehungen“ mit Frauen die ihn wirklich verstehen, und kann die anderen Jungs mal für ein ganzes Wochenende von ihren Freundinnen wegreißen. Er vermisst die "guten alten Zeiten" ähnlich wie ich.
Besonders ärgerlich ist die Veränderung in der Beziehung von Leonard und Penny. Als die beiden in der dritten Staffel zusammen waren, musste Leonard noch bei allen Debatten nachgeben, weil Penny ja angeblich sofort wieder einen Freund hätte, während Leonard erst wieder eine Freundin finden würde, wenn er weiß wie er sich eine baut. Das hat sich mittlerweile geändert. In der vierten Staffel hat Leonard mit Rays Schwester wieder eine Freundin. In dieser Staffel trifft er auch gleich eine Frau die auf ihn steht, die Affäre scheitert nur an seiner zum dem Zeitpunkt noch Vorhandenen Beziehung zu Priya. Leonard ist also zum Frauenheld mutiert, ein Aspekt der auch in Staffel 6 wieder Beachtung findet.
Im Gegensatz dazu steht Penny, die uns zu Beginn der Serie als die Schönheit mit vielen Freunden hinter der quasi alle Männer der her sind vorgestellt wurde. Nach der Beziehung zu Leonard in Staffel 3 muss sie den Kontakt zu ihren anderen Freunden abgebrochen haben, denn sie hängt nur noch mit Bernadette und Amy rum. Auch laufen ihr offenbar keine Männer mehr hinterher. Okay, sie wirft Leonard schon wenige Folgen nach Beendigung der Beziehung vor, dass sie wegen ihm nicht mehr mit dummen Typen ausgehen kann, aber musste die Macher das wirklich ernst meinen? Ihr ständiges Leonard-Hinterhergejammer in Staffel 4 hat echt genervt, und in dieser Staffel kehrt sie nun zu ihm zurück als ob sie keine andere Wahl hätte. Sie die sich doch die Männer aussuchen kann.
Sie ist nicht mehr die Schnittstelle zwischen der echten Welt und den Nerds, nein sie ist ein Teil der Nerds geworden. Wobei die Nerds ja schon lange keine mehr sind. Leonard ist ja quasi schon die ganze Serie hinter Penny her oder hat eine Beziehung. Sheldon wird von Amy gezähmt und Howard ist seit der erneuten Beziehung mit Bernadette sowieso nicht mehr der Alte.
Natürlich hat die Staffel auch ihre guten Momente. Die Dreiecksbeziehung zwischen Bernadette, Howard und seiner Mutter sorgt für skurrile Situationen, und auch Sheldon darf in einigen Folgen ganz er selbst sein: Er startet einen Videoblog über Flaggen, er duelliert sich mit seinem Erz-Feind Kripke um ein Büro, er macht sich zu Howards Sklaven weil er Stephen Hawking treffen will, er versucht sich bei den drei Jungs für einen fiesen Halloweenstreich zu revanchieren, und mein persönlicher Höhepunkt: Nachdem wegen einer Krankheit seines Friseurs sein monatlicher Haarschnitt ausfällt merkt Sheldon das die Erde sich weiterdreht wenn seine Welt in Ungleichgewicht fällt, und beschließt nicht mehr so strenge Regeln zu haben, was er natürlich maßlos übertreibt. Außerdem darf Howard zur ISS fliegen, die Vorbereitung dafür hat auch ihre sehenswerten Aspekte.
Was leider immer weniger wird sind die genialen Momente bei denen Sheldon und Penny aneinander geraten, oder sie ihm offenbart das sein Verhalten für viele Menschen befremdlich ist. Durch die Erweiterung der Gruppe um Amy und Bernadette teilt sich die Handlung immer öfter in mehrer Stränge auf. Entweder hängen die vier Jungs und die drei Mädels jeweils zusammen herum, oder die drei Pärchen, weswegen Sheldon und Penny eben viel weniger Berührungspunkte haben.

Staffel 4 hat es begonnen, Staffel 5 setzt die Tendenz fort: TBBT ist zu einer Romcom geworden. Im Vordergrund stehen nun Liebesbeziehungen wie man es schon aus zahlreichen Sitcoms kennt. Die Reihe ist immer noch gut, hat aber zu viel ihres ursprünglichen Konzeptes verloren. Die Nerds müssen nur noch in wenigen Folgen mit der Außenwelt zurechtkommen. Häufig geht es um kleine Reiberein innerhalb der 7er-Gruppe, und das ist meistens nicht so unterhaltsam wie die Konflikte zwischen den Jungs und dem Rest der Welt früherer Tage.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 14 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 01.02.2013, 10:32:03 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 04.02.2013, 09:01:41 GMT+1
M.G.187 meint:
Ganz ehrlich: Das ist die beste TBBT Rezension die ich je gelesen habe. Ich liebe diese Serie über alles, aber es wäre einfach noch so viel Potenzial vorhanden gewesen. Ich meine dass bereits in Staffel 3 bzw. 4 DREI der 4 Nerds eine feste Freundin haben(was man in Staffel 1 allerhöchstens bei Leonard HOFFEN konnte) ist einfach derart lächerlich....Dass Penny und Leonard IRGENDWANN zusammenkommen war ja klar, aber dass er nebenbei noch so viele attraktive Frauen hat einfach unglaubwürdig. Der Charakter von Amy fing sehr gut an(letzte Folge Staffel 3, erste und zweite Folge Staffel 4), ist aber jetzt einfach nur eine Ausgeburt an Überflüssigkeit, die den Star der Serie, Sheldon einfach derart versaut, dass mir die Galle hochkommt...Wie du sagst es gibt immer weniger Momente mit Sheldon und Penny und allgemein weniger Nerd-meets-Real-Life Momente, weil sie alle nur noch mit ihren Frauen abhängen. Es ist traurig, aber das ist so einer zweiten Friends Sitcom geworden.

Zum Vergleich mit anderen Sitcoms: Bei Friends kommen auch NUR Chandler und Monica dauerhaft zusammen, alle anderen haben nur Gelegenheitsbeziehungen. Selbiges bei How I met your mother: Was wäre Barney wenn er gleich in Staffel 3 Robin heiraten würde? Das versaut doch das beste an der Serie....Gott selbst Ted hat seine Traumfrau nach 7 Staffeln immer noch nicht gefunden, aber klar, die Nerds von TBBT schaffen das in 3 Staffeln....Es klingt hart, aber TBBT wird immer schlechter und man kann es nicht mal mehr rückgängig machen: Es gibt für Sheldon keine andere Frau als Amy, für Leonard keine andere als Penny und für Howard keine andere als Bernie, die Beziehungen hätten aber alle erst nach und nach so in den Staffeln 6 und weiter ANFANGEN sollen, dann hätte man die Serie durchaus bis Staffel 8-9 ziehen können(mit eben den Beziehungsproblemen, die sie jetzt schon in den Staffeln 4-5 haben). So wird die Serie aber bald ins bodenlose abstürzen, weil mehr als: Howard verkracht sich mit Bernie wegen seiner Mum, Leonard mit Penny weil er eifersüchtig ist, Sheldon mit Amy weil sie(aus welchem Grund auch immer) mehr und mehr wie eine normale Frau wird und irgendwas romantisches tun will und er es nicht versteht.....gibt es nicht mehr.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.02.2013, 01:52:56 GMT+1
Jens Hanel meint:
Danke für deine Meinung.
Ich bin auch ein Fan seit der ersten Staffel, und finde genau deswegen diese Entwicklung so bedauerlich.
Dass Leonard und Penny in der dritten Staffel zusammengekommen sind war eigentlich in Ordnung. Man hat es Leonard wirklich gegönnt, und es hat damals einige neue Aspekte in die Reihe gebracht. Vor allem weil Penny und Sheldon nun mehr miteinander auskommen mussten. Das Ende der Beziehung war ein konsequenter und zur Reihe passender Schritt. Auch die Beziehung von Howard und Bernadette hat zu dem Zeitpunkt gut rein gepasst, und durch ihr fast unbemerktes Ende nicht gestört. Bis zum Ende der dritten Staffel hat das dann ja auch alles noch funktioniert. Penny findet wieder einen Freund der zwar groß aber dumm ist, und die Jungs gehen wieder ihren Hobbys nach. Aber dass kurz darauf Sheldon eine Freundin findet, Howard wieder mit Bernadette zusammenkommt und Penny Leonard zurückhaben will, das hat dann einfach nicht mehr gepasst.
In dieser Staffel hätte man das wieder gerade biegen können. Amy hätte man aus der Reihe entfernen können, indem sie mit Sheldon Schluss macht weil sie einfach merkt dass sie eine „normale“ Beziehung will, was er ihr nicht bieten kann. Kurz vor der Hochzeit gab es eine Folge in der die Beziehung von Bernadette und Howard wegen dessen Vergangenheit auf der Kippe steht, und Leonard und Penny hätten nach dem Beta-Test merken können, dass sie es lieber nicht ein zweites Mal miteinander versuchen. Aber nein, wir haben eine Beziehungscomedy mit drei Paaren.

Zu deinem Vergleich mit HIMYM:
Die Serie hatte vermutlich von Anfang an einen sehr durchdachten Plan. Dass Ted die Mutter erst am Ende kennen lernt gehört zum Konzept der Serie und da er sie auf der Hochzeit von Robin und Barney kennen lernt, was vermutlich auch von Beginn an geplant war, durften auch die nicht zu früh zusammenkommen.
Bei TBBT gibt es diesen Masterplan mit vordefiniertem Ende meiner Meinung nach wohl eher nicht. Die Serie entwickelt sich Staffel für Staffel.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.02.2013, 09:00:08 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 04.02.2013, 09:00:43 GMT+1
M.G.187 meint:
Stimmt schon, der Masterplan war vermutlich höchstens Leonard kommt irgendwann mit Penny zusammen, für die anderen scheinen sie sich nicht wirklich eine komplette Geschichte ausgedacht zu haben. Stimme zu, dass bis Staffel 3 alles perefkt gepasst hat. Aber was machen sie dann eigentlich mit Raj da die ganze Zeit in den Staffeln 4+5? Bis auf das, das er selektiven Mutismus hat, ist er mit ABSTAND sowohl äußerlich, als auch innerlich der normalste aller Nerds und hauptsache der findet immer noch nicht die eine....Er tut mir seit Staffel 4 einfach nur noch leid, weil er so überflüssig ist....

Veröffentlicht am 26.02.2013, 18:24:11 GMT+1
Legostein meint:
Dem ist nichts mehr hinzu zufügen! Ich habe die gleiche Meinung! Danke.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.04.2013, 01:14:11 GMT+2
B.C.M. meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.04.2013, 01:15:10 GMT+2
B.C.M. meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.04.2013, 03:21:10 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 11.04.2013, 10:47:42 GMT+2
Jens Hanel meint:
"Danke für den HIMYM Spoiler! "

Gilt das noch als Spoiler? Immerhin ist die Folge vom Mai 2012, kam mittlerweile schon im deutschen Fernsehen und ist hierzulande auch schon auf DVD erschienen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.04.2013, 13:36:46 GMT+2
M.G.187 meint:
Danke, ich dachte mir auch grade, das mit Barney und Robin weiss man schon seit über einem Jahr. Und wenn man eine Serie nicht ständig verfolgt, sobald was neues rauskommt, muss man auch im Internet mit Spoilern rechnen...aber tut mir leid für dich Rue Morgue.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.09.2013, 05:37:44 GMT+2
G. Falkenau meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.09.2013, 06:39:10 GMT+2
Jens Hanel meint:
Ich habe die sechste Staffel bereits komplett gesehen, und hatte auch schon ein paar Folgen davon gesehen als ich diese Rezession geschrieben habe. Ich habe es ja geschrieben, die Staffel hatte auch ihre guten Momente in denen ich lachen konnte. Aber das war deutlich weniger als in den vorherigen Staffeln! Die Serie ist weiterhin gut, ich habe lange überlegt ob ich der Staffel drei oder vier Sterne gebe. Aber mir gefallen die Veränderungen gegenüber den ersten drei Staffeln einfach nicht, und die waren nunmal glatte 5er.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›