Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Herbst Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Selbstgemachtes verkaufen bei Amazon Handmade HI_PROJECT Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited FußballLiveAmazonMusic

Kundenrezension

TOP 1000 REZENSENTam 24. Februar 2014
Emma Hansen, die attraktive blonde Kriminalbeamtin in der Mordkommission Ludwigshafen, fixiert mit ihren wachen blauen Augen auch im zweiten Band des Autors Jörg Böhm die zahllosen Verdächtigen dieses Krimis und geht forsch und mit viel Energie an ihre Fälle heran.

Diesmal wählt der Autor den Ort Burrweiler an der Südlichen Weinstraße als Schauplatz seiner Handlung, und ruft die taffe Mordermittlerin auf den Plan. Ihr zur Seite steht Matthias Hellmann, ein ansehnliches Exemplar der Gattung Mann, seines Zeichens Kriminalbeamter und neuer Partner von Emma. Der Mord, den das neue Team untersuchen soll, geschieht in einem Weinkeller, der Weinbauer Günther Rabold scheint einer Kohlendioxidvergiftung erlegen zu sein. Doch einige mysteriöse Umstände deuten durchaus darauf hin, dass hier eventuell auch jemand nachgeholfen haben könnte. Dass dies nur der Beginn einer Reihe von Mordfällen ist, verblüfft mich nicht. Wie bereits in seinem Debütroman „Und nie sollst du vergessen sein“ legt er auch in seinem zweiten Band geschickt inszenierte Fährten, die mich unweigerlich in die falsche Richtung locken. Bereits nach einigen Kapiteln verdächtigte ich beinahe jede der handelnden Personen, vermutete in alle Richtungen einen Mordanschlag, und lag – wie immer – völlig falsch. Das hitzköpfige Ermittlerduo Emma und Matthias steht sich in seiner Sturheit und Heißblütigkeit in nichts nach und bringt dadurch auch eine persönliche Note der ermittelnden Beamten ins Geschehen.

Jörg Böhm lässt die Figuren dieses Buches kleinen, raffinierten Schachzügen gleich durch den Plot ziehen, wobei sich dem Leser nur ganz behutsam, nach und nach, Zusammenhänge erkennen lassen. Der durchwegs hohe Spannungsbogen trug dazu bei, dass ich, einmal begonnen, das Buch nicht mehr aus der Hand zu legen vermochte, bis ich die letzte Seite gelesen und das Rätsel um die Identität des Mörders endlich gelöst hatte.

Der außergewöhnliche Schreibstil hat mich auch diesmal sehr für sich eingenommen. Ich genieße es, die geistigen Ergüsse aus der Feder von Jörg Böhm zu lesen, zumal er sich nicht nur auf den Kriminalfall selber beschränkt. Der Autor versteht es, seine raffiniert aufgebauten Fälle mit interessanten und lebendigen Charakteren zu bestücken, und die liebevolle und detaillierte Beschreibung von Landschaft, Lokalitäten und Gemütszuständen macht die Lektüre zu einem reinen Vergnügen.

Ich kann aus meiner Sicht nur eine uneingeschränkte Leseempfehlung aussprechen und Liebhabern des Kriminalromans dieses Buch wärmstens ans Herz legen. Fünf Bewertungssterne für ausgezeichnete Unterhaltung, einen hohen Spannungsfaktor und einen Schreibstil, der mich dazu veranlasst, einem weiteren Kriminalroman dieses Autors bereits voller Erwartung und Vorfreude entgegenzusehen.

Abschließend möchte ich mich noch sehr herzlich dafür bedanken, dass ich dieses Buch im Zuge einer Lovelybooks-Leserunde lesen und besprechen durfte.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
0Kommentar Missbrauch melden Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,5 von 5 Sternen
95