flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicApp AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezension

am 8. September 2010
Neben dem sun-mover benutze ich noch eine sehr günstige 5in1-Kombination, die weniger als die Hälfte kostet und viele nützliche Funktionen bietet.
Sie hat aber die Schwäche, dass der Rahmen nicht fest genug ist und die Oberfläche daher immer wabert und das Licht nur in zittrigen Flecken auf die Person reflektiert wird (man kennt das ja von bewegten Wasseroberflächen, die auch immer eine unruhige Reflexion besitzen). Außerdem ist der Goldton zu warm für digitale Sensoren.
Der sun-mover in der zebra-Bespannung ist an die Farbgebung der Digitalfotografie angepasst und bewirkt ungefähr das Gleiche, wie in der Analogfotografie der Goldreflektor. Mir ist er mittlerweile zu warm und ich werde mir daher noch den silbernen sun-mover bestellen.

Seine Stärke ist neben der hochwertigen Bespannung natürlich der Griff und der feste Rahmen, der nicht nur für eine gleichmäßige Ausleuchtung sorgt, sondern auch die einhändige Bedienung erlaubt, ohne dass sich die Oberfläche verzieht. Eine einhändige Ausleuchtung ist allerdings keine Dauer-Lösung, weil man sich beim Fotografieren nicht nur auf die Kameraeinstellungen konzentrieren muss (und d.h. eben auch, sie gegebenenfalls zu ändern, wofür man teilweise beide Hände braucht), sondern beim Portrait-Shooting auch auf die Person, die man fotografieren möchte. Wenn man dann noch anfängt, mit einer Hand am Reflektor zu hantieren, sieht das nicht nur albern aus, sondern wirkt vermutlich auch etwas gestresst - was es ja auch ist. Wer mit Reflektor vernünftig arbeiten will, braucht einen Assistenten.
Durch die plane Oberfläche kann der sun-mover das Licht außerdem effektiver nutzen und ist erheblich heller als ein günstiger Reflektor. Gerade bei starkem Sonnenlicht macht sich der Unterschied deutlich bemerkbar!
Nachteil der Konstruktion ist natürlich, dass man für jede Bespannung einen neuen sun-mover kaufen muss :-(

Ich verwende nach wie vor beide Modelle, wobei der 5in1-Reflektor bei mir vor allem als Diffusor und selten als Lichtblocker verwendet wird.
Zum Einstieg würde ich aber erst mal den neutralen silbernen sun-mover empfehlen, denn die zebra-Bespannung braucht man seltener, wenn man sie überhaupt braucht...

Achtung: der Rahmen steht unter starker Spannung. Wenn man versucht, ihn einhändig aufschnappen zu lassen, flappt er mit einer solchen Gewalt auf, dass man bequem ein Pferd töten könnte. Also unbedingt nur mit beiden Händen öffnen. Leider ist einer der beiden Griffen verdeckt, solange der Schirm zusammen geklappt ist. Das Handling ist daher nicht ganz einfach und nicht ganz ungefährlich.
43 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|22 Kommentare|Missbrauch melden| Permalink

Produktdetails

3,5 von 5 Sternen
52
79,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime